Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Biggi
    Gast

    Infusion Remicade

    Anzeige
    hallo,
    wer hat erfahrung mit der infusion remicade? habe gestern meine erste infusion bekommen merke noch gar nichts.wer hat erfahrung mit wirkung und nebenwirkung.

    danke für jede antwort

    biggi

  2. #2
    Jürgen
    Gast

    Re: Infusion Remicade

    Hallo Biggi,

    ich nehme seit fast zwei Jahren Remicade (gegen Bechterew). Die Wirkung tritt erst nach einigen Tagen bis Wochen ein, da es sich um ein Basismedikament handelt und kein Schmerzmittel. Ich denke mal, dass Du in zwei Wochen die nächste Infusion bekommst und es spätestens danach schon besser werden sollte (war bei einigen die ich kenne so).

    Was die Nebenwirkungen betrifft, so gibt es leider jede Menge bekannte und man weiß nicht viel über die Langzeitnebenwirkungen.

    Ich maile Dir mal eine Info.
    Viele Grüße
    Jürgen

  3. #3
    Jürgen
    Gast

    @Nele

    Hallo Nele,

    die Infos habe ich von der Seite www.rheumanet.org, aber ich finde sie gerade nicht mehr. Ich habe sie auf meinem Rechner gespeichert und kann sie Dir gerne zumailen, falls Du sie nicht findest.

    Schöne Grüße
    Jürgen

  4. Anzeige
  5. #4
    gisela
    Gast

    Re: @Nele

    Hallo Nele,
    ich hab etliche Links für Dich gefunden, die sich mit Remicade befassen.

    http://search.atomz.com/search/?sp-q=remicade&sp-a=sp10013180

    Oder Du schaust mal unter dem Link (Einstiegsmenue von dem oberem Link):

    http://www.rheumanet.org/default.asp?page=203

    Viele Grüße
    gisela

  6. #5
    theo46
    Gast

    Re: Infusion

    Anzeige
    Hallo Biggi ich bekomme zur Zeit, habe Fibro, Gelenkarthrose im ganzen Körper, Infusionen aus 100ml Isotone Kochsalz-Lösung 0,9% Braun NaCI mit je einer Ampulle 2ml, Vitamin B Komplex Lichtenstein N, und 1ml Vitamin B12 1000ug Lichtenstein, 1 mal pro Woche, die langsam verabreicht bzw. zugeführt werden.
    Bis jetzt nach 2 Infus sehr verträglich, vor allen Dingen geistig sehr wirkungsvoll.
    Da man bei Rheuma durch den ständigen chronischen Schmerz, auch teilweise den Verdacht oder das Gefühl von "alzheimer" hat.
    Ich weiß ja nicht an welchem Rheuma Du erkrankt bist, aber ich denk mal ein Tip für Fibroerkrankte.
    Grüüssii theo46

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •