Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Nohbal
    Gast

    Regenbogen Farben

    Anzeige

    Hallo,
    ich leide an Ra seit 5 Jahren. Medikamenttös bin ich gut eingestellt Decortin, Mobek, MTX (bis vor 4 mon. noch)

    Nun meine frage: Kennt das jemand das man ein Flimmern vor den Augen hat , aber im Augenwinkel nichts mehr erkennt. Das Flimmern wird begleitet mit bunten Farben.( die Farben sind schön , aber die schmerzen nicht. Der druck im Kopf nimmt zu)

    Ich bin damit auch schon zum Augenarzt gewessen aber Er meinte das mit meinen Augen sei alles i.o.

    Ich habe da mal was gehört, bekomme es aber nicht mehr zusammen.
    Das Rhaumerkrankte auch an sowas leiden können also eine Begleitserkrankung ist.

    Kann mir jemand helfen????
    Liebe grüße und eine Schmerzfrei Zeit.
    Nohbal

  2. #2
    Bernd
    Gast

    Re: Regenbogen Farben

    Hast Du Dir mal eine Computertomographie vom Kopf machen lassen ?
    Ansonsten kann ich Dir nur empfehlen die Medikamente neu einzustellen. Wenn ich das MTX wegen einer infektion o.ä. mal aussetzte bekomme ich auch schmerzen am linken Auge und sehstöhrungen (habe das Gefühl ein Loch im Seefeld zu haben). Der Augenarzt sagt auch bei mir das er nichts erkennen könnte.

  3. #3
    Elmar (ameise)
    Gast

    Re: Regenbogen Farben

    hi

    du meinst mit der begleiterkrankung sicherlich die regenbogenhaut entzündung.
    die ist es aber sicherlich nicht bei dir: denn erstens hätte der augenarzt sie GANZ SICHER entdeckt und zeitens eußert sie sich ganz anders. man hat da son "weichzeichner" sehen. wie bei den romantischen foto von mädchen mit weißen kleidern auffer wiese

    was das bei dir sein könnte habe ich aber auch keine ahnung.
    versuche aber unbedingt weiter herrauszufinden wodrann das liegt.

    viel glück dabei
    elmar

  4. Anzeige
  5. #4
    kukana
    Gast

    Re: Regenbogen Farben

    hallo, auch von mir ein kurzer hinweis. augenflimmern verbunden mit bunten farben und druckschmerz im kopf kann durchaus auch auf einen migräneanfall deuten. muss also nicht zwangsläufig als nebenwirkung der medikamente auftreten. sprich doch bitte mal deinen arzt daraufhinan, ob ihr das mal überprüfen könnt. der augenarzt hätte bei einer entzündung im oder am auge das sicher bemerkt.
    herzlichen gruss
    kukana

  6. #5
    llona
    Gast

    Re: Regenbogen Farben

    Das flimmern in den Augenwinkeln kann auch von nervlicher Überlastung oder Überanstrengung kommen.

    Ich hab das ab und zu wenn ich mich tierisch überanstrengt habe.

    Gruß
    Ilona
    PS: oft eh ich dann auch so Zacken, wie bei einem zerbrochenem Spiegel.

  7. #6
    Werner
    Gast

    Re: Regenbogen Farben

    Hallo Nohbal,
    ich habe auch cP und auch öfter Flimmern in den Augen.
    Bei mir kommt das meistens von den Schultermuskeln und Halswirbeln. Möglicherweise auch nur von den Halswirbeln, da ich dort mal einen Vorfall gehabt haben muß.
    Seit fast einem Jahr habe ich dazu permanent rote Augen und bin deswegen auch öfter beim Augenarzt. Ich bekomme Tropfen dagegen und muß aufpassen, daß die Regenbogenhaut nicht angegriffen wird.
    Er hat mir dabei erklärt, daß bei Rheumatikern natürlich nicht nur der Bewegungsapparat abgegriffen wird, sondern sich auch die Augenmuskeln verdicken können. Dadurch ist das Gleichgewicht der Muskeln gestört und es entstehen Doppelbilder, die man als Flimmern oder Unschärfe deutet. Hält man ein Auge zu, sieht man meistens richtig.
    Ich kenne mich ja nicht so genau aus, aber es kann sich bei Flimmern und farbigen Bildern auch um Durchblutungsstörungen handeln. Der Schwachpunkt ist natürlich hier wieder die Halswirbelsäule.
    Von einigen Medikamenten, wie Resochin kann man Netzhautablösungen bekommen, aber das hat der Augenarzt sicher untersucht.
    Ich weiß nicht, ob ich helfen konnte.
    Alles Gute und viele Grüße

    Werner

  8. #7
    Nohbal
    Gast

    Ihr habt mir alle einwenig helefen können

    Anzeige


    Guten morgen ersteinmal,

    ich werde es weiter beobachten,und abklären mit weiteren Besuchen bei Ärzten. Auch eine CP- Tumogarphie machen lassen. Es könnte alles sein. Aber manchmal braucht man einfach ein Denk anastoß.
    Ich habe da nie drauf geachtet, wenn ich ein Flimmern vor den Auge hatte ob es dann auch mit ein Schub zusammen hängen kann.

    Es ist nicht auf beiden Augen nur immer eins. Aber wenn es kommt und ich grade mit dem Auto unterwegs bin, muß ich anhalten da ich dann, wenn es zu Beispiel das Re. Auge ist die rechte Fahrbahnhelfte nicht mehr sehen kann.

    Ich habe auch schon daran gedacht ob mir gewisse Stoffe fehlen
    (Minerralien, Essen u.s.w.)
    Seit dem ich auf die Ernnährung achte ist es besser geworden.

    Trotz alle dem bin ich weiter Dankbar für Eure Erfahrungen.
    Liebe grüße Nohbal

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •