Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Tanja
    Gast

    Arbeitsfähigkeit belogen worden

    Anzeige
    Habe im Oktober eine Reha für 3 Wochen gemacht. Leide an Arthrosen, Osteochondrose usw. der HWS,LWS, beider Knie, Hand-
    gelenke und Schultergelenke, außerdem habe ich Asthma und auch
    Depressionen. Bei dem Abschlußgespräch besprach der Arzt mit
    mir, dass ich wohl nur noch 3 Std. täglich leichte Arbeiten
    verrichten könnte und auch nicht mehr als Putzfrau arbeiten
    dürfe. Er füllte ein Formular für das Arbeitsamt aus, dass
    er mir bei der Entlassung mitgeben wollte. Daraufhin stellte
    ich einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente. Das Formular bekam
    ich bei der Entlassung nicht mit, merkte dies aber erst zu Hause
    beim Sortieren der Unterlagen. Trotz intensiver Nachfrage blieb
    dieses Formular verschwunden. Dann kam der Reha-Entlassungsbericht an die LVA und den Hausarzt. In dem Ent-
    lassungsbericht stand jetzt plötzlich, dass ich 6 Stunden und
    mehr arbeiten könne. Sofort schrieb ich dem Arzt einen Brief
    und wollte, dass diese Falschaussage berichtigt wurde. Bis heute
    habe ich keine Antwort erhalten (bin also wissentlich belogen
    worden). Der Rentenantrag wurde natürlich abgelehnt, habe jetzt
    Widerspruch über den VdK erhoben, die dieses Vorgehen auch nicht
    begreifen können. Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht. Danke

  2. #2
    Jutta Norden
    Gast

    Re: Arbeitsfähigkeit belogen worden

    OOOOOOOHHHHHHHHHHHH ich auch, so was kenne ich.

    Ersteinaml Hallo Tanja,
    ich kenne das wenn man mit dem Arzt von der Reha zusammen sitzt und man beratschlagt wie es weiter gehen soll/kann. Genauso wie bei Dir ist es bei mir abgelaufen.
    Ich Arbeitete in der Krankenpflege so muste ich auch mal bis zu 90 Kilo aus dem Bett hiefen das Durfte ich laut dem Arzt von der reha nicht mehr. Nicht mehr als 4 Std am Tag und nicht in gebückter Haltung arbeiten und vieles mehr.
    Mir war damit klar das ich mir wenn ich zu Hause bin was einfallen lassen muste, da es sicher war das ich in dem Job nicht mehr Arbeiten konnte.
    Der Bericht kam von der Klinik,. Mein H-Arzt meinte das ich laut dem Gutachten gesund bin und völlig Arbeitsfähig bin. Alles machen kann was ich will, nur ratet er mir ab in Kalten und feuchten Räumen zu Arbeiten und nicht mehr als 60 kilo zu tragen. Weiterhin Empfehlt er mir das ich die MTX und das Cortison weiter nehmen soll. Eine weitere Reha in 4 Jahren ist zu raten. Warum, wenn ich doch völlig Gesund bin???

    Völlig verdutst starte ich meinen H-Arzt an. Und sage das es nicht angehen kann das wir es nich so besprochen haben, dass es nicht war ist. Zu meinen Gunsten habe ich einen Supper H-Arzt der mir glaubt, ausserdem die Berichte von meiner Rheumatologin und einer Gutachten des MZD sagen das auch das ich nicht mehr Arbeitsfähig in dem Beruf bin. Ich bekam einen Termin beim Arbeitsamt um zu klärung ob ich noch Vermittelbar bin bei einer Ärztin die das gleich aussagt wie mein H-Arzt und Rheumatologin.

    Das ist schon was Tanja, und soll ich Dir mal was sagen. Ich habe eine Frau mal von der Barma gesprochen und die meinte das Reha-Ärzte einen oft gesund schreiben, den dann bekommen sie ein Hornora von den Kassen. Das ist billiger als wenn sie für Dich eine Umschulung bezahlen.


    So, nun genug ich muss wider.
    Ich wünsche Dir alles gute, las den Kopf nicht hängen.
    Liebe grüße Jutta

  3. #3
    nati
    Gast

    Re: Arbeitsfähigkeit belogen worden

    Anzeige
    hallo, tanja


    hast du schon mal daran gedacht, dass du fibromyalgie haben könntest. wenn ich deine gesamtbeschwerden so lese, kommt mir der gedanke. bei der fibro ist nun mal leider so, dass oft symptome einzeln gesehen werden und nicht im zusammenhang. z.b. schulter-arm-syndrom, lws-syndrom, tennisarm u.s.w.
    lass dich mal darauf checken.



    mfg nati

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •