Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12 2015
    Beiträge
    39

    Radiosynoviorthese ?

    Guten Morgen zusammen,

    kann eine Radiosynoviorthese helfen, dass die Schmerzen in meinen Handgelenken weggehen ? Medikamente haben bis jetzt nicht geholfen. Alle wurden abgesetzt, nur das Kortison nehme ich noch. Meine Handgelenke tun mir sehr weh aber die Finger kann ich noch alle gut bewegen.
    Ich habe immer Entzündungen im Blut. BSG 30/60 CRP 1,2.
    Wie würde die Behandlung vor sich gehen? Und womit muss ich rechnen? Nebenwirkungen etc. und tut das sehr weh? Muss ich dafür im Krankhaus bleiben? Wer hat das schon mal machen lassen?
    Lieben Dank im Voraus.

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von Resi Ratlos
    Registriert seit
    01 2016
    Beiträge
    273
    Guten Morgen Lütje,

    eine Radiosynoviorthese ist (nur bzw. vor Allem) dann gut geeignet, wenn es einzelne Gelenke sind, die nicht recht zur Ruhe kommen wollen - das könnte bei Dir durchaus zutreffen, so wie Du es schilderst.
    Dabei wird nach vorheriger szintigrafischer Kontrolle eine radioaktive Substanz (geringe Strahlung, geringe Eindringtiefe, kurze Halbwertszeit, also nach 1-2 Tagen wieder "weg") in das betroffene Gelenk eingespritzt; das kann manchmal zu lang anhaltender Besserung der Beschwerden führen, weil es lokal zu einer Entzündungshemmung kommt.

    Zu Deinen anderen Fragen: wie jede Punktion kann das natürlich auch mal schmerzhaft sein (wird sich an den Handgelenken in Grenzen halten und ist ja auch nur eine kurze Angelegenheit), Nebenwirkungen sind mir persönlich bei Vorgehen lege artis nicht bekannt und stationär musst Du dazu normalerweise auch nicht.
    Verständlicherweise klingt das "dramatischer" als die Punktion bei einer Blutentnahme, ist damit aber annähernd vergleichbar. Du musst lediglich die betroffenen Gelenke für 1-2 Tage etwas ruhig halten; bei den Handgelenken bedeutet das, dass Du nicht gleich nach dem Eingriff alle Fenster putzen, sämtliches Holz für den Winter hacken oder die Autoflotte der Familie polieren solltest

    Ich wünsche Dir viel Erfolg mit der Methode!

    Gruß, Resi.
    Mein großer Bruder heißt Rudi und isst gerne Radi

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12 2015
    Beiträge
    39
    Hallo Resi,
    du machst mir Mut!! Und tapfer für eine kurze Zeit kann ich auch sein. Von wem muss ich eine Überweisung zu dieser Behandlung haben? Muss das ein Rheumatologe sein, oder kann das auch ein Orthopäde sein? Oder kann man ohne Überweisung zu einem Radiologen gehen?

  4. Anzeige
  5. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von Resi Ratlos
    Registriert seit
    01 2016
    Beiträge
    273
    Lütje,

    normalerweise kann Dich jeder dahin überweisen. Ich würde aber erst eine passende nuklearmedizinische Praxis oder Klinik suchen, denn diesen Eingriff führen nicht alle durch.
    Die können Dir dann auch genauestens sagen, was Du brauchst
    Mein großer Bruder heißt Rudi und isst gerne Radi

  6. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02 2015
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    17
    Hallo Lütje, ich hatte diese Radiosynoverthese (RDS). ICh hatte schlimme schlimme Schmerzen im Daumensattelgelenk. Also wie Resi schreibt, einzelne Gelenke. Aber bei mir waren wirklich beide Seiten stark betroffen. Selbst Cortison wurde in die Gelenke gespritzt und hat nicht mehr geholfen.

    Daraufhin wurde ich vom Rheumatologen zum Nuklearmediziner überwiesen. Dieser hat dann Voruntersuchungen gemacht, aber von dem Nuklearmediziner wurde ich dann nochmal zu einem anderen Nuklearmediziner überwiesen, der dann die RDS durchgeführt hat.

    Ich selbst empfand das Einspritzen in das Daumensattelgelenk als sehr sehr schmerzhaft. Und das auf beiden Seiten...........heftig. Jetzt weiß ich ja nicht, welches Gelenk bei dir betroffen ist.

    Ich musste mindestens 5Tage Ruhe halten. Die Hände wurden sehr stark verbunden, damit man kaum Spielraum hat. Also ein bissel an u aus ziehen, das geht schon. Darf man auch machen. Aber mehr nicht. Bei mir wurde es auch ambulant gemacht.

    Aber unter dem Strich, hat es mir überhaupt nicht geholfen. Null. Letztendlich hatte ich eine Seite jetzt operieren lassen, aber die Schmerzen bestehen immer noch. Also lass ich das andere Gelenk vorerst nicht operieren.

    Demzufolge wird wohl die rheumatische Erkrankung in Verantwortung treten und ich mich momentan auch auf der Stelle bewegen.

    Hoffe dir mit den Infos erstmal geholfen zu haben. Solltest du noch Fragen haben, nur zu........
    Liebe Grüße

    Ines

  7. #6
    Moderatorin Avatar von kukana
    Registriert seit
    04 2003
    Ort
    Köln
    Beiträge
    9.781
    Blog-Einträge
    9
    Hallo Lütje,
    meine letzte RSO war vor einem halben Jahr am linken Handgelenk, nachdem die Injektion mit Cortison nichts bewirkte.

    Zuerst wurde eine Szintigraphie gemacht um die Entzündungsherde nachzuweisen, den Termin für die RSO bekam ich für die Woche darauf. Da das Handgelenk dann stillgelegt wurde, musste ich mit öffentlichen Verkehrsmitteln dorthin, 2 Tage Ruhe danach, d.h. Krankmeldung für den Arbeitgeber bekam ich mit.

    Der Eingriff selbst wird unter Röntgenkontrolle gemacht, ich konnte zugucken und sehen wie sich der Wirkstoff verteilt. Habe sogar ein Foto bekommen.

    Erfolg: nach einer Woche wesentlich weniger Schmerzen, seitdem schmerzfrei. Früher habe ich oft eine Bandage getragen, die liegt jetzt in der Schublade.

    RSO an Daumen und auch Fingergrundgelenken hatte ich früher auch schon erfolgreich.

    LG Kukana

    * hier ein Link zu der Praxis in der ich war:
    http://www.praxis-nuramed.de/leistun...oviorthese.php

  8. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12 2015
    Beiträge
    39
    @Kukana, das liest sich ja wirklich wunderbar. Ich freue mich für dich!!! Bei mir sind es beide Handgelenke, seitlich sieht man deutlich die gewuchterte Gelenkhaut. Ich werde mich gleich morgen kümmern. Bin so froh, dass ich euch hier gefunden habe. Das nimmt mir viel Angst. Natürlich ist der Gang zur Untersuchung und Behandlung für mich immer beschwerlich, weil man sich ja immer selber verrückt macht, aber ich denke, dass ich jetzt bereit dafür bin.

  9. #8
    Moderatorin Avatar von kukana
    Registriert seit
    04 2003
    Ort
    Köln
    Beiträge
    9.781
    Blog-Einträge
    9
    Hi Lütje,
    Hast du denn bei dir vor Ort eine Möglichkeit zu einem guten Nuklearmediziner zu gehen? Sonst wäre Nuramed zwar weit zu fahren, aber vielleicht eine Option für dich? Aber ich denke da gibts bei dir auch eine Praxis oder Klinik?

    Die werden evtl. aber erstmal nur ein Gelenk machen, wenn beide lahm gelegt sind für ein paar Tage, dann kannst du nicht mal allein aufs Klo gehen


    PS: nochwas, wenn sich herausstellt dass sich diese gewucherte Gelenkinnenhaut schon irgendwo/-wie zusammengeballt hat, kann auch eine kleine arthroskopische Op gemacht werden inkl. manueller Synoviorthese. Das wird evtl. nötig sein wenn die Radiosyno nicht ausreichend war. Ich habe es mal andersherum gemacht, die RSO also nach einer Op. Andersherum wäre das besser gewesen- wusste ich aber damals nicht.

  10. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12 2015
    Beiträge
    39
    danke für die wichtige Info! Ich werde Bericht erstatten, wie es weitergeht.

  11. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03 2006
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.412
    Hallo!

    Ich hatte die RSO im Jahr 2002 am Sprunggelenk, Handgelenk, 6 Fingergelenken und 3 Zehengelenken (alles rechts). Sie hat mir in allen Gelenken sehr gut geholfen. Da es bei dir das Handgelenk betrifft will ich darauf näher eingehen. Ich will dir keine Angst machen, aber das tut ziemlich weh (genau wie das Sprunggelenk), aber ich habe seither keinerlei Schmerzen mehr darin gehabt und ich habe auch wieder Kraft in der Hand bekommen. Ich würde es jederzeit wieder machen lassen!

    LG, Inge

  12. #11
    Registrierter Benutzer Avatar von B.one
    Registriert seit
    10 2005
    Beiträge
    249
    Hatte im Laufe der Jahre schon mehrmals eine RSO (Knie, Daumensattelgelenke, Sprunggelenk). Hab es immer bei Nuramed in Köln machen lassen und war immer zufrieden. Bis auf einmal (DSG) hab ich keinerlei Probleme / Schmerzen bei der Injektion oder danach gehabt. Es hat, bis auf das Sprunggelenk, auch gut geholfen. Ich war dort sehr zufrieden und kenne viele, welche auch dort waren.
    Es gibt ein Leben vor dem Tod. - Wolf Biermann

  13. #12
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12 2005
    Ort
    Köln
    Beiträge
    67
    Hi, ich hatte auch schon mehrere RSO (Zehen-, Fuß- & Handgelenke). Es hat immer geholfen. Leider nicht für immer, aber ich war einige Monate schmerzfrei.
    Die eigentliche Behandlung war furchtbar, weil die Spritze genau in das entzündete Gelenk hineingespritzt wird und danach einige Tage Ruhe halten, besonders wenn man endlich kaum Schmerzen hat, war ziemlich schwer.

    Man darf es wohl nicht zu häufig machen, aber ich fand es sehr hilfreich. Dennoch werde es nie wieder machen, da beim letzten Mal Radioaktivität ausgetreten ist. Angeblich ist das noch nie passiert, bin ständig fototgrafiert worden und alle anderen Ärzte staunen immer meine Wunde an..... aber es kann halt passieren... ist mittlerweile nur ne kleine Narbe. keine Angst, die Chance ist wohl sehr, sehr gering.

  14. #13
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12 2015
    Beiträge
    39
    Anzeige
    Heute war ich bei der Rheumaärztin, um mit ihr die Radiosyn. zu besprechen. Ich muss jetzt erst mal ins MRT . Und falls meine Hände ein Endstatium erreicht haben, wird es nicht mehr gemacht. Als ich fragte was wir dann machen, sagte sie ganz lapidar "dann haben sie die A....Karte. " Jetzt habe ich Angst, denn die das letzte MRT war schon sehr schlecht. Ich nehme ja nur Kortison und kein Basis Medi, weil ich nix vertragen habe und weil nichts gewirkt hat. Mittwoche und Donnerstag habe ich die Termine zum MRT. Hoffentlich gibt es noch eine Hoffnung für mich.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Radiosynoviorthese
    Von -Lena- im Forum Operationen / Chirurgie, Radiosynoviorthese (RSO), Gelenkpunktion usw.
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.11.2014, 07:25
  2. Radiosynoviorthese
    Von Dori im Forum Allgemeines und Begleiterkrankungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.10.2007, 09:02
  3. Radiosynoviorthese
    Von eierwally im Forum Allgemeines und Begleiterkrankungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.12.2005, 15:13
  4. Radiosynoviorthese
    Von Ela_1 im Forum Ich bin neu!
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.08.2005, 13:18
  5. Radiosynoviorthese
    Von muck im Forum Allgemeines und Begleiterkrankungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.07.2005, 23:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •