Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    susan
    Gast

    MTX - Schutz vor Schwangerschaft?

    Anzeige
    Hallo!
    Bin neu hier. Hab seit ca 10 Jahren Polyartritis und nehme seit fast 4 Jahren MTX. Hilft mir übrigens sehr gut. Es geht um Verhütung. Habe einmal gelesen, dass (illegal) mit MTX abgetrieben werden kann. (Würd ich nieee machen - aber ist da nicht die logische Schlussfolgerung, dass man mit MTX gar nicht schwanger werden kann???
    Und - habt ihr auch zugenommen, seit ihr MTX nehmt? Belastet mich schon sehr.
    Für Antworten wär ich sehr dankbar.

  2. #2
    gisela
    Gast

    Re: MTX - Schutz vor Schwangerschaft?

    Hallo Susan,
    nehme auch seit fast vier Jahren MTX und habe Psoriasisarthritis. Du must, wenn Du MTX nimmst unbedingt ein sicheres Verhütungsmittel (am besten die Pille) nehmen, da es bei einer Schwangerschaft beim Kind zu Mißbildungen kommen kann.

    Über illegale Abtreibungen weis ich nichts. Allerdings hat mir mein Frauenarzt erzählt, das MTX beim Abruch von Eileiterschwangerschaften genommen wird. Also keine Abtreibungen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Zugenommen habe ich durch das MTX eigentlich nicht . Wohl eher durchs Cortison.

    Viele Grüße
    gisela

  3. #3
    Angie Opitz
    Gast

    Re: MTX - Schutz vor Schwangerschaft?

    Hallo Susan,
    habe Psoriasisarthritis und nehme MTX seit Juli. Auch mir hilft es sehr gut. Allerdings nehme ich seitdem eher ab. Zugenommen hab ich allerdings auch unter Cortison nicht, nur ein aufgedunsenes Gesicht gekriegt. Aber mein Gewicht blieb eigentlich immer gleichbleibend um 50 kg.
    Ein verkapptes Verhütungsmittel ist MTX bestimmt nicht. Wenn Du unter MTX schwanger wirst, ist es recht wahrscheinlich, dass die Frucht einen Schaden hat. Wenn dieser heftig genug ist, sorgt die Natur für eine Fehlgeburt (= Abtreibung). Ich an Deiner Stelle würde das lieber nicht riskieren, sondern sicher verhüten bzw. MTX rechtzeitig vor einer erwünschten Schwangerschaft ausschleichen. Ich selbst habe 5 gescheiterte Schwangerschaften hinter mir und niemals ein Kind ausgetragen - ehrlich, das wünsche ich niemandem!
    Liebe Grüße von
    Monsti

  4. Anzeige
  5. #4
    Natascha Tapp
    Gast

    Re: MTX - Schutz vor Schwangerschaft?

    Anzeige
    hi susan

    ich habe das sharp syndrom und in der ersten Zeit mit der Pille verhütet,
    da ich aber probleme mit der Gebärmutter habe und es nicht erwiesen ist, das es die pille nicht verursacht. habe ich die pille abgesetzt und anderst verhütet.

    habe nun das Medikament auschgeschlichen und brauche somit auch nicht mehr zu verhüten.

    mein Rheumatologe hat mir auch geraten das ich folsäure nehmen soll, weil das mtx den folsäure haushalt auslaugt (oder so ähnlich) nehme es immer noch, weil es mir nicht schadet. und wenn ich sschwanger werde auch sinnvoll für das kind ist.

    aber bitte verhüte, weil es wirklich nciht schön ist, ein kind zu verlieren, habe es leider bei meiner mutter miterleben müssen und letztes jahr bei einer freundin

    nutella

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •