Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Ulla
    Gast

    Hilfe- Cortisonnebenwirkung

    Anzeige
    Hallo,
    ich nehme 2 mg Cortison wegen Kollagenose (habe mich darauf heruntergeschlichen)seit 3 Jahren. Seit 2 Jahren stelle ich fest, dass ich emotional sehr viel weniger belastbar bin, viel schneller gestresst, reagiere durch Aufschrecken auf die leisesten Geräusche usw., außerdem habe mehr oder regelmäßige depressive Schübe und schlafe sehr schlecht ein und sehr unruhig. Nicht das das alles absolut neu ist, ich war auch schon zu vor etwas labil, aber jetzt wird es einfach immer schlimmer. Ich habe so gut wie keine Krankheitssymptome mehr, meine Antikörper sind nicht sehr hoch und auf diesem Level recht stabil. Ich würde jetzt gerne das Cortison absetzen, zumindest für eine Weile. Hat jemand Erfahrungen damit, gibt es Entzugserscheinungen auch bei der niedrigen Dosis oder irgendetwas zu beachten. Mein Rheumatologe ist einverstanden und sieht kein Problem, er denkt aber auch, dass es unter dieser Dosierung keinerlei Nebenwirkung gibt? Wie sieht es mit Alternativen aus(Resorchin vertrage ich nicht)? Ich bitte wirklich um Ratschläge.
    Ulla

  2. #2
    Angie
    Gast

    Re: Hilfe- Cortisonnebenwirkung

    Hallo Ulla,
    war schon längere Zeit nicht mehr hier und wollte grad einen Beitrag wegen Cortison reinsetzen. Ich nehme das Zeug erst seit August letzten Jahres und hatte mich innerhalb von vier Wochen auf 6,25 mg täglich runtergeschlichen. Vor Weihnachten versuchte ich es dann mit nurmehr 5 mg, um kläglich zu scheitern. Konnte mich schon fünf Tage später vor Schmerzen kaum mehr bewegen. Jetzt bin ich in Absprache mit meinem Hausarzt wieder bei 6,25 mg, und prompt geht es mir zumindest schmerzmäßig wieder besser.
    Was die Depressionen betrifft, so habe ich diese aufgrund einer Posttraumatischen Belastungsstörung ohnehin schon und nehme schon seit über zwei Jahren Seroxat. Deshalb kann ich Dir diesbezüglich keinen hilfreichen Tipp geben. Demnächst werde ich mal wieder einen Termin in der Rheumaambulanz der Uniklinik Innsbruck haben, wo man mich auf ein Basismedikament umstellen will. Ich werde denen Löcher in den Bauch fragen, und wenn es Dich interessiert, melde ich mich gleich anschließend wieder.
    Liebe Grüße aus Tirol von Angie

  3. #3
    Cooperative
    Gast

    Re: Hilfe- Cortisonnebenwirkung

    Anzeige
    Bei 2mg brauchst Du Dir keine Sorgen machen das Deine "Nebenwirkungen" vom Cortison kommen. Das hat wahrscheinlich eine andere Ursache oder ist einbildung weil Du angst hast Du bekommst Nebenwirkungen.
    Versuch es einfach auszusetzten, bei wiederauftreten der beschwerden kannst Du es ja dann wieder nehmen.

    coop

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •