Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Claudia
    Gast

    Rheuma-Test negativ und trotzdem Knoten an den Fingergelenken

    Anzeige
    Hallöchen,
    habe heute den Befund meines Rheumatestes bekommen - nichts. Man könnte sich richtig glücklich schätzen, waren da nicht die Linsengroßen Beulchen am ersten Fingergelenk. Nur die Leukos und der CRP wert waren erhöht. Der Arzt meinte da wären irgendwo Bakterien. Habt Ihr noch einen Rat für eine Hypochonderin?

    Gruß
    Claudia

  2. #2
    Roxy
    Gast

    Re: Rheuma-Test negativ und trotzdem Knoten an den Fingergelenken

    Hi Claudia,

    kurz gesagt. Das müsste Dein Arzt wissen ! Wenn er es nicht weiß empfehle ich ihn zu wechseln.
    Ist er Rheumatologe?
    Ich denke Du meinst den Rheumafaktor. Oder?

    Ein negativer Rheumafaktor sagt leider nichts daüber aus ob Du nun Rheuma hast oder nicht !
    Ich habe auch keinen Rheumafaktor, ABER RHEUMA ...
    und nochdazu nicht gerade von der zimperlichsten Sorte.
    Also lass Dir nichts so schnell einreden.
    Dran bleiben heißt die Devise.

    Liebe Grüße
    Roxy

  3. #3
    Ann-Kathrin
    Gast

    Re: Rheuma-Test negativ und trotzdem Knoten an den Fingergelenken

    Hallo Claudia,

    meine Diagnose hat u.a. so lange gedauert, weil mein Rheumafaktor negativ war, und meine Ärztin daraufhin meinte ich hätte ganz sicher kein Rheuma.
    Und das war ein Fehler - ich habe Rheuma, und wie!
    Ich denke einer der etwas sichereren Wege ist die Bestimmung der Antikörper, also eine ANA-Titer-Bestimmung / Screening.

    Und ich meine, dass dein Arzt dich zur Sicherheit mal an einen Rheumatologen überweisen sollte, der kann dann eher sagen, ob du Rheuma hast oder nicht.

    Ich wünsch dir viel Glück bei der Suche
    ;-)
    atti

  4. Anzeige
  5. #4
    silvi
    Gast

    Re: Rheuma-Test negativ und trotzdem Knoten an den Fingergelenken

    hallo claudia,
    stell dir vor, ich hatte schon seit jahren einen viel zu hohen rheumafaktor und trotzdem hatte ich "kein" Rheuma, die schmerzen allerdings unerträglich. laut der 12 vorangegangen rheumatologen, zu denen mich mein hausarzt überwies, war irgend ein wert, der eben rheuma ausmacht, eben nicht schlecht, deshalb kein rheuma. es wurde dann fibromyalgie diagnostiziert. erst im vergangenen jahr, als mich mein hausarzt wieder mal zu einem anderen rheumatologen überwies, wurde dann entzündliches rheuma diagnostiziert, zusätzlich zur fibromyalgie.
    ich habe auch so knötchen an den fingergelenken und der rheumadoc meinte, dass das arthritis sei. habe aber erst wieder einen termin, um das genau abzuklären.
    ich wollte dir eigentlich nur mitteilen, dass man oft einen sehr grossen verschleiss an ärzten hat, bis sich endlich mal einer die mühe macht, sich eben länger mit einem zu beschäftigen und intensiver zu untersuchen.
    dafür wünsche ich dir alle kraft und alles, alles gute
    silvi

  6. #5
    Heidi
    Gast

    Re: Rheuma-Test negativ und trotzdem Knoten an den Fingergelenken

    Anzeige
    Hallo Claudia...
    Ich heiße Heidi und leide unter anderem an einer Fingerpolyarthrose der Mittel- u. Endgelenke, Schwanenhalsdeformation. Auch leide ich an einer seronegative chronische Polyarthritis, der Rheuma wert ist negativ, deshalb seronegativ. Du siehst man kann auch Rheuma haben wenn diese Wert negativ ist. Viele Ärzte kennen sich leider nicht aus, es fehlt an Weiterbildungsmaßnahmen, die Dummen sind dann wir (Simulanten). Lasse Dich doch einmal in einem Rheumazentrum behandeln, dort wird wenigstens eine Diagnose gestellt.
    mfg
    Heidi

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •