Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    nobody is perfect ;) Avatar von Marie2
    Registriert seit
    04 2003
    Ort
    entenhausen
    Beiträge
    8.373

    mein ganz persönlicher kummer......

    so traurig...........

    damit mein kleines zwergkaninchen-mädchen nicht allein ist, habe ich ihr vor einigen monaten einen kleinen freund angeschafft. ein ganz lieber und geduldiger kleiner kerl.
    vor einigen tagen fraß er dann keine möhrchen und äpfel mehr, dann kein kraut, heu und stroh. zu 3 tierärzten bin ich mit ihm, bis endlich einer ihn richtig untersuchte und behandelte (zähne und magen). nun bekommt er medizin und fängt auch wieder an zu fressen, allerdings noch kein gemüse und körner. zwischendurch fiel mir auf, dass das mädchen auch kein möhrchen und äpfel mehr frisst, aber heu und stroh.
    nachdem es mit ihm nun (hoffentlich) bergauf geht, wollte ich mit ihr gestern nachmittag vorsorglich zum tierarzt. abends hab ihr noch gaaaaanz viel stroh in den käfig getan, weil sie mir mit einem strohballen in der schnauzen entgegenkam und sich auch etwas fell ausgerissen hatte, um damit ein kleines nest zu bauen (machen sie, wenn sie (schein)trächtig sind), sie verkroch sich dann auch gleich im stroh und ich grinste noch, und dachte, na.....morgen werde ich doch vielleicht tante???

    am nächsten morgen, gestern, lag sie dann still und kalt im stroh, ich weiss nicht wie das passieren konnte und mach mir so heftige vorwürfe, dass ich vielleicht nicht genug auf sie geachtet hab, weil ich mit ihm dauernd zum tierarzt rannte.

    und nun heul ich mir die augen aus dem kopf und bin fertig, heute muss ich mich überwinden und sie im garten begraben. es tut mir so schrecklich leid.

    sehr traurig
    marie

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von merre
    Registriert seit
    04 2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.821

    Kummer

    Hi Marie 2, ist leider manchmal so. War bei userem Wellensittichpärchen auch, er krank und sie putzmunter, aber kam genau umgekehrt. Jetzt hat er schon 1 Jahr alleine durchgehalten. Da ein sehr "alter Herr" wird er wohl auch alleine bleiben müssen. Na mal sehen.
    Also denk mal kommt man drüber weg, viele Tiere haben halt nur 1/8 Lebensjahr im Vergleich zum Menschen, aber irgendwo tuts doch ein bissl weh. Also alles Gute und bis bald mal wieder "merre"
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	hundesendung.gif 
Hits:	225 
Größe:	20,9 KB 
ID:	7346  
    Gewiss ist es fast noch wichtiger, wie der Mensch sein Schicksal nimmt, als wie sein Schicksal ist.

  3. #3
    Das Schaf Avatar von Easy
    Registriert seit
    04 2003
    Ort
    Friedberg/Wetterau
    Beiträge
    801
    Hallo Marie,

    ich kann deinen Kummer nur zu gut verstehen.

    Vor vielen Jahren hatte ich auch ein Zwergkaninchen, dass leider nur knapp 2 Jahre alt geworden ist. Das Ende kam sehr plötzlich und unerwartet. Abends habe ich noch mit ihm geschmust und gespielt und am nächsten Morgen lag es tot in seinem Käfig.

    Natürlich war ich auch erst sehr traurig, aber als ich etwas Abstand gewonnen hatte war ich einfach nur froh, dass es so schnell gestorben ist und nicht leiden musste. Vielleicht kannst du das nach einiger Zeit auch? Viele Zwergkaninchen sind leider derart überzüchtet, dass die Lebenserwartung dadurch sehr eingeschränkt ist. Mach dir also bitte keine Vorwürfe, du hast sicher nichts falsch gemacht.

    Easy
    ---------------------------------------
    www.flekkurs-welt.de

  4. Anzeige
  5. #4
    Badener - in memoriam 08.07.2010 † Avatar von Gerhard
    Registriert seit
    04 2003
    Ort
    Hegau
    Beiträge
    762

    Häsle

    hoyMaria
    Deinen Kummer kann ich gut verstehen ich hab auch Hasen .Im Sommer war die Gisela dran mit jungen Hasen kamen aber alle tot auf die Welt .4 Wochen später da überlebten 3 kleine
    die wurden aber als ich grad aus dem KH kam geklaut .Jetzt sind 2 gefunden worden und das freut mich sehr weil es gibt doch auch noch ehrliche Menschen
    Gruß aus dem Hegau
    Das Leben hat nur den Sinn den wir ihm geben . Je grösser die Löcher in der Seele umso grösser die Perlen in der Krone

  6. #5
    Badener - in memoriam 08.07.2010 † Avatar von Gerhard
    Registriert seit
    04 2003
    Ort
    Hegau
    Beiträge
    762

    so jetzt aber

    So jetzt nochmal ein Bildchen
    Gruß Gerhard
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	hasi.jpg 
Hits:	179 
Größe:	15,8 KB 
ID:	7373  
    Das Leben hat nur den Sinn den wir ihm geben . Je grösser die Löcher in der Seele umso grösser die Perlen in der Krone

  7. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von Samira
    Registriert seit
    07 2003
    Ort
    Westerwald
    Beiträge
    1.215

    Hallo Marie

    ich kann gut verstehen, unser Hoppel ist auch vor fast 2 Jahren gestorben, wir waren ein paar mal beim Tierarzt weil er so schlapp war und auch kaum gefressen hat, nach ein paar Tagen war alles wieder beim alten und er war fit wie immer.
    Eines morgens lag er dann auch tot in seinem Käfig und ich hab mir auch dauernd Gedanken gemacht, ob ich irgendwas nicht bemerkt habe oder ob ich vielleicht nochmal zum Tierarzt hätte gehen sollen.
    Na ja, aber sowas passiert eben, ich denke auch du brauchst dir keine
    Vorwürfe zu machen .



    liebe grüße

    Samira


    Nicht was wir erleben, sondern wie wir es empfinden, macht unser Schicksal aus.
    Marie von Ebner-Eschenbach

  8. #7
    kleine Käsemaus Avatar von gisela
    Registriert seit
    04 2003
    Beiträge
    3.079
    Hallo Marie,
    laß dich mal sanft knuddeln. Jedes Haustier ob groß ob klein wächst einem ans Herz und wenn es stirbt, dann ist man unentlich traurig.

    Ich weis noch ganz genau als 1996 mein erster Nympfensittich gestorben ist. Ausgerechnet als ich das Pfeiffersche Drüsenfieber hatte. Mein Liebling wich mir damals nicht von der Pelle und saß dauernt bei mir. Als er dann von einem Tag auf den anderen starb, machte ich mit sogar Vorwürfe, das ich Ihn irgendwie angesteckt hatte (hatte damals ständig Mandelentzündungen). Was natürlich Quatsch ist. Aber man macht sich halt einfach Vorwürfe.

    Liebe Marie jetzt mach Dir bitte keine Vorwürfe. Was hättest Du tun sollen. Wenn etwas mit Ihr gewesen wäre, hättest Du es schon bemerkt. Glaube mir. Wenn man ein Haustier hat, entwickelt man ein Gefühl dafür.

    Liebe Grüße
    gisela
    Öffne Dein Herz und knutsche den Tag.
    Hape Kerkeling

    Meine Krankenvita: findest Du hier

  9. #8
    nobody is perfect ;) Avatar von Marie2
    Registriert seit
    04 2003
    Ort
    entenhausen
    Beiträge
    8.373
    Anzeige
    ihr seid so lieb, dankeschön!!!!!!!!

    ihr wisst gar nicht, wie sehr ihr mir geholfen habt!
    der kummer ist immer noch sehr gross, aber langsam finde ich wieder zu mir, zweifel warum, wieso, weshalb habe ich immernoch, aber alles ist schon nicht mehr ganz sooo schlimm.
    es hat mich große überwindung gekostet, sie zu begraben und den stall sauber zu machen,
    aber es bleibt wohl nichts anderes übrig, als es einfach zu akzeptieren. dem kleinen kerl (zwergkaninchen), der eigentlich krank war, geht es, gott sei dank, besser, er frisst wieder, wenn auch noch nicht alles.

    ich komme grad vom tierarzt zurück (natürlich mit wochenendzuschlag), und nun hoffe ich, dass wenigstens er in ordnung kommt. er ist so lieb und verschmust - aber ich weiss nicht, ob ich nochmal ein 2. zwergkaninchen dazuhole.

    danke für euren zuspruch!!
    marie

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •