Anzeige

Arthritis

von arthros = griech. Gelenk und –itis = Entzündung. Eine Arthritis ist also die Entzündung eines Gelenkes.

Diese Entzündung äußert sich in erster Linie durch Schmerzen, aber auch durch eine Überwärmung des Gelenks, Hitzegefühl, desweiteren eine Schwellung und z.T. auch eine Ergußbildung (Gelenkerguß = Wasser im Gelenk, hat mit Blutergüssen nichts zu tun).

Im Gegensatz zu einer verschleißbedingten Gelenkerkrankung, einer sogenannten Arthrose, tritt der Schmerz bei einer Gelenkentzündung typischerweise in Ruhe auf und bessert sich bei Bewegung. Bei starken Entzündungen kommt es zu nächtlichen Gelenkschmerzen, von denen man aufwacht.

Ebenfalls typisch für entzündliche Gelenkerkrankungen sind eine ausgeprägte Morgensteifigkeit, die je nach Schwere und Aktivität der Erkrankung bis weit in den Tag andauert und z.T. sogar den ganzen Tag über nicht verschwindet.

Autor: Priv. Doz. Dr. med H.E. Langer
Letzte Änderung: 18.06.2012

Anzeige
Anzeige
Mehr als 500 Stichworte!
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z
Sie werden mit dem metex® PEN oder der metex® Fertigspritze behandelt?
» Zum metex-Bereich
Die rheuma-online User nennen empfehlenswerte Rheumatologen.
» Zur Ärzteliste