Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: enbrel

  1. #1
    Sharina
    Gast

    enbrel

    Anzeige
    hallo.ich brauche mal eure hilfe..da ich zur zeit wieder einen schlimmen schub habe und fast wahnsinnig werde vor schmerzen,habe ich heute enbrel bekommen..ich hoffe es hilft etwas?wer von euch nimmt das auch..aber das wichtigste..wie schafft ihr es,euch selbst zu spritzen??ich schaff das nicht..ich bin so fertig,ich kann nicht mehr..bitte helft mir..BITTE

  2. #2
    simi
    Gast

    Re: enbrel

    liebe sharina!
    tja, enbrel hilft dir jetzt nicht von einem tag auf den anderen, das muss schon seine zeit haben, leider.
    mit dem spritzen mach ich es so :
    ich kauf mir ( auf rezept meines arztes ),einwegnadeln-nadeln ( dicke und dünne ) und einwegpumpen. ich füll das destillierte wasser aus der enbrel-fertigspritze in das pulvergläschen. warten bis es aufgelöst ist ( schütteln etc). dann schraube ich 1 dicke nadel auf eine einwegpumpe und ziehe das nun fertige präparat rein. nehm die dicke nadel wieder ab und ne dünne drauf.
    damit spritze ich es nun ganz leicht ins bein/oberarm/bauchdecke.
    da die enbrel-fertigspritze nach mehrmaligem stechen durch den plastik des gläschens immer sehr stumpf wird, hab ich davon immer monster-blutergüsse bekommen. das ist nun nucht mehr der fall. du musst auch zuschaun, dass du nie zu sehr schüttelst, beim auflösen, sonst ensteht zuviel schaum und das gibt auch nen bluterguss. also ganz sachte warten, bis er sich auflöst, bisschen drehen und so. am anfang erscheint das ungeheuer kompliziert, aber nach 2-3 mal hast du den dreh raus.
    in der apotheke bekommst du einen "eimer", in den du deine gebrauchten spritzen abfüllen kannst und ihn dort wieder abgibst, wenn er voll ist.
    keine panik, sharina, wirst sehen, es ist ein gutes mittel und du lernst das ganz schnell. nur ruhe und nicht verzagen.
    schreib, wenn du probleme hast, ich helfe dir gerne weiter so gut ich kann. wir sind da alle mal durchgegangen.
    sehr lieben gruss und die ohren steif gehalten,gelle!!!!
    simi

  3. #3
    Ute
    Gast

    Re: enbrel

    Hallo Sharina,

    auch ich nehme Enbrel und habe gute Erfahrungen damit gemacht als es anfängt zu wirken (es braucht ein wenig Zeit) ging es mir schnell besser. Ich nehme es jetzt knapp 4 Jahre und möchte nicht mehr darauf verzichten. Ich merke es sogar wenn ich meinen Rythmus verlasse und es mal einen oder zwei Tage später spritze. Dann geht es mir sofort schlechter.

    Ich mache es im übrigen genauso wie simi. Mein Doc verschreibt mir ebenfalls Einwegnadeln und Spritzen damit klappt es prima und die häßlichen Blutergüsse bleiben aus. Ich gebe zu es bedarf ein wenig Übung aber nach einigen Versuchen und der nötigen Ruhe hat es hervorragend geklappt. Ich bin sicher das schaffst Du auch. Nur die Ruhe und no panik dann solltest du es eigentlich schaffen.

    Halt die Ohren steit und melde dich ruhig wieder wenn du noch was moralische Unterstützung brauchst.

    Gruß Ute

  4. Anzeige
  5. #4
    Ines
    Gast

    Re: enbrel

    Liebe Sharina,

    alles braucht seine Zeit - klingt nicht so hilfreich, aber ich bin seit 6 Jahren im Dauersshub und halte es durch. Enbrel nehem ich seit 10 Wochen und es braucht auber auch seine Zeit um zu wirken. Einiges an Schmerzen verschwand sofort an einigem " arbeitet " Enbrel noch.Ich merke aber auch den Abbau der Wirkung wenn ich es nicht an den vorgeschriebenen Tagen nehme.Bekommst Du denn kein Schmerzmittel zusätzlich?
    Sich selbst zu Spritzen ist eine Überwindung, aber ich denke auch Du wirst es packen ! Ich habe mich sooo angestellt und alle verückt gemacht mit meiner Spritzenangst und nun läuft es wie Brot essen. Ich spritze in den Unterbauch, drücke eine Bauchfalte zur Rolle und Spritze dann darein, es ist nur Fettgewebe und tut wirklich nicht weh und denke dabei doch an den Nutzten !!!! Der Tipp von Simi mit den anderen Nadeln ist Klasse, mir machte auch die dicke Nadel zu schaffen , aber heute gleich werde ich die feinen Nadeln benutzen - danke an SIMI.Diese Nadeln kenne ich nämlich schon, ich spritze seit 3 Jahren noch andere Med. und die kleinen Nadeln gehen wie nichts in die Haut - ehrlich. Halt durch - es wird Dir helfen und es wird Dir bald besser gehen.Alles Liebe -Ines

  6. #5
    jauja
    Gast

    Re: enbrel

    Hallo Sharina,
    ich spritze mir jetzt seit 2 Jahren Enbrel und es geht mir seit dem so richtig gut, wie schon seit Jaaaaaaaaaahren nicht mehr.
    Ich habe keine Probleme mit den Nadeln und Blutergüsse hatte ich auch nie.
    Am Anfang kostete es mich auch Überwindung mir die Nadel selbst reinzustechen, aber das lernt man.
    Falls das Enbrel bei Dir anschlagen sollte, dann wirkt es auch ziemlich schnell. Ich drücke Dir beide Daumen das alles so wird, wie Du es Dir vorstellst.
    Seit dem ich Enbrel nehme, brauche ich keine anderen Medikamente mehr.
    Hab nur etwas Mut und dann wird es auch klappen.
    Viele liebe Grüße von jauja

  7. #6
    Rubin
    Gast

    Re: enbrel

    Grüß Dich Ute,

    es ist interessant für mich zu hören, daß Du Enbrel schon 4 Jahre
    "konsumierst".Ich war bislang dahingehend informiert worden, daß Enbrel erst seit ca.2 Jahren hier in Deutschland zugelassen ist.
    Außerdem, da hier neu auf dem Medikamentenmarkt, noch nicht ausreichend auf Nebenwirkungen getestet ist. Ich spritze Enbrel seit 1-1/2 Jahren und fühle mich noch immer als "Versuchskaninchen". Du bist absolut die erste Patienten, die mir bekannt ist, die schon 4 Jahre recht munter dabei ist. Das beruhigt mich einigermaßen.

    Ich kann auch sagen, daß nach 2-3-maligem Spritzen die Unsicherheit vergeht; denn es gibt ja keine Alternative. Außerdem fühle ich mich so unabhängiger vom Arzt, der ansonsten spritzen müßte. Dein Tip mit den dünnen Nadeln war mir neu. Ich hatte zeitweise auch Probleme mit den stumpfen Nadeln und nachfolgenden Blutergüssen. Jetzt werde ich mir die dünnen "Teile" gleich besorgen.

    Leider hat mir Enbrel nur teilweise Erleichterung gebracht (seit 10 Jahren cP)- es ist jedoch immer noch das bis jetzt bestverträglichste Basismedikament für mich.

    Schönes Wochenende

    Rubin

  8. #7
    Sharina
    Gast

    Re: enbrel

    Anzeige
    hallöchen,ich danke euch für die lieben unterstützenden antworten.vielen dank..ich werde donnerstag meine premiere haben und ich hoffe das ich es genau so gut hinkriege wie ihr..
    DANKE nochmals..Sharina

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •