Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Ina
    Gast

    Nochmal Muskelschmerzen an Angela

    Anzeige
    Liebe Angela,

    eine Erklärung wie und warum es zur Übersäuerung und damit den schmerzenden Muskeln kommt, bist Du / sind Sie (was ist lieber) mir immer noch schuldig.

    Zum Thema Muskelkater streiten sich nach wie vor die Mediziner und Sportwissenschaftler, ob jetzt Milchsäureeinlagerungen (Laktat) oder kleinste Verletzungen der Mitochondrien die Überlastungsschmerzen verursachen.

    ABER, was ist mit schmerzender Muskulatur OHNE ÜBERLASTUNG?? Bislang sind nur alle aufeineander losgegangen nach dem Motto, ich hab recht-nein hast du nicht. EINER ERKLÄRUNG hat bislang keiner bringen können.

    Womit "übersäure" ich denn meinen Körper?? Ach und bislang dachte ich immer eine "Übersäurung" des Körpers merkt man ziemlich schnell, nämlich mit heftigstem Sodbrennen.

    herzliche Grüße, Ina

    PS: solang es keine fundierte Erklärung gibt bin ich allerdings der Meinung, dass meine Schmerzen andere Ursachen, als meine Ernährung haben!!

  2. #2
    Uschi
    Gast

    Re: Nochmal Muskelschmerzen an Angela

    Hallo, Ina.

    Ich habe deinen Eintrag nochmal gelesen. Als ich im Schub mit cP war, der fast 2 Jahre anhielt, hatte ich als Grundlage konsequnet Muskelschmerzen im ganzen Körper! Dazu die Gelenke und den Rest. Also, ich denke, daß diese Erscheinung sehr wohl mit dem Entzündungsvorgang im Körper zu tun hat - da ja bei Rheuma das Immunsystem ne Macke hat, kann es schon sein, daß die normalen Funktionen eben auch spinnen.

    Also, untypisch sind Muskelschmerzen wie nach übertriebenem Sport bei Rheuma wohl nicht.

    Soviel von mir dazu.

    Gruss Uschi Ch.

  3. #3
    Melli
    Gast

    Re: Nochmal Muskelschmerzen an Angela

    Hallo Ina,

    ich bin im Schub und habe in den Oberschenkeln und Rücken "Muskelkater", manchmal sogar in den Fingern. Dafür hatte ich von den Doc´s unterschiedlichste Erklärungen:

    A) Da man bei Gelenkschmerzen oftmals andere Belastungen der Muskulatur (Fehlbelastungen) macht, um dem Schmerz auszuweichen, würden "neue" Muskelgruppen belastet. Die würden dementsprechend mit Verhärtung und Muselschmerz reagieren.

    B) Dies seien Nebenwirkungen der Medikamente - insbesondere bei Kortison sind Muskelatrophien (Abbau) beschrieben worden.

    C) Muskelschmerzen entstünden aufgrund der Ablagerungen von entzündeten Zellen etc., die beim Abtransport aus den Gelenken in die Muskulatur eingelagert wurden.

    D) Da es sich bei rheumatischen Beschwerden um eine Autoimmunreaktion des Körpers handelt, seien Muskelschmerzen ganz normale Begleiterscheinung.

    E) Dies ist rein psychosomatisch bedingt. Sofern man sich in der Karibik unter eine Palme setzen würde und relaxen könnte, verschwände alles von ganz allein.

    Sucht Euch was aus.

    Viele Grüße,
    Melli

  4. Anzeige
  5. #4
    Ina
    Gast

    Hihihi :)

    Hallo Melli,

    ich such mir das letze aus........... nur wer finanziert den Umzug *lach*.

    lg, Ina

  6. #5
    Eveline
    Gast

    Schliesse mich Ina an!

    Hallo Melli,

    ich schliesse mich Ina an und suche mir auch das letzte aus.
    Übrigens, ich habe wahnsinnige Muskelschmerzen, wenn ich einen Tag im Büro gearbeitet habe, so dass ich danach nachts kaum vor Schmerzen schlafen kann. Dabei ist das wirklich keine körperliche Arbeit und somit schliese ich auf den letzten Punkt.

    Liebe Grüsse

    Eveline / Mimmi

  7. #6
    Angela Kau
    Gast

    Re: Nochmal Muskelschmerzen an Angela

    Hallo Ina,
    möchte dir so gut ich es kann (bin Laie) auf deine Fragen antworten.
    Unter www.fibromyalgie.com/fms.html findest du folgenden Hinweis zum Muskelkater: Zitat
    Akute Schmerzen führen zu einem neuromuskulären Reflex, der sich in einer Anspannung der betroffenen Muskelgruppen äußert. Durch die erhöhte und andauernde Anspannung des Muskels kommt es zu einer verminderten Durchblutung mit der Folge, dass Stoffwechselprodukte, die abtransportiert werden sollten, im Muskel verbleiben. Außerdem kann der Antransport von Sauerstoff und Nährstoffen nicht in ausreichendem Maße erfolgen. Das Anhäufen von Stoffwechselprodukten im Muskel kann zur Verschlimmerung der Schmerzzustände führen. Zunächst können begrenzte Muskelpartien auf Druck, Bewegung oder dauerhaft schmerzhaft reagieren. Diese Punkte (TRIGGER-POINTS) können Auslöser für weitere Verspannungen und für die Ausdehnung der Schmerzfelder sein. Ziel der Behandlung muss daher in erster Linie die Beseitigung der Ursache der Schmerzen sein, alle anderen Behandlungen sind nur symptombezogen und nicht kausal.

    So ähnlich könnten auch die TENDER-POINTS beschrieben werden.

    Meine Krankengymnastin/Heilpraktikerin hat mir die Ursache und Wirkung so erklärt:

    Da die heutigen Lebensmittel meistens alle chemisch behandelt, künstlich hergestellt, konserviert und mit allen möglichen Zusätzen (z.B. Geschmacksverstärkern) versehen sind, ist unser Körper einer ständigen Säurenüberflutung ausgesetzt. Der Stress, muskuläre Überanstrengung, Sorgen und Probleme, Alkohol, Zigaretten usw. werden vom Körper säuremäßig verarbeitet (Du kennst vielleicht den Spruch, wenn sich jemand geärgert hat: Mensch bin ich sauer) Gegen diese permanente Säureüberflutung kann der Körper sich nur wehren, indem er die Säuren neutralisiert. Zur Säurenneutralisation räubert er unsere Mineralstoffdepots, bildet zum Teil feinste kristalline Ablagerungen damit und lagert diese im Körper an den unterschiedlichsten Stellen ab. An manchen Stellen des Körpers wird soviel abgelagert, dass man es auf dem Röntgenbild sehen kann. Andere Ablagerungen schmiegen sich so perfekt um unsere Gelenke, dass es auf dem Röntgenbild normal aussieht.
    Aus diesem Grund ist es wichtig, uns wieder mehr basisch und mit gesunden Lebensmitteln zu ernähren, dies würde weitere Ablagerungen verhindern.
    Allerdings werden wir nur durch eine gesunde Ernährung und Lebensweise nicht wieder schmerzfrei. Die bestehenden Ablagerungen müssen gelöst und ausgeleitet werden. Mit einem rein pflanzlichem Nahrungsergänzungsmittel fülle ich meine Mineralstoffdepots wieder auf.
    Auf dem Röntgenbild 1993 wurde mein Vorderfuß so beschrieben:
    das MT1-Köpfchen ist abgeplattet und nach lateral hin verzogen. Das mediale Sesambein ist unscharf konfiguriert und leicht zweigeteilt. Auf dem Röntgenbild von 2001 hieß es, der Vorfuß ist in Ordnung, nur das mediale Sesambein ist leicht zweigeteilt.
    Wie kann etwas das flach geworden ist, wieder richtig dasein und etwas, was ganz unscharf begrenzt war wieder richtig zu sehen sein? (Es liegt nicht an schlechten Rö-Aufnahmen) Auf Anraten der Krankengymnastin/Heilpraktikerin habe ich mit der Therapie lösen, ausleiten und auffüllen. November 2000 angefangen und hatte nach ca.4-5 Monaten keine Fibroschmerzen mehr, all die anderen Symptome sind entweder ganz weg oder aber stark zurückgegangen und dann die große Veränderung meines Fußes.

    Die Kosten für diese Therapie wird die Krankenkasse nie übernehmen, weil es ganz natürliche Dinge sind, wie baden, Tee trinken und Mineralien/Vitamine.

    Vor ca. 30 Jahren machte Green Peace darauf aufmerksam, dass wir unsere Umwelt kaputtmachen. Der Regenwald wurde zu stark abgeholzt, Abgase von Industrie und Fahrzeugen ungehindert in die Luft geblasen und Gewässer mit Chemikalien verschmutzt. Damals wurde alles abgewiegelt und die Leute von Green Peace als Spinner hingestellt. Später hat man diverse Vorsorge getroffen, aber es war ja alles nicht so schlimm. Heute haben wir das Ozonloch, das Wetter schlägt Kapriolen und die Gewässer müssen mühsam gereinigt werden.

    Will mit obigem Beispiel nur sagen, dass, was ich heute hier sage, kann in Jahren doch wahr sein, weil es wissenschaftlich bewiesen wird. Nur bis dahin kann es noch ein langer Weg sein.

    Zu dem Thema Säuren, Basen und Entschlackung gibt es ein Buch von Peter Jentschura und Josef Lohkämper "Gesundheit durch Entschlackung"

    Nicht jede Krankheit kann durch eine gesunde Lebensführung und Ernährung geheilt oder verhindert werden, deswegen bin ich froh, dass es die Schulmedizin gibt (die ich auch in Anspruch nehme).

    Falls du noch weitere Informationen haben möchtest, kannst du mich auch direkt anmailen.

    Gruß Angela

    PS. Sodbrennen bekommst du, wenn der Magenpförtner nachgibt und die Magensäure in die Speiseröhre kommt.

  8. #7
    Angela Kau
    Gast

    Re: Schliesse mich A B C und E an

    Hallo Melli,
    glaube es ist von allem etwas richtig. Mit Sicherheit A B C.
    Der zweite Teil von E gefällt mir außerordentlich gut.

    Gruß Angela

  9. #8
    Angie
    Gast

    Re: Nochmal Muskelschmerzen an Angela

    Hi Ina,
    will mich eigentlich nicht weiter an einer vielleicht endlosen Diskussion beteiligen, sondern nur kurz aus eigener Erfahrung berichten: Während meiner cP-Schübe hatte ich grundsätzlich auch muskelkaterartige Schmerzen am ganzen Körper, besonders ausgeprägt in den Muskeln nahe der entzündeten Gelenke. Dabei drängt sich bei mir manchmal der Verdacht auf, dass es sich tatsächlich um Muskelkater handeln könnte, denn mein Haus-Doc. stellt immer wieder fest, dass die Muskeln rund um entzündete Gelenke steinhart und nicht zu entspannen sind. Möglicherweise handelt es sich um eine Art Kompensation oder Schutzreaktion des Körpers, um das Gelenk zu entlasten, keine Ahnung. Tatsache ist, dass ich meistens schon am Tag drauf dieses Muskelkatergefühl habe. Na, eigentlich keine Wunder, bei dauerhafter statischer Anspannung.
    Haltet mal ein normales Taschenbuch mit einer Hand waagerecht vom Körper weg und haltet möglichst lange in dieser Stellung aus. Wer am nächsten und übernächsten Tag keinen Muskelkater spürt, der ist gut trainiert ))).
    So, das war kurz zu meiner Erfahrung.

  10. #9
    Angie
    Gast

    Re: Nochmal Muskelschmerzen an Angela

    Entschuldigt bitte:
    natürlich liebe Grüße von mir!!!
    Angie

  11. #10
    nofre
    Gast

    Re: Nochmal Muskelschmerzen an Angela

    Anzeige
    Wenn medizinisch notwendig, werden bestimmte Vitamine und andere Stoffe von der Krankenkasse sehr wohl bezahlt !

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •