Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: ausprobieren?

  1. #1
    Bergmann
    Gast

    ausprobieren?

    Anzeige
    Hallo ihr lieben!


    Ich will jetzt austesten oder besser ausprobieren ob ich und wie lange ich ohne MTX auskomme. Gestern habe ich wieder die Spritze bekommen und ich muß sagen, das ich es nicht mehr aushalte. Die ständige Übelkeit und immer kurz vorm Brechreiz zu stehen,ich will das nicht mehr. Jetzt meine Frage. wie ist es denn besser? Ausschleichen oder einfach mal aufhören und warten was passiert? Hat da jemand schon Erfahrung gemacht? Ich nehme ja noch Resochin und ich denke das würde schon ausreichen. Von 1995- 1997 habe ich auch nur Resochin genommen, mußte dann auch aufhören wegen einer OP. Und dann habe ich bis Dez.2001 nichts genommen. Das heißt nur mal einen Cortisonstoß wenn ich Probleme hatte. Und nun frage ich mich ernsthaft, ob es jetzt nicht auch so gut ohne MTX laufen würde. Die Entscheidung fällt mir nicht leicht, denn wenn das Rheuma wieder so ausbricht wie im Dezember.......ui ui.....das war schlimm. Mein Rheumadoc hat meinem Hausarzt einen Bericht geschrieben vom letzten Mal wo ich dort war. Und da steht drin CP in Remission. Aslo heißt es doch im Stillstand. Bitte gebt mir einen Rat. Ach ja, ich bekomme 15 mg MTX. (Lantarel)

    Liebe Grüße Biggi
    Noch ein lieben Gruß an Pumpkin und an Mecki!!!

  2. #2
    Maria
    Gast

    Re: ausprobieren?

    Hallo Biggi,
    wenn Du Dich wirklich traust das Absetzten zu wagen., schreib mal deine Erfahrungen ins Forum. Ich würde wegen der 24 Std Übelkeit nach den Spritzen auch gern aufhören - hab aber Angst, denn leichte Schwellungen ab und an habe ich noch inden Fingern und Füßen und ich will nicht,dass ich mich nicht mehr bewegen kann! Jetzt nach 1 Jahr Kortison und MTX habe ich aber auch keinerlei Veränderungen auf den Röntgenbildern. Ánfangsdiagnose war CP,jetzt hat ein Endokrinologe Verdacht auf Kollagenose oder Spondarthritis gesagt - also irgendwie noch alles offen.
    Tabletten hast Du schon probiert? Bei mir wirken die gar nicht-irgendwie nimmt mein Magen/Darm nix davon an.
    Ciao Maria

  3. #3
    Pumpkin
    Gast

    Re: ausprobieren?


    Hi liebe Biggi,

    ich denke mal, diese Entscheidung musst du ganz alleine treffen. Ibe ihr Sohn ist auch ausgestiegen und nimmt jetzt andere Sachen. Allerdings ist klar, daß man einen Schub bekommen kann.

    Ich selbst kann jedem nur die Daumen drücken ! Alles Gute wünschen, Gelingen und Erfolg, keinen Schub und vielleicht versuchst du doch mal noch ein anderes Medikament ??? Rede mit den Ärzten !

    Also, ich denk an dich. Danke für die Grüsse.

    Deine Pumpkin

  4. Anzeige
  5. #4
    Laoghaire
    Gast

    Re: ausprobieren?

    Hallo Biggi!

    Ich weiß ja nicht, ob ich einfach aufhören würde.
    Gegen die Übelkeit kann man ja was machen:
    Frag mal Deinen Doc nach Navoban oder Zofran. Das hilft gegen die Überkeit und macht nicht so müde wie Vomex. Krebspatienten bekommen das auch. Und lass Dich nicht abwimmeln. Die Medikamente sind sehr teuer, aber ich denke jeder hat ein Recht auf vernünftige Behandlung.

    Lao

  6. #5
    Detlef [klopsi]
    Gast

    Re: ausprobieren?

    Hallo Biggi,
    Ich nehme z.Zt. 20mg MTX-Tabletten - da ist u.a. die ständige Übelkeit danach auch schon vorprogrammiert.
    Ich hatte schon öfter die Schnauze so voll und habe dann von heute auf morgen aufgehört. Es ist einerseits schön dann mal ein paar Tage mit klarem Kopf und ohne Übelkeit zu erleben(ein Genuß) aber da ich das ja schon mehrfach erlebt habe: Du nimmst spätestens nach dem ersten Schub der dann auch unweigerlich kommt (und das nicht knapp) wieder freiwillig dein MTX. Aber je nach dem wie lange du ausgesetzt hast, dauert es auch wieder bis es greift. Ich würde mir das wirklich überlegen, bei mir heißt es jetzt auch "in Remission" aber ich sehe das positiv-dank der Medis.
    Denn ich bin überzeugt wenn Ich ausschleiche oder absetze ist es nur eine Frage der Zeit...............
    Ich wünsche Dir die richtige Entscheidung
    und einen schmerzfreien Tag
    [klopsi]

  7. #6
    Mecki
    Gast

    Re: ausprobieren?

    Hallo Biggi,

    ich habe Dir ja gestern privat eine Mail geschickt. Nur soviel: Zu den von mir angeschnittenen Fakten werde ich in den nächsten Tagen ein Mail an Doc. Langner schicken und ihn um Rat fragen. Wir 2 haben ja so ziemlich dieselben Krankheiten, worauf sich aller Wahrscheinlichkeit Rückschlüsse ziehen lassen. Vielleicht hat er einen guten Rat für uns beide.

    Liebe Grüße aus Selb und ein schönes Wochenende wünscht Dir Mecki

  8. #7
    Werner
    Gast

    Re: MCP Tropfen gegen Übelkeit

    Hallo Leute, hallo Biggi,
    wenn man vor der Gabe von MTX 20-25 MCP Tropfen nimmt, bekommt man keine Übelkeit. Jeder Doc kennt das Mittel. Komischerweise lassen die Ärzte einen immer erst diese blöde Übelkeit durchmachen und rücken erst auf Anfrage mit der Sprache raus.
    Wenn Dir MTX bis jetzt geholfen hast und Du jetzt in einer Remission bist, wirst Du wahrscheinlich nach 2-3 Monaten einen ziemlichen Schub bekommen.
    Den meisten geht das so und sie fangen dann wieder mit MTX an. Leider beginnt dann die Wirkung wieder erst nach 2-3 Monaten, Du hast also wieder eine Zeit lang Probleme.
    Frag doch mal den Doc erst mal nach den MCP Tropfen und eventuell die Möglichkeit, die Dosis von MTX zu reduzieren, eventuell zu halbieren.

    Alles Gute und viele Grüße

    Werner

  9. #8
    Bergmann
    Gast

    Re: ausprobieren?

    Hallo!

    Danke für die vielen Antworten. Ich weiß ja das es echt zu überlegen ist, MTX einfach abzu setzen. Da ich aber noch ein anderes Medikament einnehme, wäre es vielleicht nicht all zu schlimm. Ibe ihr Junge hat es weit aus schlimmer als ich. Aber wie gesagt, es muß überlegt werden.
    Sicher ist es auch immer der Grund oder das Verlangen damit auf zuhören, weil es einem oftmals viel zu gut geht für diese Krankheit und natürlich diese Nebenwirkungen ,schon denkt man , es geht vielleicht auch ohne Medis. Und dann geht der Schuss nach hinten los oder auch nicht. Mal sehen was ich mache.

    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!!!

    Biggi

  10. #9
    Angie Opitz
    Gast

    Re: ausprobieren?

    Servus Biggi,

    ich wünsche Dir, dass Du die richtige Entscheidung triffst. Bitte informiere uns, wie es Dir ergangen ist, falls Du das MTX wirklich weg lässt.

    Von mir selbst weiß ich, dass ich gern schnell vergesse, wie es vor all der Chemie war. Zum Glück schreibe ich regelmäßig Tagebuch, außerdem hatte ich vor einem guten Jahr auch über mehrere Monate ein Schmerztagebuch geführt. Das Lesen darin ist für mich immer sehr heilsam.

    Aber irgendwie seltsam, dass man selbst die brutalsten Schmerzen sooooo schnell vergisst.

    Alles Gute für Dich!

    Monsti

  11. #10
    Rubin
    Gast

    Schmerztagebuch

    Anzeige
    Hallo Monsti,

    gerade lese ich, daß du ein Schmerztagebuch führst. D a s habe ich mir auch schon lange vorgenommen und - bin (leider) nie dazu gekommen. Jetzt ist es soweit, gleich im Anschluß an diese Nachricht werde ich mit dem Schreiben nun endlich beginnen.

    Das Wichtigste notiere ich mir allerdings stichpunktartig, lasse mir Kopien von Arzt- Labor- und ähnlichen Berichten geben und den Rest merke ich mir meistens gut. Das ist inzwischen, nach 10 Jahren cP, längst in Fleisch und Blut übergegangen.

    Nur - wie habe ich mich während dieser oder jener Schmerzattacke genau gefühlt? Das wäre gut und hilfreich sich rückblickend beim Lesen daran zu erinnern.

    Das Phänomen, durchgestandene, ätzende Schmerzen sofort zu vergessen, ist mir gut bekannt. Ich fühle mich dann so, als wäre ich nie krank gewesen und - verhalte (und überfordere) mich dementsprechend. Ja, und dann - ja dann werde ich schmerzmäßig ganz schnell wieder in meine Schranken verwiesen.

    Trotzdem - dieses "Vergessen-Spielchen" gefällt mir immer wieder sooooo gut :-))
    Für kurze Zeit kann ich mich einmal wieder hier und da so fühlen, als hätte ich nie Schmerzen gehabt.

    Also, mein Tagebuch liegt schon bereit, und ich werde jetzt dort weiter schreiben.

    Einen schönen Tag noch....

    Rubin

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •