Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Tanja E.
    Gast

    Bleischwere Müdigkeit

    Anzeige
    Hallo Ihr da draussen,

    hab einen MB, und kürzlich mit Sulfasalazin als Basistherapie angefangen.

    Ich war das letzte Jahr über immer ein wenig abgeschlagen,
    aber in den letzten beiden Tagen, ist diese Müdigkeit so bleiern, dass ich mich kaum zu etwas aufraffen kann.
    Hatte gestern ein paar Besorgungen gemacht und danach total alle, der Tag war gelaufen, doch heute, nach über 9,5 Stunden Schlaf geht es mir genauso.

    Woher kommt das ?????
    Weil der Körper damit beschäftigt ist, die Entzündungsherde in den Griff zu bekommen, oder wie oder was....
    Denk auch vielleicht sollte ich mich mehr zusammenreissen, doch das ist wie ein schwerer Glotz am bein.
    Wer kennt das, und weiss eine Erklärung für ?

    Viele Grüsse
    Tanja E.

  2. #2
    Cooperative
    Gast

    Re: Bleischwere Müdigkeit

    Hallo Tanja

    Es ist gut möglich, daß Deine Müdigkeit an Sulfasalazin liegt.
    Einige beschwerden können Kopfschmerzen, Schwindelgefühl oder außergewöhnliche müdigkeit sein. Diese
    Beschwerden treten vor allem in den ersten Wochen der Behandlung auf, können sich also durchaus im laufe der Therapie verbessern.
    Falls es aber in 3-4 Monaten immer noch nicht besser geworden ist würde ich auf etwas anderes umstellen wie z.B. immurek was auch eher für leichte verläufe ist.

    gruß

    Coop

  3. #3
    Sybille
    Gast

    Re: Bleischwere Müdigkeit

    Hallo Tanja!
    Ich kann sehr gut nachempfinden, wie das ist. Ich hatte über 5 Monate dieses Problem der dauernden Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Lustlosigkeit. Das war fast so, als hätte ich ne Grippe und der Körper keine Kraft. Woher das kam? Keine Ahnung, selbst Untersuchungen beim Arzt brachten nichts. Ich habe CP, aber seit Sommer fast keine Beschwerden rheumamäßig, so dass es wohl auch nicht unbedingt mit der Entzündung zu tun hat. Ich nehme an Medis auch nur noch MTX. Im Moment geht es mir etwas besser. Ich hatte das Glück, von jemandem ein Sauerstoffgerät ausgeliehen zu bekommen. Nach 4 Wochen Sauerstofftherapie geht es mir wieder besser. Darüber bin ich sehr froh, denn es belastet einen ungemein, wenn man einfach nichts auf die Reihe kriegt.
    Alles Gute und vor allem Besserung!
    wünscht dir
    Sybille

  4. Anzeige
  5. #4
    Christian
    Gast

    Re: Bleischwere Müdigkeit

    Hallo Tanja,

    ich habe auch MB und kenne die ständige Müdigkeit. Es gibt, wie von meinen Vorgängern berichtet sicher mehrere Ursachen. Mir geht es diesbezüglich deutlich besser, seitdem ich zusätzlich Eisenpräparate zu mir nehme. Meiner Frau ist ein Eisenmangel auf dem Blutbild aufgefallen. Meinen Ärzten scheint das nie aufgefallen zu sein, sie scheinen nur andere Werte zu kontrollieren, obwohl Rheumakranke häufig zu geringe Eisenwerte haben und ein Eisenmangel meist Müdigkeit zur Folge hat.

    Viele Grüße und ein frohes 2002

    Christian

  6. #5
    betty
    Gast

    Re: Bleischwere Müdigkeit

    Anzeige
    Du hast recht. Entzündliche Erkrankungen gehen immer mit zu wenig roten Blutkörperchen daher.

    Dir und allen Anderen möchte ich empfehlen gegen das Ausgepauertsein und bleierne Müdigkeit , sowohl täglich eine Tablette "Vitamin-B-Komplex" von Ratiopharm(Apotheke) denn das verhilft zur Vermehrung der roten Blutkörperchen und dazu eine Eisen-Pille" von Abtei (Drogerie). Außerdem hilft mir immer Ginseng (auch Abtei, das ist das billigste)ganz gut.
    Versucht es doch mal damit .Müßt aber etwas Geduld haben, denn ca. 4-6 Wochen als Kur müßt Ihr Vitamin B und Eisen schon nehemen. Ginseng immer am Morgen, wenn ikr Kraftlos seid.
    Viel Erfolg und alles Gute wünscht Euch betty

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •