Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: cp

  1. #1
    Dagmar
    Gast

    cp

    Anzeige
    Hallo, ich habe mal eine Frage und zwar habe ich seit 16 Jahren cp, nehme allvoran 100 tgl., Prednisolon 5 mg tgl. und einmal die Woche Lantarel ´10 mg in Tablettenform.(oh grusel!!) Jetzt habe ich von einer Bekannten gehört, dass die Colon-Therapien (Darmspülungen) sich bei cp bewährt haben. Bin etwas skeptisch, da diese methode nur von einem Heilpraktiker vorgenommen wird und was da für kosten auf mich zukommen würden und dann bringt es nichts! Hat jemand Erfahrung damit oder etwas Näheres darüber gehört. Wäre sehr schön, wenn ich darüber Informationen von euch
    bekommen würde! Ich finde euren Erfahrungsaustausch übrigens klasse, schaue öfters mal rein, wünsche allen einen schönes
    und vor allem schmerzfreies 2002 und bin schon sehr gespannt ob ich ein paar Infos bekomme. Bis bald und vielen Dank!

  2. #2
    Ann-Kathrin / Thischa
    Gast

    Re: cp

    Hallo,

    leider kann ich wie die anderen nicht viel dazu sagen, ausser dass ein gesunder Darm wichtig ist. Viele Krankheiten werden durch ein Ungleichgewicht der Darmflora ausgelöst oder verschlimmert - oder was auch immer.
    Ich habe kein CP, und habe auch noch nichts darüber gehört, dass das speziell bei CP was bringen könnte, leider weiss ich auch nichts über die Kosten.
    Ich habe mal ein Mittel ausprobiert, mit dem man seine Darmflora selbst wieder in den Griff bekommen kann, aber ich weiss nicht, ob es was gebracht hat - mein Sharp ist davon nicht weg gegangen, und es hat so schrecklich geschmeckt, dass ich mir dachte: lieber tut mir das Knie weh ;-)

    Ich wünsch dir alles Gute auf der weiteren Suche:
    atti

  3. #3
    simi
    Gast

    Re: cp

    Anzeige
    hallo dagmar und thischa,
    ich stehe dieser behandlungsmethode eher skeptisch gegenüber, schliesse mich thischas statement an, dass ein gesunder darm natürlich nie schadet. ich kann nur noch einmal meine einzige erfahrung wiederholen, die ich bei einem heilpraktiker gemacht habe: bei cp und den chemischen keulen, die dafür eingesetzt werden bei mir, sei es unmöglich, durch eine naturheilmethode ein resultat zu erreichen. ich nahm zu der zeit eine hohe kortisondosis, mtx und entündungshemmer.ich war dankbar, dass er so ehrlich zu mir war, er hätte mir in meiner verzweiflung jede menge kohle aus der tasche ziehen können.
    hab nie was von darmspülungen gehört und weiss nichts von den kosten, bin mir sicher, dass die krankenkassen das nicht übernehmen. es gibt bestimmt viele gute alternative behandlungsmethoden in punkto cp, obs allerdings gerade darmspülungen sein sollen???hab auch in meinen schlauen rheumabüchern nichts darüber gefunden.
    viel glück, gelle!
    simi

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •