Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Claudia
    Gast

    Haarausfall bei Arava

    Anzeige
    Hallo, ich bin 22 Jahre alt und leide seid ca. 6 Jahren an der c.P. Nachdem mehrere Therapien nicht angeschlagen haben nehme ich seit Anfang des Jahres Arava. Meine Entzündungen und Schmerzen haben sich dadurch sehr stark gebessert. Seit einiger Zeit habe ich jedoch starken Haarausfall. Ich nehme immer nach 20 mg jedoch nur alle 2 Tage. Kennt Ihr vielleicht diesen Haarausfall und was habt Ihr dagegen getan ?????

  2. #2
    Cooperative19
    Gast

    Re: Haarausfall bei Arava

    Hallo Claudia

    Imunsupresiva versuchen leider nunmal nach längerer Einnahme Haarausfall. Dabei macht es kaum einen Unterschied welches der "lieben" Mittelchen Du einnimmst (MTX, CELLCEPT etc.).
    Nach Absetzen der Med. bessert sich die Lage recht schnell wieder. Während der Terapie kannst Du leider nicht sehr viel machen. Lange Haare sind in so einem Fall schonmal speziell ungeeignet und führen nur zu starken Frustationen. Versuchs mal mit einem eher kurzen Schnitt (da fällts nicht so auf). Man kann auch verschiedene Haarwässerchen probieren, die Du in der Apotheke bekommst, welche aber keinen Entscheidenden Effekt bringen. Als Frau kann man auch eine Mod. Perrücke versuchen (in einer Farbe, <--so das man sieht das es eine ist und den Anschein erweckt das man ein bischen peppiger aussehen will - sonst ist es eher Peinlich wenn man mit einer "echten" "Erwischt" wird. Ein Hut ist auch ganz passabel nur ist man in manchen Situationen leider dazu gezwungen ihn abzusetzen. Daß Problem ist ja leider nicht nur der Haarausfall, sondern auch das die Haar sehr Stumpf und Spröde aussehen. Leider gibt es aber kein Heilmittel gegen diese Nebenwirkung, aber vielleicht kommt in den nächsten Jahren ja was was dieses Problem löst oder wenigstens lindert.

    mfg

    Cooperative

  3. #3
    Steffi
    Gast

    Re: Haarausfall bei Arava

    Anzeige
    Hallo Claudia,

    ich 36 J. habe auch cP und nehme seit Februar Arava, 20 mg, pro
    Tag. Außer starkem Haarausfall habe ich auch noch Bluthochdruck und schlechte Leberwerte bekommen. Habe jetzt seit 4 Wochen auf 10 mg reduziert, ich finde, der Haarausfall ist etwas geringer geworden, Leberwerte und Blutdruck sind noch gleich, aber die Schmerzen sind gleich wieder schlimmer geworden, speziell meine Schwachstelle rechte Hand ist wieder übel. Also auch nicht die Lösung. Hoffentlich fällt der Pharma-Industrie bald mal was gegen diese Nebenwirkungen ein. Wenn man von dem Cholesterin-Mittel von Bayer hört kann einem ja nur ganz übel werden, wer weiß, welche Nebenwirkungen Arava da noch bereit hält.

    Bin mal gespannt, was die anderen noch so antworten.

    Liebe Grüße, Steffi

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •