Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Dagmar
    Gast

    Schub nach Einnahme der Pille?

    Anzeige
    Hallo,
    ich bin 39 Jahre alt und habe seit 3 Jahren chronische Polyarthritis. Da es 3 Monate nach der Geburt meines Sohnes begann, war der Ausloeser wahrscheinlich die Hormonveraenderung im Zusammenhang mit der Schwangerschaft. Allerdings wollte ich lange Zeit nicht so richtig daran glauben, da ich erst seit eher kurzer Zeit Schmerzen an den Gelenken (Finger, Handgelenke, Zehen) habe, vorher "nur" die Sehnen und Sehnenscheiden betroffen waren. Seit einem Jahr nehme ich Methotrexat (z.Zt. 10 mg). Anfang des Jahres war ich sehr zuversichtlich, weil ich nach einer Nahrungsumstellung (Verzicht auf jegliches tierisches Eiweiss, weitestgehend auf Zucker) grosse Erfolge erzielt habe. Die Blutsenkung sank innerhalb von 3 Monaten von 35 auf 14 ohne Veraenderung der Medikamenteneinnahme. Fast zum gleichen Zeitpunkt begann ich mit der Einnahme der Pille, zum ersten Mal nach der Schwangerschaft. Nach ca. 2 Monaten setzte eine Verschlechterung ein, ich schob es auf die leichte Lockerung meiner Diaet. Vor 4 Wochen war die BSG wieder auf 40 gestiegen, ich war ziemlich schockiert. Seit dieser Zeit lasse ich wieder strikt alles weg, habe aber bis jetzt keinen Erfolg. Kann es sein, dass die Verschlechterung mit der Einnahme der Pille zu tun hat? Hat jemand Erfahrungen diesbezueglich gemacht? Ich wuerde mich sehr ueber Antworten freuen.

  2. #2
    Anne
    Gast

    Re: Schub nach Einnahme der Pille?

    Hallo Dagmar !

    Eigentlich wirkt sich die Einnahme der Pille eher positiv auf das Rheuma aus. Denn, das mag sich jetzt anhand deiner Geschichte etwas albern anhören, Rheuma ist im Gegensatz zu so manch anderen Krankheiten schwangerschaftsfreundlich. Das heisst in der Regel bessert sich die Symptomatik während einer Schwangerschaft und da die Pille dem Körper ja kontinuierlich eine Schwangerschaft vorgaukelt kommt es auch zu dem positiven Effekt.
    Was ich anhand meiner persönlichen Erfahrung eigentlich auch nur bestätigen kann.

    Wünsche dir alles Gute, Gruss
    Anne

  3. #3
    Sabine
    Gast

    Re: Schub nach Einnahme der Pille?

    Hallo Dagmar!

    Ich darf keine Pille nehmen, die Östrogene enthalten. Da dieses Hormon (nach Aussage meiner Rheumatologin) nicht so gut für Rheumakranke sein sollen. Meine Rheumatologin hat mir empfohlen nur die Pille (Minipille) mit Gestagene zu nehmen. Ich nehme jetzt Cerazette und da steht im Begleitheft, daß sich diese gut auf Rheuma auswirkt. Kannst Dich ja nochmal erkundigen.

    Gruß Sabine

  4. Anzeige
  5. #4
    Roxane
    Gast

    Re: Schub nach Einnahme der Pille?

    Liebe Dagmar !
    Über den Zusammenhang Rheuma und Schwangerschaft habe ich Unterschiedliches gehört.
    Ich bin 37 und bei mir ist das Rheuma nach der Geburt meiner Tochter vor 13 Jahren ausgebrochen. Nach verschiedenen Medikamenten bin ich wieder beim Gold gelandet und heute geht es mir verhältnismäßig gut. Aber die Pille vertrage ich überhaupt nicht . Es kam unter der Einnahme bei mir zu einem starken Schub, so daß ich zur Spirale zurückgekehrt bin. Im meinem Rheumakrankenhaus hat man die Kombination Pille/MTX sowieso abgelehnt.
    Alles Gute und viele Grüße!
    Roxane
    Wenn Du noch mehr wissen willst , kannst Du mir gern schreiben .

  6. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04 2003
    Ort
    Köln
    Beiträge
    804
    Anzeige
    Schieb nach oben, für den Beitrag von Dany87 zur Pille.

    Gruß

    Uli

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •