Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Knie-OP

  1. #1
    Maria
    Gast

    Knie-OP

    Anzeige
    Seit Jahresanfang habe ich Probleme in Finger-u. Zehengelenken, Müdigkeit... Festgestellt wurde leicht seropositive cP mit leicht lupoider Prägung. Behandlung MTX-Spritze 15 mg wöchentlich und 1 Tabl. Prednisolon (Kortison 5mg). Beschwerden jetzt nach 9 Spritzen super weg, aber seit Juni rechtes Knie dick. Erst Krankenhaus wegen Verdacht auf Thrombose, dann Bakerzyste gefunden. Schon 3 mal punktiert und 1 Cortisonspritze ins Knie - das half eine Woche bestens, nun ist es wieder dick. Als nächstes nur noch Entfernung der Gelenkhaut per OP? Ist es danach wirklich gut, oder kann ich radfahren, spazierengehen oder wohlmöglich tanzen ganz abschreiben? Welche Kliniken machen die OP? Orthopädische oder ganz besondere Einrichtungen? Ich war das ganze Jahr noch nicht im Urlaub und möchte nächsten Samstag für 2 Wochen in die Toskana. Oder soll ich es lieber lassen? Hat jemand Erfahrung mit Behandlung im Ausland?
    Vielen Dank für hoffnungsvolle Infos! Maria

  2. #2
    Sylke
    Gast

    Re: Knie-OP

    Anzeige
    Hallo Maria,

    habe vor 10 Jahren zwei Synovektomien (Gelenkinnenhautentfernung) machen lassen. Es wurde ein super Erfolg. Ich konnte wieder ganz normal laufen und alles. Operiert wurde ich damals in Bad Bramstedt, das ist in der Nähe von Hamburg. Praktisch ist, das man dort auch gleich nach der Krankenhauszeit eine Reha machen kann. So lange Du noch einigermaßen laufen kannst, würde ich den Urlaub nicht absagen. Das Rheuma soll uns nicht beherrschen, wir sollen das Rheuma beherrschen. Viel Spaß im Urlaub und viel Glück bei der bevorstehenden Op wünscht Dir

    :P Sylke

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •