Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Helmut Peters
    Gast

    "Rheumaernährung" (Bücher)

    Anzeige
    Hallo,

    wer kann mir ein gutes Buch hinsichtlich der Ernährung bei Rheuma nennen. Ich selbst bin von von einer noch mäßigen Psoriasis-Arthritis betroffen und habe gehört, dass durch eine ERnährungsumstellung einiges erreicht werden kann. Wer hat hier Erfahrungen. Für Antworten bedanke ich mich bereits im voraus.

    Helmut

  2. #2
    Renate H.
    Gast

    Re: "Rheumaernährung" (Bücher)

    Hallo Helmut,

    habe heute unseren Reformhaus-Kurier gelesen. Dabei bin ich auf einen Bericht über Ernährung bei rheumatischen Erkrankungen gestoßen.
    Im Übrigen wurde dort auch ein Buch vorgestellt mit dem Namen:
    " Rheuma-Schnelle Rezepte, die wirklich helfen "

    Dieses Buch stellt günstige Lebensmittel und Heilmethoden vor, die die Schmerzen spürbar lindern. ( lt. Bericht )
    Die Rezepte sind auf die Bedürfnisse von Rheumatikern abgestimmt, sollen leicht gelingen und überzeugend gut schmecken.
    Das Buch ist zu beziehen in Reformhäusern und Buchhandlungen oder gegen Rechnung zum Preis von Euro 10,17 zuzügl. Versandkosten bei Deutscher Reformhaus - Verlag GmbH, PSF 1444
    61284 Bad Homburg.

    Ich wünsche schon mal im Vorfeld " GUTEN APPETIT " und hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte.

    Liebe Grüße Reni

  3. #3
    Anja
    Gast

    Re: "Rheumaernährung" (Bücher)

    Hallo, ich kann Dir das Buch"Rheuma heilt man anders" von Klaus
    Hoffmann ermpfehlen.Hier kann man genau erfahren welche Lebensmittel gemieden werden sollten.Die Ernährungsumstellung ist ein langer Weg, aber es bringt mit der Zeit echt was.Viel Glück! Anja

  4. Anzeige
  5. #4
    ines
    Gast

    Re: "Rheumaernährung" (Bücher)

    Hallo Helmut

    es gibt unglaublich viele Bücher über Rheuma und Ernährung. Ich bin in die Leihbücherei gegangen und habe viele Bücher duchgestöbert und die für mich besten Rezepte und Tipps herauskopiert das erlaubt die Bücherei auch. Man muß viel ausprobieren was einem selbst bekommt und hilft und man kann nicht einfach jedes Buch kaufen, nicht jedes ist gut und vieles würde einem nicht schmecken.Schau doch einmal in Deiner Bücherei nach.Schmecken soll es Dir doch auch! Viel Spaß - Ines

  6. #5
    Emma
    Gast

    Re: "Rheumaernährung" (Bücher)

    Hallo Helmut!

    Ich würde Dir auch empfehlen, erst mal in der Bücherei zu beginnen, denn nicht jede Ernährungsumstellung hilft bei jedem gleich!
    Mich hat mal eine Sendung im WDR von der Klinik Sendenhorst sehr abgeschreckt, die berichtete, das die Rheumatiker Fleisch meiden sollten und besonders viele Milchprodukte essen sollten. Genau das hatte ich bereits seit Jahren getan und steckte mitten in einem abscheulichen Schub!!!
    Es gibt Untersuchungen, dass die Vermeidung von bestimmten Lebensmitteln bei einem Teil der Rheumatiker zum Erfolg führt, aber nicht bei allen Rheumatikern sind es die selben Lebensmittel. Viel erreichst Du durch Ausprobieren und damit das Kaufen der Bücher nicht zu teuer wird, erst mal in der Bibliothek suchen und dann das Lieblingsbuch kaufen.

    Ich habe mich mal länger mit dem Thema Ernährung und die Reaktion des Körpers auf bestimmte Nahrungsmittel auseinander gesetzt. Du findest am sichersten heraus, worauf Du reagierst, wenn Du folgendermassen beginnst:

    Zunächst 3-4 Tage nur Reis und Äpfel in welcher Form auch immer; denn es ist erwiesen, das die allerwenigsten auf Reis und Äpfel allergisch oder so reagieren.
    Danach immer 1 Teil zufügen und wieder 3-4 Tage nur diese 3 Dinge essen. Dies geht so weiter, bis Du festgestellt hast, Deine Beschwerden verschlimmern sich wieder.

    Es ist auch möglich, dass sich in den ersten Tagen die Beschwerden verschlimmern, dann solltest Du so lang erst mal Reis und Äpfel essen, bis es sich wieder gegeben hat (Max 14 Tage) und dann kannst Du mit dem Programm beginnen, oder ganz aufhören.

    Wenn es Dir sehr suspekt erscheint, so habe ich die Nahrungsmittelunverträglichkeiten meiner Neurodermitis vor etwa 10 Jahren gut in den Griff bekommen. Es ist auch ein erprobtes Mittel bei Neurodermitis.
    Bei mir habe ich zB festgestellt, dass ich auf Schololade mit Gelenkschmerzen reagiere...

    Vielleicht versuchst Du es einfach mal?

    Bin gespannt, ob es funktioniert und was Du davon hältst. Würde mich über eine Rückmeldung freuen.

    Liebe Grüsse
    Emma

  7. #6
    beate
    Gast

    Re: "Rheumaernährung" (Bücher)

    Anzeige
    hallo helmut,
    ich kann emma bestätigen:

    in der ernährungsberatung der charité berlin wurde mir ein artikel genannt, dessen author auch ein buch herausgebracht hat. auf einen schnellen blick schien es mir etwas merkwürdig geschrieben, aber ein teil ist über einen neuen aspekt der forschung, der andere teil rezepte - über deren qualität kann ich nichts sagen, ich kenne das buch selbst nicht - die wissenschaftliche kernaussage ist aber, dass es einen entzündungfördernden stoff in tierischen nahrungsmitteln gibt, den jede/r rheumatiker/in besser meiden sollte. das buch beinhaltet auch listen mit gemessenen werten in verschiedenen nahrungsmitteln.

    ich selbst ernähre mich seit vielen jahren intuitiv so und bin offenbar noch ein harmloser fall (obwohl es mir auch jetzt schon reicht), und sero-negativ.

    das buch: sven-david müller und christiane pfeuffer, "genussvoll essen bei rheuma"

    gruss, beate

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •