Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    danny
    Gast

    Vioxx - gefährlich!!!???

    Anzeige
    hallo ihr lieben,

    jetzt muß ich doch mal nachfragen.

    ich war doch mit meinem handgelenk bei einen orthopäden, und der hat mich unter anderem auch gefragt, welche medis ich denn nehme / genommen habe. als ich bei vioxx angelangt war, machte er ganz große augen! er sagte mir, dass vioxx schon seit längerem in den usa verboten ist, da eine betrachtliche todesrate vorliegt. jetzt hab ich natürlich angst und nehme sie nicht mehr.

    wer hat davon auch schon gehört???

    lg und einen guten start im neuen jahr
    danny

  2. #2
    Tanja E.
    Gast

    Re: Vioxx - gefährlich!!!???

    Hallo Danny,

    ob Vioxx in den USA verboten ist weiss ich nicht, ich dachte es kommt, wie immer, aus den USA.
    Das mit den Todesfällen stimmt, doch muss man dies einwenig erläutern.
    In den Studien in den USA wo Vioxx getestet wurde, nahmen Pat. teil die Herzinfarkt gefährdet waren und deshalb Aspirin einnehmen mussten.
    Im "Design" der Studie war dies jedoch nicht vorgesehen und diese Patienten haben dann Vioxx genommen und das Aspirirn abgesetzt.Was ich persönlich für unverantwortlich halte. Das Vioxx wirkt aber nicht Blutverdünnend wie das Aspirin und deshalb haben ein Paar der Pat. Herzinfarkte bekommen und sind daran gestorben.
    Ich nehme mal an das trifft für dich, wie viele Rheumatiker, nicht zu, diesbezüglich müsstest du dir also keine Sorgen machen,
    Allerdings stimmt schon dass keine Erfahrungen vorliegen was die Langzeitnebenwirkungen betrifft.
    ICh war anfangs auch sehr skeptisch, nehme jetzt Celebrex, was auch ein COX2 Hemmer ist, und muss sagen dass ich so gut wie keine Schmerzen an der Wirbelsäule mehr habe. Für mich bedeutet dies ein Stück Lebensqualität mehr. ICh denke jeder muss selbst abwägen, was für Risiken er in Kauf nimmt.
    Nicht alle Ärzte scheinen mir uptodate zu sein, wenn du in deine Suchmaschine Vioxx eingibst wirst du viele Artikel finden und kannst dir selbst ein Bild davon machen.
    Oder frag doch mal einen Arzt deines "Vertrauens".

    Lass dich nicht schalu machen.
    Viele Grüsse
    Tanja E.

  3. #3
    Inke
    Gast

    Re: Vioxx - gefährlich!!!???

    Hallo Danny,
    ich weiß nicht ob Du mich schon kennst. Bin 33w und habe seit 3Jahren cP RA. Ich nehme bei zu dollen Schmerzen Vioxx und habe es von meinen Orthopäden auf der Arbeit verschrieben bekommen. Es hilft mir sehr. Von den Todesfällen habe ich auch nur im Zusammenhang mit den Herzinfakt-Patienten gehört sonst nicht. Bei allen Medikamenten wird es leider Todesfälle geben da jeder eben anders reagiert. Wenn es Dir geholfen hat und das über längere Zeit solltest Du es ruhig nehmen. Auch meine Rheumatologen in der Uni haben nichts dagegen. Von all diesen Medis beginnt nur langsam mein Magen verrückt zu spielen, d. h. ich kann nicht mehr soviel essen aber das ist eigentlich bei gleichzeitiger MTX/Quensyl/Cortison Einnahme auch in Ordnung.
    Schöne Grüße Inke

  4. Anzeige
  5. #4
    Monika
    Gast

    Re: Vioxx - gefährlich!!!???

    Hallo,

    habe gerade Eure Mails wegen Vioxx gelesen.
    Bin schon sehr erschrocken, da mir nichts darüber bekannt war.
    Ich war jetzt wegen RLS 14 Tage im Krankenhaus. Wurde dort mit Medikamenten wegen RLS eingestellt. Da ich aber auch an Fibro und auch noch einigen anderen Sachen erkrankt bin nehme ich halt sehr viele Medikamente ein.
    Seit dem Krankenhausaufenthalt nehme ich anstelle von Celebrex Vioxx 2 x 25 mg ein. Anstelle von 2 10 mg Oxygesic sind es jetzt 2 x 20 Tr, Valoron. Habe auch bereits eine Basistherapie mit Azulfidinen und 1 Jahr MTX hinter mir. Was ich heute bereits im Forum gelesen habe gibt mir doch sehr zu denken.
    Da ich im Sept. 01 bereits eine Medikamentenvergiftung durch Amantadin (wurde durch zu hohe Verordnung und nicht durch eingenes Verschulden verursacht) hinter mir habe machen mir solche Informationen natürlich wahnsinnig Angst. Wegen Valoron die Suchtgefahr und jetzt die Meldung durch Vioxx.
    Sind denn unsere Ärzte nur noch damit beschäftigt Rezepte auszustellen anstatt mal vernünftige Informationen weiterzugeben.

    Gruß Monika

  6. #5
    Tanja E.
    Gast

    Re: Vioxx - gefährlich!!!???

    Hallo Monika,

    ich kann gut verstehen, dass du dir Sorgen machst.
    es erschreckt einen schon wenn man am eigenen Leib erfährt
    dass die Ärzte doch eben keine Götter und allwissend sind, wie
    sie es immer darstellen und uns glauben machen wollen.

    Aber im heutigen Zeitalter ist das auch nicht mehr so gravierend.
    Denn dank des I-net hat man ja alle Möglichkeiten sich zu informieren. ICh würde auch jedem raten, wenn er/sie ein neues Medikament bekommt, sich erst mal schlau zu machen, und dann
    den behandelnden Arzt gezielte Fragen zu stellen, so eben auch
    mit dem Vioxx. Als ich meine Ärztin nach den Todesfällen gefragt habe, hat sie mir die Infos gegeben,die ich oben erwähnt habe.
    Danach war mir schon etwas wohler,denn ich gehöre nicht in diese Risikogruppe.
    Und auch wenn man hier das Forum verfolgt kann man viel an Infos über Medikamente mitnehmen.

    Also lass dich nicht verrückt machen, wenn du nicht herzinfarktgefährdet bist, und dir Vioxx hilft, so denke ich besteht keine Gefahr.

    Viele Grüsse
    Tanja E.

  7. #6
    Amelie
    Gast

    Re: Vioxx - gefährlich!!!???

    Habe Vioxx nur für kurze Zeit gegen Schmerzen genommen und war total verwirrt nach der Einnahme. Ich nehme auch noch zusätzlich ASS und habe aber keine Herzprobleme, sondern eine Gerinnungsstörung. Kann es sein, dass dies die Verwirrtheit und den Nebel im Kopf ausgelöst hat. Seit einigen wochen nehme ich kein Vioxx mehr und habe wieder ziemliche Schmerzen.
    Doch lieber schmerzen, als total blöde im Kopf.
    Amelie

  8. #7
    Tanja E.
    Gast

    Re: Vioxx - gefährlich!!!???

    Hallo Amelie,
    hast du schon mal Celebrex probiert ?
    Ist auch ein Cox2-Hemmer, scheint aber irgendwie anders zu wirken, bei mir auf jeden Fall.
    Als ich VIOXX genommen habe, wurden die Schmerzen fast noch stärker, deshalb hat mir meine Rheumatologin Celebrex aufgeschrieben und seither bin ich fast Beschwerdefrei.

    Vielleicht einfach mal ausprobieren

    viele Grüsse
    Tanja E.

  9. #8
    Evi Brockmann
    Gast

    Re: Vioxx - gefährlich!!!???

    Anzeige
    Hallo,
    mir wurde in der Kur Vioxx verordnet mit der Begründung, es sei wesentlich magenschonender als Indomed. Leider half es auch in der maximalen Dosis nicht gegen die Schmerzen, da wurde mir dann Paracetamol gegeben (zusätzlich zu Tramal und anderen Schmerzmitteln). Was man jedoch vergaß, war mein Asthma. Ich kriegte immer weniger Luft, konnte nachher keine 2 Treppenstufen mehr laufen (es lag aber auch am Klima, man hatte mich ins Gebirge geschickt mit meinem Belastungsasthma, trotz meines Protestes bei der BfA!). Nach 14 Tagen wechselte zum Glück der Stationsarzt, der fragte dann, der mir um Gottes willen das Vioxx angetan hätte, das sei Gift für meine Bronchien. Zu Hause angekommen war mein Lungenfacharzt entsetzt und fragte, wer mich da habe umbringen wollen, das Vioxx dürfte bei Bronchialproblemen nicht eingesetzt werden. Ergebnis der Kur: ich war danach 4 1/2 Monate krank, lag davon 4 Wochen im Krankenhaus wegen eines Bronchialkrampfes, der sich erst nach 3 Wochen mit Höchstdosen an Medikamenten lösen ließ. Und das vor Weihnachten, wenn man Familie hat!
    Also: Achtung bei Vioxx und Asthma.

    Wünsche Euch alles Gute
    Evi

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •