Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Natascha Tapp
    Gast

    Titanstifte bei Rheuma??

    Anzeige
    hallo ihr

    habe letztes jahr einen Titanstift bekommen, weil der abgebrochene zahn keine wurzel mehr hatte. Mir tut ab und zu diese Stelle weh.
    und ein Zahn fehlt mir noch und der Titanstift wäre die schmerzlosere Angelegenheit für mich.
    Deswegen meine Frage. Weiss wer ob wir Rheumapatienten die überhaupt haben dürfen???

    gruss

    nutella

  2. #2
    Angela
    Gast

    Re: Titanstifte bei Rheuma??

    titan gilt als absolut verträglich, nicht allergieerzeugend und kann darum auch an rheumatiker "verteilt" werden

  3. #3
    Angie Opitz
    Gast

    Re: Titanstifte bei Rheuma??

    Hallo Nutella,
    bin grad auch am Grübeln. Mir musste im Frühjahr einer meiner Frontzähne gezogen werden und bin die ganze Zeit am Überlegen, was künftig passieren soll. Das Blöde: Der Knochen bildet sich rapide zurück, vermutlich wegen des Cortisons. Noch weiß ich nicht, was ich mache und gebe mich halt mit meinem "Wasserglasprovisorium" zufrieden. Vielleicht erzählst Du von Deinen Erfahrungen, würde mich interessieren.
    Grüßle von Monsti

  4. Anzeige
  5. #4
    Natascha Tapp
    Gast

    Re: Titanstifte bei Rheuma??

    hi angie

    ich finde den einen titanstift (eckzahn oben links) eigentlich supi. nur tut mir es dort im bereich des kieferknochens weh. und deswegen meine frage auch, weil ich bräuchte laut zahnarzt noch 2 oder 3 teilbrücken. nur hasse ich ihn den zahnarzt, weil er immer wehtut und es sind nur ein oder 2 stellen wo noch ein zahn hin müsste. deswegen meine überlegung. ob titan oder nicht,
    nur da mir wie gesagt der eine wehtut bin ich halt verunsichert.

    gruss
    Natascha/nutella

  6. #5
    Eveline Jeschewsky
    Gast

    Re: Titanstifte bei Rheuma??

    Anzeige
    Hallo Ihr alle,

    Ihr werdet es nicht glauben, aber es stimmt. Ich bin gegen Titan total allergisch und muss auch sämtliche Arzneimittel und Kostmetika, denen der Farbstoff E171 = Titandioxyd beigemischt ist, meiden.
    Liebe Nutella, da Dir der Zahn wehtut, würde ich mit weiteren Massnahmen, die Metalle enthalten vorsichtig sein. Frag mal nach einer metallfreien Keramik. Eine Metallallergie kann man mit einem MELISA-Test feststellen.
    In ein paar Jahren (4)soll es ein völlig neues Material geben, was mit der Knochenmasse zusammenwächst. Darauf setze ich meine Hoffnung.

    Wünsch Dir viel Glück und einen guten Zahnarzt,

    [%sig%]

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •