Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Guido
    Gast

    Basistherapie mit Azulfidine

    Anzeige
    Hallo Alle,

    fange gerade eine Basistherapie mit Azuldifine RA an. Hat irgendjemand Erfahrung damit. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Zeug hilft und nach welcher Zeit. Habe Schwellungen am Daumen in der Hand und im Sprunggelenk.

    Gruss

    Guido

  2. #2
    nati
    Gast

    Re: Basistherapie mit Azulfidine

    hallo, guido

    bei azulfidine musst du mit ca. einem halben jahr rechnen, bis das medikament greift. plus - minus einen monat. wenn bis dahin keine linderung der beschwerden einsetzt, muss an ein anderes basismed. gedacht werden. habe selber zwar kein rheuma, aber habe 6 jahre in einer rheumaklinik gearbeitet.
    hoffe,dass ich dir etwas weiterhelfen konnte.

    ein schönes wochenende wünscht nati

  3. #3
    lara
    Gast

    Re: Basistherapie mit Azulfidine

    hallo guido,
    bei mir wurde im febr.2001 rheuma festgestellt und ich bekam auch azulfidine und gleichzeitig kortison, da mein ganzer körper voll entzündungen war. das hat mir auch sehr geholfen und die schmerzen wurden weniger. dann habe ich auf anraten meines rheumatologen das kortison ausschleichen lassen aber noch weiter azulfidine genommen. (Da war ich gerade auf Reha) nach 3 tagen, an denen ich kein kortison mehr nahm, habe ich so schrecklich auf das azulfidine reagiert, dass ich am ganzen körper rote flecken bekam, die auch sehr juckten. es wurde dann festgestellt, dass ich allergisch auf das medikament reagiert habe. habe dann kortisonspritzen bekommen und azulfidine abgesetzt. dann gingen die flecken zurück.
    jetzt habe ich das grosse problem, daß ich im moment nichts gegen rheuma, sonder nur gegen schmerzen was bekomme. habe auch noch fibromyalgie und osteoporose. ich hänge jetzt so richtig um und weiss vor lauter schmerzen nicht mehr was ich machen soll.
    weiss vielleicht jemand ein mittel, das helfen könnte? ich kann eigentlich nichts mehr machen, bin sehr verzweifelt.
    trotzdem viele liebe grüße und noch schönen 3. advent wünscht
    lara

  4. Anzeige
  5. #4
    Tanja
    Gast

    Re: Basistherapie mit Azulfidine

    Anzeige
    Hallo Guido,

    ich habe vor 1 Woche mit Azulfidin angefangen (habe einen Bechterew und ebenfalls die meisten Probleme im Moment mit den Handgelenken, Finger, Fussgelenken), nach Drei Einnahmen aber Probleme mit dem Darm, wobei ich nicht weiss ob das Nebenwirkungen des Medis sind.
    Fange nun nach 1wöchiger Pause wieder damit an.
    Soweit ich weiss sind die häufigsten Nebenwirkungen Hautprobleme (Ausschläge) und Übelkeit, Erbrechen.
    Der Wirkungseintritt liegt bei 1-3 Monaten, wie oben schon jemand geschrieben hat. Wichtig sind die regelmässigen Laborkontrollen im Abstand von 1-2 Wochen (Leber,Nierenwerte).
    Ob es wirkt ?
    Ich denke das kommt zum einen auf die Erkrankung an, zum anderen auch ob du vielleicht zu den 30% gehörst bei denen das Medikament nicht anspricht.
    Ich habe auch lange überlegt ob ich die Basistherapie anfangen soll, und bin letztendlich zu dem Schluss gekommen, dass es jeder für sich selbst ausprobieren muss.
    Den die Erfahrungen sind wohl sehr unterschiedlich.
    Meine Rheumatologin meint beim Bechterew bestehen sehr gute Chancen die Entzündung zum Stillstand zu bringen.

    Was hast du für eine Erkrankung ?

    Viele Grüsse
    Tanja E.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •