Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Arava?

  1. #1
    otfried
    Gast

    Arava?

    Anzeige
    Ich bin seit 20 Jahren in Behandlung und erst seit einigen Monaten stehen die folgenden Befunde fest, Oligoarthritis im Sprunggelenk, gelenknahe Osteoporose und als Haupterkrankung Psoriasisarthropathie.
    Nach einem Versuch mit Sulfasalazin musste das Medikament aufgrund von Nebenwirkungen abgesetzt werden und habe seit 10/2001 eine Basistherapie mit Arava begonnen.
    Aufgrund von Veränderungen der Blutwerte steht wieder eine Entscheidung an.
    Ich hätte gerne gewusst ob jemand schon Erfahrungen mit Arava hat.
    Für Informationen wäre ich sehr dankbar. Ihr könnt mir die Info auf meiner Homepage ins Forum oder Gästebuch eintragen oder hier ins Forum stellen auch direkt als E-Mail senden.
    HP: www.otfriedhorst-marquardt.de

    E-Mail: otfried_horst@web.de

  2. #2
    Ingrid
    Gast

    Re: Arava?

    Anzeige
    Hallo,
    ich leide an einer sero positive chronischen Poliartritis, Arthrose in der Wirbelsäule Schulter und einer DD Kolagenose. Ich nehme Arava seit 8 Monaten. Vertrage es gut aber ich glaube, dass es nicht ausreicht. Vorher hatte ich MTX genommen das ich aber absetzen musste wegen starke Nebenwirkungen. Ich merke nun seit 2 Monate, dass meine Schmerzen zunehmen, und ich mittlerweile 400 mg täglich Tramadolor schlucke. In 3 Wochen habe ich einen Termin bei meinem Arzt (Rheumatologe). Ich werde Dir dann gerne von meinem Gespräch mit ihm berichten. Hoffentlich muss ich nicht noch ein starkes Medikament zu mir nehmen denn Arava ist ein sehr gefährliches Medikament. Die Nebenwirkungen sind schon enorm. Ich kenne einen jungen Mann der es auch nimmt. Seine Frau will unbedingt ein Kind haben. Er traut sich nicht. In Kur lernte ich eine Frau kennen deren Tochter Arava genommen hatte. Obwohl sie das Medikament ausgeschwommen bekam und sie 2 Jahre wartet bis sie schwanger wurde, bekam sie ein behinderte Kind. Ich nehme Arava sehr ungern. Muss es aber schlucken da ich sonst im Rollstuhl lande. Corison darf ich nicht nehmen, da ich insulinpflichtige Diabetikerin bin.
    Ich hoffe, dass Dein Arzt ein anderes Medikamt für Dich findet. Hast Du schon MTX mal gehabt?
    Ich werde mich wieder bei Dir melden.
    Wünsche Dir noch einen schönen Tag.
    Gruß Ingrid

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •