Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Gabriele
    Gast

    hilfe - erfahrung mit gelenkversteifung

    Anzeige
    ich habe mir vor ca. 8 wochen mein rechtes handgelenk teilversteifen lassen und seit 2 wochen nun keinen gips mehr. wer kann mir was über seinen verlauf nach seiner (teil)versteifung sagen? ist es ok, wenn ich das handgelenk noch nicht drehen kann? wann ist wieder mit dem "normalen" gebrauch zu rechnen (kraft etc.) wie war es bei euch? ich bin etwas nervös, weil ich meine hand kein bißchen nach innen drehen kann - habe eher das gefühl, noch gehandicapter zu sein als vorher. bin für jede erfahrung sehr, sehr dankbar!!! gaby

  2. #2
    marzi
    Gast

    Re: hilfe - erfahrung mit gelenkversteifung

    hallo gaby,

    ich habe mir zwar nichts versteifen lassen, aber ich hatte eine op an zwei fingern bezüglich gelenkinnenhaut entfernen lassen. Bei mir hat es einige wochen, wenn nicht sogar monate gedauert bis ich meine finger wieder richtig bewegen konnte. Also, warte ab, nach zwei wochen kann eine bewegung noch nicht drin sein, vor allen dingen dann nicht, wenn dein handgelenk bisher im gips war.
    Man sagt nicht umsonst, dass ein erfolg 50% von der op und die restlichen 50% von der krankengymnastik abhängt.
    Also kopf hoch, es dauert sicherlich bei einer versteifung genauso lange, bis eine beweglichkeit vorhanden ist.

    wo hast du es dir operieren lassen ?

    grüsse marzi

  3. #3
    Rubin
    Gast

    Re: hilfe - erfahrung mit gelenkversteifung

    Grüß Dich Gabriele,

    bei mir steht genau diese OP an beiden Handgelenken an. Da ich von zwei Ärzten unterschiedlich beraten worden bin (für bzw. gegen OP) habe ich mich bis heute dagegen entschieden, mich operieren zu lassen. Soweit ich mich sachkundig gemacht habe, muß ein spezieller rheumatologischer Handchirurg aufgesucht werden.

    Mich interessiert einmal, welcher Facharzt Dich in welchem Krankenhaus (Stadt) operiert hat, und wie Du das alles überstanden hast.

    Deine Antwort interessiert mich sehr.

    Nettes Wochenende...

    Rubin

  4. Anzeige
  5. #4
    SuMiKo
    Gast

    Re: hilfe - erfahrung mit gelenkversteifung

    hallo gabriele,

    ich habe vor genau einem jahr mein rechtes handgelenk komplet versteifen lassen müssen, nach der gibs endnahme war ich erst mal total schokiert über die "nicht mehr" vorhandene muskel! Kamm mir vor wie ein tapezierter besenstiehl, konnte erst noch weniger machen als vohrher, hat mich echt fertig gemacht und habe den schritt auch bereut! Aber jetzt ist es so, das ich durch viel ergo und gedult, besser damit umgehen kann als vor einem jahr, und das beste daran ist das ich KEINE schmerzen mehr habe!!!!
    Also lasse den kopf nicht hängen und gieb dir zeit, du wirst dich daran schon gewöhnen!
    viele grüße und kraft schickt dir SuMiKo

  6. #5
    Irena
    Gast

    Re: hilfe - erfahrung mit gelenkversteifung

    Hallo Gabriele
    ich habe mir vor fast 3 Jahren das linke Handgelenk versteifen lassen, vorweg: heute geht es mir prima und ich würde es sofort wieder machen lassen, vor allen Dingen damit nicht so lange warten.
    2 Wochen nach Gipsabnahme konnte ich auch fast nichts, (tapezierter Besenstiel trifft es ganz gut) aber mit viel üben, Krankengymnastik, insbesondere Kneten ging es nach 6 Wochen schon wieder ganz gut. Das Drehen im Handgelenk hat auch bei mir lange gedauert, so 2-3 Monate, es war aber auch vor der Operation fast unmöglich. Wie gesagt, ich habe ziemlich lange gewartet. Jetzt merke ich aber nur noch bei ganz wenigen Bewegungen, daß an dem Handgelenk etwas anders ist.
    Also Kopf hoch, viel üben und vor allen Dingen Geduld.
    Ich wünsch Dir viel Erfolg
    Irena

  7. #6
    Gabriele
    Gast

    Re: hilfe - erfahrung mit gelenkversteifung

    hallo rubin,

    hier also meine infos: ich habe meine hand in bad aibling/bayern durch dr. neumann /kliniken harthausen operieren lassen. er hat einen üerregional guten ruf und wurde mir von mehreren ärzten (nicht nur aus bayern) empfohlen. zur op selbst: da es meine allererste op überhaupt war, hatte ich eher angst vor der narkose, die aber völlig unbegründet war. schmerzen hatte ich nach der op auch kaum wg der verabreichten schmerzmittel (konnte ich durch eine sog. schmerzpumpe selber steuern).
    dr. neumann hat sich auch auf meine bitte hin mit der naht sehr viel mühe gegeben und hatte dafür viel verständnis - die narbe ist bisher schon recht gut verheilt (finde ich nun mal auch wichtig, es reicht ja schon die krankheit, da muß man sich nicht auch noch mehr als nötig "verpfuschen" lassen).
    ach ja, mir hat man auch vorher von det op abgeraten und habe lange nichts unternommen bis es fast zu spät war!! laß dich doch mal von einem handchirurgen untersuchen!!
    negativ: ich fühle mich nach der op etwas was den weiteren verlauf betrifft etwas durch die ärzte dort verunsichert/alleingelassen , da sie sich hier etwas bedeckt halten, deshalb ja auch die anfrage hier im erfahrungsaustausch.
    wenn du noch fragen hast....
    gaby

  8. #7
    Rubin
    Gast

    Re: hilfe - erfahrung mit gelenkversteifung

    Grüß Dich Gabriele,

    danke für Deine ausführlichen Infos. Du schreibst, Du hast gewartet, bis es fast zu spät war. Welche Probleme haben sich dadurch ergeben?

    Meine beiden Handgelenke sind oberhalb durch Gewebeverdickungen deformiert. Dabei habe ich allerdings völlig achsengerade Finger. Sie sind voll beweglich und schmerzfrei. Nur beim Tragen von Lasten bin ich eingeschränkt.Das wird wohl auch nach einer Gelenkversteifung nicht möglich sein?

    Es wäre nett,wenn Du Dich noch einmal könntest.Entweder hier im Forum oder auch an meine private eMail-Adresse.

    Viele Grüße

    Rubin

  9. #8
    Rubin
    Gast

    Re: hilfe - erfahrung mit gelenkversteifung

    PS an Gabriele :-))

    Ich meine natürlich: "Es wäre nett, wenn Du Dich noch einmal melden könntest."

    Dieses als kleine Berichtigung meiner Nachricht s.o.

    Vielen Dank

    Rubin

  10. #9
    Gabriele
    Gast

    Re: hilfe - erfahrung mit gelenkversteifung

    hallo noch einmal,

    also, bei mir sah es mit meinen handgelenken schon etwas anders aus: ich hatte starke schmerzen, die bewegung war stark eingeschränkt und es drohten sehnen zu reißen, außerdem habe ich schon eine leichte abweichung der finger zur
    kleinfingerseite (sog. ulnadeviation). trotzdem hatte mir mal ein arzt geraten, die op nicht vornehmen zu lassen, da so eine versteifung ein endgültiger schritt sei.
    was das tragen/heben von schweren lasten betrifft: soviel ich weiß, soll das in absehbarer zeit wieder möglich sein - auch einer meiner hauptgründe für die op.

    die entscheidung ist schwer - ich weiß!!!

    Gruß gaby

  11. #10
    Rubin
    Gast

    Re: hilfe - erfahrung mit gelenkversteifung

    Grüß Dich Gabriele,

    danke für Deine schnelle Antwort.Vorerst werde ich mich wohl nicht für eine OP entscheiden, d.h., wenn nichts Unvorhergesehenes eintritt. Allein, wenn ich daran denke, daß ich doch einige Monate "handmäßig" aus dem Verkehr gezogen sein werde und von der Hilfe anderer angewiesen bin.Autofahren wird wohl auch gestrichen sein.

    Ich benötige dreimal wöchentlich KG und zweimal schwimme ich noch während einer Woche. Mich plagen ja bei meiner cP immer mehrere Gelenke. Unvorstellbar, wenn ich an die zusätzlichen Schmerzen denke, die sofort wieder einsetzen, wenn ich die Therapien nicht konsequent durchführe.

    Viele Grüße

    Rubin

  12. #11
    Gabriele
    Gast

    Re: hilfe - erfahrung mit gelenkversteifung

    Anzeige
    an alle, die mir geantwortet haben!!

    vielen dank - die positiven berichte haben mir unheimlich gutgetan!!!

    danke noch einmal viele grüße
    gaby

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •