rheuma-online TV
rheuma-online TV verwendet Macromedia Flash für die Darstellung. Bitte klicken Sie hier, um Flash zu installieren..
Titel:Cathrins langer Weg - Teil 2
Datum:01.03.2008 Länge:4:49s
Aufrufe:15645
Qualität: Auto 96 160 360 768 1000 1600 kbps
Zusammenfassung:
Cathrin erzählt uns im zweiten Teil des Interviews, wie die Krankheit von ihren Mitmenschen aufgenommen wird, wie sie damit umgeht und was sich seitdem verändert hat.
Tags:
Kommentare
Von: harry-b Geschrieben: 22.04.2010, 16:53
wünsche Dir das beste vom ganzen herzen,leider müssen wir erstmal verstehen und lernen damit zu leben,aber es wird schon weitergehen,kopf hoch!liebe grüsse aus berlin!
Von: paquerette84 Geschrieben: 13.04.2010, 15:22
Von: paquerette84 Geschrieben: 13.04.2010, 15:20
Von: Helgavomberg Geschrieben: 26.03.2010, 09:20
Es ging mir nicht anders habe die Rheumatoide Arthritis seit 16 Jahren. Hatte einen Rheumatologen der auf nichts eingegangen ist habe schon zwei Prothesen und muß jetzt ins Krankenhaus für eine Schulterprothese beide Handgelenksprothesen und eine Hüftprothese. Gottseidank habe ich jetzt einen guten Rheumatologen gefunden der mir die Sicherheit gibt in guten Händen zu sein. Den Bericht fand ich ganz toll und wichtig damit auch andere Rheumatiker sehen das es auch noch gute Ärzte gibt. Gruß Helga
Von: Frank.H Geschrieben: 16.04.2008, 10:49
Hallo, leider ist es wohl so, daß bis zu einer gesicherten Diagnose oft Jahre vergehen. Ich kann das nur bestätigen. Man muß selber aktiv werden, wie zb.über das Internet und herausfinden wozu die Symptome passen.Ich habe das auch so gemacht und war dadurch in der Lage den Ärzten den einen oder anderen Hinweis zu geben, auch wenn es Ihnen nicht immer gefallen hat. Der Bericht beschreibt genau diese Problematik und es ist richtig so etwas mal zu zeigen. Gruss Frank
Von: Sunshin2005 Geschrieben: 07.04.2008, 15:50
Hallo das was Cathrin erlebt hat kann ich gut nachvollziehen, denn mir ging es genauso. Hätte man meine Erkrankung eher diagnostiziert, wäre diese nicht so schlimm und mir wären die Gelenke durch die Rheumatioder Arthritis nicht kaputt gegangen, was nun nicht mehr zu ändern ist. Der Bericht war interessant. Gerne würde ich zu Cathrin Kontakt aufnehmen. Mit freundlichem Gruss Ramona