Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Rheumaklinik?

  1. #1
    Constanze
    Gast

    Rheumaklinik?

    Anzeige
    Hallöchen,
    ich heiße Constanze und bin neu bei euch,lesen tu ich eure Mails schon länger.Vor 2Jahren war ich mit meinem Mann und meinen Kindern in Ägypten und habe mir von dort eine Shigellenruhr mitgebracht.Kurz darauf habe ich meine Mutter im Krankenhaus betreut und mir dort eine Blasenentzündung (Klebsielen)geholt,die der Urologe erst nach 4 Monaten in den Griff bekam.Die Zeit war hart-ich habe Allergien gegen viele Antibiotika und Penicillin und mußte 6 Wochen ohne jede Medizin aushalten,bis wieder etwas wirkte.Schon in dieser Zeit waren die Knie leicht geschwollen und ich hatte Knochenschmerzen, immer schubweise.War beim Hausarzt,zur Vorstellung und Blutuntersuchung in der Infektionsambulanz in Köln,beim Rheumatologen und zur Szinthigraphie-bisher kein Ergebnis,kein erhöhter Rheumafaktor,keine Entzündungszeichen im Blut.Ich fühle mich immer müde,alle Gelenke tun weh,an den Beinen bekomme ich einen flüchtigen Ausschlag und dann geht es wieder los-Knoten an den Fingergrund-,Mittel-und Endgelenken,dasselbe an den Zehen-manche verschwinden wieder,andere bleiben.Dazu Schmerzen im Nacken,jetzt im Winter dazu Drehschwindel,der immer wiederkommt,wenn ich länger bügele oder autofahre.Ich habe bei vielen von euch gelesen,wie lange es dauern kann,bis ein Ergebnis steht.Kommt man leichter zu einem Ergebnis,wenn man sich in eine Rheumaklinik einweisen läßt?Und wo gibt es gute?Das heißt für mich-erst zuhören,ernstnehmen-festtellen,was für eine Krankheit und dann Therapie!Habe bisher Cortison abgelehnt und mich mit Homöopathika über Wasser gehalten,aber jetzt scheint die Sonne,auf die ich gewartet habe und alles wird schlimmer statt besser.Viele liebe Grüße und euch allen gute Besserung!

  2. #2
    Emma
    Gast

    Re: Rheumaklinik?

    Hallo Constanze!

    Eine Rheumaklinik würde ich Dir auf jeden Fall empfehlen. Dann hast Du erst mal eine eindeutige Diagnose!
    Der Vorteil der Rheumaklinik ist eindeutig, dass die vielen unterschiedlichen Tests direkt vor Ort gemacht werden und die Ergebnisse eben auch schnell da sind.
    Bei mir wurde dann auch noch Hepatitis B + C mit überprüft, wie auch Borreliose. Beides kann auch ähnliche Symptome hervorrufen.
    In welche Rheumaklinik Du gehst, hängt natürlich von Deinem Wohnort ab. Ich war in Herne (Ruhrgebiet) in der Klinik und würde sie nicht so unbedingt weiterempfehlen, dann schon eher die Klinik in Sendenhorst bei Münster.
    Aber es gibt in ganz Deutschland gute Rheumakliniken.

    Viel Erfolg
    Emma

  3. #3
    ddeMehlinger
    Gast

    Re: Rheumaklinik?

    Hallo Constanze,

    ich sehe das auch so wie Emma - am Besten fährt man, wenn man Diagnosefindung in einem speziallisierten Krankenhaus vornehmen lässt. Eine entsprechende Übersicht findest Du hier:

    http://people.freenet.de/alwin.corell/rkrankenhaus1.htm
    http://people.freenet.de/alwin.corell/rkrankenhaus2.htm

    Wenn Du eine Vorauswahl getroffen hast, kannst Du die anderen Forumsteilnehmer ja nochmals um eine kurze Beurteilung bitten, welche Erfahrung diese mit der jeweiligen Einrichtung gemacht haben.

    Ich würde die Sache auf keinen Fall weiter hinausschieben. Schäden, die Rheuma ohne Behandlung verursachen kann, sind kaum noch auszugleichen.

    Gruß
    ALCO

  4. Anzeige
  5. #4
    Uschi
    Gast

    Re: Rheumaklinik?

    Liebe Constanze,

    ich habe das Gefühl, eine bekannte Erfahrung wiederzuerleben. Eine gute Freundin von mir hat sich die selbe Erkrankung geholt und hat jahrelang an den Folgen zu leiden gehabt, die sich in grossen Teilen an denen anlehnen, die du nennst.

    Rheuma würde ich also vorweg mal gar nicht so in Angriff nehmen, vielmehr ein Langzeitentzündung als Folge der Infektion, die sehr sehr bösartig sein kann.

    Meine Freund litt mehrere Jahre an den Folgen und die Begleitumstände sind geworden: kaputte Eierstöcke, kaputte Kniegelenke, kaputte Hüfte, kaputte Leber - nachgewiesene Folgeerkrankungen der Infektion durch diese Ruhr.

    Als erstes empfehle ich den Gang zur Tropenklinik entweder in Hamburg oder in Tübingen und danach erst die weiteren Schritte zu nehmen. Die Tropenklinik hat die bestmöglichen Testlabors für Späterkennungen und dann kannst du weitermachen.

    Eine langanhaltende Fehlbehandlung der Folgen der Ruhr können gravierender sein, als jede rheumatische Erkrankung. Ich kann das an meiner Freundin sehen - sie ist 44 und seit 10 Jahren in Rente wegen dieser Erkrankung.

    Viel Glück. Uschi Ch. aus KA

  6. #5
    Melanie
    Gast

    Re: Rheumaklinik?

    Hast du auch Durchfall. Die Anzeichen könnten sonst auch ein Morbus Crohn sein. Ich habe den zusätzlich zum Rheuma und er macht fast die gleichen Beschwerden. Es gibt auch eine Bakterie im Dam die sowas machen kann.

  7. #6
    Constanze
    Gast

    Re: Rheumaklinik?

    Hallo Emma,
    danke für Deine Antwort und die Kliniktips.Konnte jetzt 2 Tage lang nicht ins Netz weil die Telekom neue Leitungen verlegt hat.Ich bin aus dem Oberbergischen,aber Delmenhorst käme auch noch in Frage.Mein Rheumadoc sprach von Kliniken in Süddeutschland,kann mir aber nicht vorstellen,daß die dort besser sein sollen. Liebe Grüße-Constanze

  8. #7
    Constanze
    Gast

    Re: Rheumaklinik?

    Hallo Alco,
    danke für die Internettips,konnte 2 Tage nicht ins Netz,werde jetzt aber gleich mal nachschauen.Bis bald mal.Constanze

  9. #8
    Constanze
    Gast

    Re: Rheumaklinik?

    Hallo Uschi,
    zuerst mal danke für deine nette Mail.Du machst mich ja ganz schön betroffen!Aber dadurch habe ich jetzt beschlossen,ganz schnell zu handeln.War mir bisher immer etwas unsicher und habe geglaubt zu schmerzempfindlich zu sein,weil ich mich bei den Ärzten auch nicht ernstgenommen fühlte.Mein Rheumadoc sagte zuletzt noch:"Was soll ich denn jetzt machen,es ist ja nichts Entzündliches zu sehen,was ich punktieren könnte!" und mein Heilpraktiker meinte,er kenne viele Leute ,denen es schlechter ginge.Dabei kann keiner in einen hineinsehen und mitempfinden,welche Schmerzen man hat.
    Ist Deine Freundin denn nur vom Hausarzt behandelt worden ?Haben ihr letztendlich gar keine Medikamente mehr geholfen?
    Ich war ja vor anderthalb Jahren in Köln in der Infektionsambulanz.Die meinten auch,ich solle mir mal keine Sorgen machen wegen den angeschwollenen Knien,das hätte man öfter nach einer Shigellenruhr und das ginge in3-4 Jahren wieder weg.
    Melde Dich doch mal wieder -alles Liebe-Constanze

  10. #9
    Constanze
    Gast

    Re: Rheumaklinik?

    Anzeige
    Hallo Melanie,
    danke für deine Antwort.Ich habe immer wieder Durchfall,seit ich die Shigellenruhr hatte und auch immer wieder Schmerzen im Enddarm.Was habe ich schon viele Kapseln mit gutartigen Darmbakterien geschluckt!!Aber eine Darmuntersuchung habe ich noch nicht machen lassen,das wurde bei mir mal vor 20 Jahren gemacht und ich fand es schlimmer,als meine Kinder durch Kaiserschnitt zu bekommen.Was machst du denn gegen den Morbus,gibt es da überhaupt etwas,das hilft?
    Gute Besserung-alles Liebe-Constanze

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •