Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: HLAB 27

  1. #1
    Yunus
    Gast

    HLAB 27

    Anzeige
    Hallo zusammen,

    leide seit 3 Jahren unter tiessitzenden Rückenschmerzen.
    Bin HLAB 27 positiv, mehr aber auch nicht, d.h. die Blutwerte sind i.O. Auf Röntgenbilder gibt es kein Hinweiss auf Gelenkentzündungen oder Verschleiss.
    Nehme keine Medikamente, war beim Rheumatologen Dr. Sörensen in Berlin "Immanuel Krankenhau". Er konnte sicht nicht festlegen und mir eine Diagnose erstellen. Es sei kein alleinige beweis wenn mann HLAB 27 positiv ist, das mann auch an Morbus Bechterew leiden muss. Sein Rat die Schmerzen mit Schmerzmittel und Gymnastik unter kontrolle zu halten.

    Seit einiger Zeit habe ich ein Kribbeln und gefühllosigkeit in den Fingern, was kann das sein?

    Frage hat jemand Erfahrung mit MB und dem Krankheitsverlauf.
    Gibt es alternative Heilmethoden?
    Gibt es in Berlin gute Ärzte wo mann hinghen kann?

    Danke und wüsche allen ein Schmerzfreies Leben.

    Yunus

  2. #2
    Jürgen
    Gast

    Re: HLAB 27

    Hallo Yunus,

    ich habe mittlerweile seit 16 Jahren MB und kann Dir versichern, dass der Verlauf bei jedem anders ist. Die Blutwerte (Entzündungsparameter) können durchaus negativ sein, da sie bei nur ca. 30% aller Bechtis aussagekräftig sind. Das Kribbeln und die Gefühllosigkeit in den Fingern könnte durch eine Blockade (oder einen eingeklemmten Nerv) in der HWS entstehen. Alternative Heilmethoden, die dauerhaft wirken, sind mir leider nicht bekannt. Ich kann Dir nur empfehlen schon mal vorsorglich Gymnastik zu machen, da dass die einzige Möglichkeit ist, die Bewegung zu erhalten, solltest Du wirklich Bechterew haben. Schaden kann es jedenfalls nicht :-). Im Schnitt dauert es übrigens 7 Jahre, bis ein Bechterew diagnostiziert wird.
    Um ganz sicher zu gehen, wird häufig auch nach dem Röntgen ein MRT gemacht, allerdings nur, wenn das Röntgenbild nicht eindeutig war, da ein MRT relativ teuer ist.

    Wünsche Dir keinen Bechterew und alles Gute
    Jürgen

  3. #3
    Gast
    Gast

    Re: HLAB 27

    Dr. Sörensen hat einen guten Ruf, so auch das Immanuel Krankenhaus.

  4. Anzeige
  5. #4
    Andrea
    Gast

    Re: HLAB 27


    hallo yunus,

    ich kann nur sagen, seit dem ich kein fleisch mehr esse und weniger fett geht es mir viel besser.

    zur unterstützung nehme ich noch wob enzyme und fischölkapseln.

    übrigens bin ich auch hlab 27 positiv aber sonst auch nichts, außer blut und eisenmangel.

    bleib gesund
    andrea :-)))

  6. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06 2007
    Beiträge
    1
    hi@all hab mich grad neu angemeldet, aber leide auch schon länger an dem problem.
    angefangen hat alles auf ner klassenfahrt in tschechien, wo ich über den sch*** Zelteingang gestolpert bin dann hatte ich beschwerden am rechten Fußgelenk. hat dann aber immerwieder gewechselt zwischen r/l. Mit der Zeit hat sich es dann auf links spezialisiert und wurde echt fies. Dann war ich bei einigen{...} Orthopäden, von denen irgendwie alle zieliche (sorry) Versager waren. leider auch der letzte, der gesagt hat, es sei eine Schleimbeutel entzündung, den man nur mit einer OP raus machen muss, schon ist die Welt wieder rund. dem war jedoch nicht so und ich bin zu einem kinderrheumatologen gegangen,, der mir dann recht symphatisch erschien. Nach einem Jahr und jedesmal Blutuntersuchungen, die, wie er sagte, nichts aussagen würden, bin ich mit genau diesen blutuntersuchungen zu einem anderen orthopäden gegangen, und der hat gesagt, HL-AB 27. jetzt meine eigentliche Frage : Der Artzt hat gesagt, ich müsse auf grund dieser genveränderung nicht zum Dienst. Ich hab im i-net nix dazu gefunden, und hoffe, dass ihr vllt. eine Antwort darauf wisst, ob dem wirklich so ist.

    mfg und sry wegen dem langen beitrag

  7. #6
    Musikus Avatar von Colana
    Registriert seit
    01 2004
    Beiträge
    6.079
    Hi dleon,

    herzlich Willkommen zurück hier...

    Ich muss jetzt mal doof fragen. Was denn für einen Dienst meinst Du? Meinst Du zum Bund?

    Ich denke mal, wenn Du andauernd Rückenschmerzen hast und den HL-AB 27 positiv bist, dann musst Du nicht hin... ich kann es Dir aber so nicht beantworten..., aber auch nichts unter HLBA 27 und Bundeswehr gefunden...

    Ich habe mal gegoogelt. Vielleicht helfen Dir diese Links weiter:

    http://www.rheuma-online.at/forum/showthread.php?p=5022

    http://www.bechterew.com/hlab-27.htm

    http://www.dvmb-forum.de/showthread.php?t=4853

    Viele Grüße und gute Besserung
    Colana
    Viele Grüße Colana
    Ich bin noch hier aktiv

  8. #7
    Uveitispapst Avatar von Kira73
    Registriert seit
    04 2006
    Ort
    München
    Beiträge
    3.397
    Anzeige
    Hallo DLeon,

    ich davon aus, dass du die Bundeswehr, bzw. Armee meinst.
    Der Genmarker HLA-B27 allein reicht dazu nicht aus, denn es bedeutet nicht, dass du an einer rheumatischen Erkrankung, z.B. Morbus Bechterew der häufig vom Maker begleitet wird erkrankt bist.
    Ich habe Bekannte die trotz eines manifesten Bechterew beim der Bundeswehr waren, weil die Krankheit nicht in einem fortgeschrittenen Stadium war.
    Was du brauchst um sicher ausgemustert zu werden ist eine Diagnose, es gibt ja auch Innendienste etc. wo du nicht am Technischen Dienst oder an Grundausbildung teiknehmen mußt.
    Das kann nur ein Gutachter beurteilen. Der Bund allerdings wird dich vermutlich aus einer Vorsichtsmassnahme heraus lieber zurückstellen, als sich im Falle von Verletzungen verantwortlich zu machen und evtl. sogar rentenpflichtig zu werden.

    Gruß
    Kira
    Du kannst nicht verhindern, daß dir Sorgen über den Kopf fliegen, aber daß Sie ihr Nest in Deinem Haar bauen.

    >>> mehr über dat Kira

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •