Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Decortin 20

  1. #1
    Ursula Schulte
    Gast

    Decortin 20

    Anzeige
    Hallo,.....bin neu hier.
    Vor lauter Enttäuschung und Wut kann ich mich gar nicht bei euch vorstellen!
    War heute zum allererstenmal beim Rheumatologen, der auch ganz nett war.
    Ich soll Decortin 20 Einnehmen, ich will aber nicht!!! Er meinte aber, wenn ich es nicht nehme würden die Beschwerden schlimmer.

    Ist es ein starkes Mittel? 8 Tage soll ich es nehmen! Habe ich mit Nebenwirkungen zu rechnen.

    Entschuldugt meinen überfall, aber mir stehts bis oben!

    Ich möchte einfach nur wissen, ob ichs nehmen kann, ohne das ich was spüre. es reicht mir so schon.

    Vielen dank, im vorraus.
    Ich bin nicht immer so, aber der Tag reichte mir.........

    Liebe Grüße.....Ulla

  2. #2
    Angie Opitz
    Gast

    Re: Decortin 20

    Hallo Ulla,

    1. Willkommen bei uns! 2. Decortin kenne ich leider nicht. Ich kann Dir nur sagen, dass ohne wirkliche Hämmer bei entzündlichem Rheuma leider kaum etwas möglich ist. Das klingt aber schlimmer als es ist.

    Ich nehme täglich 5 mg Cortison, ohne das überhaupt nix ginge. Die Nebenwirkungen sind zu vernachlässigen. Habe von Juli bis vor 3 Wochen zusätzlich Methotrexat gespritzt bekommen. Es hat mir wunderbar geholfen, nur musste ich es leider wegen stark erhöhter Leberwerte wieder absetzen.

    Große Sorgen mache ich mir trotzdem nicht. Wenn man wegen Rheuma eine Basis-Medi bekommt, wird man engmaschig kontrolliert, so dass bei auftauchenden Problemen sofort gehandelt werden kann. Künftig werde ich vermutlich eine Gold-Therapie kriegen, die natürlich auch nicht ganz ohne Nebenwirkungen abgeht. Ist aber immer noch besser als diese unerträglich schmerzhaften Schübe zu haben. Meine ich.

    Liebe Grüße, schöne Rest-Adventszeit und besinnliche Weihnachten aus Tirol von

    Monsti

  3. #3
    Pumpkin
    Gast

    Re: Decortin 20

    Hi,

    Decortin ist ein corticoides Rheumamittel - Cortison also. Es ist ein gut wirksames und relativ schnell greifendes Cortison - und du solltest es nehmen. Eine rheumatische Entzündung und damit auch die dazugehörenden Schmerzen werden dadurch eingedämmt und es lebt sich leichter.

    Ich nehme Cortison schon seit Jahren - allerdings habe ich irgendwann das Cortison METYSOLON bekommen, dessen sog. Nebenwirkungen sehr viel sanfter sind und es wirkt auch viel intensiver, daher braucht man weniger.

    Alles Gute wünsche ich dir, eine schöne Weihnachten und vor allen Dingen ein weniger problematisches Neues Jahr.

    Pumpkin

  4. Anzeige
  5. #4
    gisela
    Gast

    Re: Decortin 20

    Hallo Ulla,
    erstmal herzlich Willkommen bei uns.

    Was Pumpkin oben schon geschrieben hat, Du hast erstmal Cortison vom Rheumadoc verschrieben bekommen.

    Ich kann verstehen das Du erstmal geschockt bist, aber ich habe damals vor fast vier Jahren mit 25 mg Cortison angefangen. Ich der Frühe 20mg und Abends 5mg. Und ich habe mich super gefühlt. Ich konnte endlich wieder richtig laufen und mit meinen Hände wieder richtig greifen. Auch Nachts habe ich wieder durchgeschlafen, weil die Schmerzen weg waren.

    Versuchs einfach. Das Cortison wird ja normalerweise, wenn Du dann ein Basismedikament bekommst, wieder herunter gefahren. Und sind wir mal ehrlich, Dein eigener Körper(Nebennierenrinde) produziert auch Cortison.

    Liebe Grüße aus Nürnberg
    gisela

  6. #5
    Cornelia Schmidt-Wolf
    Gast

    Re: Decortin 20



    Liebe Ulla,

    jeder von uns kann verstehen, wenn man mal nicht so gut drauf ist.
    Diesea "Halbgötter in weiß" sollten eigentlich den Patienten darüber aufklären, was sie ihm verordnen. Ich verstehe schon lange diese Spezies nicht mehr.
    Wenn ich ein Medikament bekomme, sollte ich eigentlich über die Wirkungsweise und die Nebenwirkungen aufgeklärt werden. Der Doc sollte sich moralisch dazu verpflichtet fühlen, seinen Patienten zu erklären, wie man bei einer Krankheit vorgeht, welche Medis man gibt und warum.

    Kortison kann ein Segen sein, wenn man es nimmt, es hat aber auch Nebenwirkungen, die aber nicht bei jedem gleichermaßen auftreten.

    Probier daas Medikament und entscheide dann, was besser für dich ist.
    Außerdem würde ich den Doc nochmal anrufen und alle Fragen die ich bezüglich des medis habe auch stellen.

    Alles Liebe

    Cher

    [%sig%]

  7. #6
    Eveline Jeschewsky
    Gast

    Re: Decortin 20

    Hallo Ulla,

    probier es einfach einmal aus - Du wirst sehen, es wird Dir viel besser gehen. Ich habe bisher immer jeweils nur kurzfristige Kortison-Kuren gemacht und es ging mir dann richtig gut und Du bekommst wieder mehr Schaffenskraft. Ich persönlich habe es immer als *Doping* betrachtet.

    Liebe Grüsse und ein schmerzfreies neues Jahr,

    [%sig%]

  8. #7
    Gisi
    Gast

    Re: Decortin 20

    Hallo Ulla,
    kann mich den Anderen nur anschließen. Nimm das Cortison und es wird Dir sicher besser gehen.
    Wenn ich bedenke, dass ich mich zu Beginn meiner Erkrankung kaum noch rühren konnte (jede Bewegung war eine Qual) und ich nur noch dachte, dass ich diesen Zustand unmöglich noch länger aushalten konnte...
    Mit Cortison ging es mir erheblich besser, es war kaum zu glauben!

    Ich nehme seit 1999 u.a. Cortison als Langzeittherapie (5 mg), bei schweren Schüben auch gelegentlich eine vom Arzt überwachte Stoßtherapie mit einer Anfangsdosis von 50 mg. Mir hilft es und die Nebenwirkungen nehme ich in Kauf, wenn ich dadurch die Entzündung und die damit verbundenen üblen Schmerzen eindämmen kann.

    Ich denke, 8 Tage 20 mg Cortison können nicht schaden (kurzfristige Einnahme sollte auch keine Nebenwirkungen haben), aber sehr viel nützen - nämlich die akute Entzündung herunterfahren.
    Willst Du wirklich warten, bis gar nix mehr geht? Sprich mit Deinem Arzt über Deine Bedenken, und wenn Du ein gutes Gefühl bei ihm hast, vertraue ihm und deiner Medikation!

    Gute Besserung und frohes Fest,
    Gisi

  9. #8
    Sia
    Gast

    Re: Decortin 20

    Hallo Ulla!

    Ich würde es nehmen. Wahrscheinlich will der Arzt sehen, wie du darauf reagierst. Am linken Rand findest du unter Cortison die wichtigsten Hinweise. Die solltest du auf jeden Fall lesen, damit du weisst worauf du achten musst.

    Ich wünsche dir schmerzfreie Tage und einen guten Rutsch.

    Gruß Sylvia

  10. #9
    Ekieh
    Gast

    Re: Decortin 20

    Hallo Ulla

    Ich denke du solltest das Decortin nehmen. Bei einer Einnahmedauer von 8 Tg bei 20mg dürften keine Nebenwirkungen auftreten. Es wird normalerweise dann langsam ausgeschlichen.
    Gruß Heike

  11. #10
    Werner
    Gast

    Re: Calcium nicht vergessen !

    Anzeige
    Hallo Ursula,
    wenn Du jetzt Decortin bekommst, wird Du wahrscheinlich auch später noch eine gewisse Dosis auf Dauer bekommen.
    Wenn Die Einnahme auf Dauer ausgerichtet ist, solltest Du jeden Tag Calcium und Vitamin D zusätzlich bekommen, damit keine Knochenentkalkung entsteht.
    Bei kurzfristiger Einnahme ist das natürlich nicht unbedingt nötig.

    Du wirst sehen, das Kortison wird Dir helfen.

    Viele Grüße

    Werner

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •