Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17

Thema: Vioxx

  1. #1
    Thomas
    Gast

    Vioxx

    Anzeige
    Liebe Leser (innen)-

    erstmal DANKE all denen, die mir vor einiger Zeit auf diesem Wege schon Informationen "zugeschickt" haben.

    Mich würde interessiern, ob Vioxx ein besser verträgliches Schmerzmittel ist. Ich nehme seit etwa vier Monaten, neben meinem Basismedikament, Ibutad 600 (3 mal täglich) und habe Angst meinen Magen- Darm Trakt zu schädigen. Zusätzlich nehme ich noch einen Magensäureblocker. Und da ich neulich gelesen habe, dass bei der Einnahme von Vioxx weniger Nebenwirkungen entstehen würden, wollte ich fragen, ob jemand schon Erfahrung mit diesem Medikament gemacht hat.

    Ich wünsche Allen ein schmerzfreies Weihnachtsfest.

    Thomas

  2. #2
    Emma
    Gast

    Re: Vioxx

    Hallo Thomas!

    Vioxx habe ich vor etwa 3 Monaten genommen und es überhaupt nicht vertragen. Bekam davon Magenschmerzen und Übelkeit.
    Zusätzlich habe ich dann Magenschutztabletten genommen, aber davon wurde es auch nicht wirklich besser.
    Ausserdem habe ich davon gehört, dass es uU auch zu Halluzinationen führen kann.
    Da es bei jedem anders wirkt, hilft nur ausprobieren. Ich nehme zZ Cortison und Celebrex.

    Viele Grüsse

    Emma

  3. #3
    danny
    Gast

    Re: Vioxx

    hi thomas,

    ich habe auch vor ca. 3 monaten vioxx bekommen, ich hätte mich dran satt essen können - geholfen hat es leider nicht. hab nur durchfall und auch übelkeit davon bekommen. aber es ist zumindest cortisonfrei, so dass ich es deshalb ausprobieren wollte.

    wie emma schon gesagt hat, die medis wirken bei jedem unterschiedlich. also, wenn es dir bekommt und auch nocht hilft:

    IST DOCH SUPER!!!

    merry x-mas

    lg
    danny

  4. Anzeige
  5. #4
    Tanja E.
    Gast

    Re: Vioxx

    Hallo Thomas,

    ich hab Vioxx auch probiert, da ich mit einem anderen NSAR nicht zurecht kam. Habe es nur ca. 1 Woche genommen, da die Schmerzen schlimmer geworden sind. Bin nun auf Celebrex umgestiegen und habe kaum noch Rückenschmerzen.
    Bei meinem Bruder allerdings helfen die Vioxx ganz gut.
    Ich denke, wie die anderen auch, einfach ausprobieren.
    Wegen dem Auftreten von Hallus, ich denke nicht jede Nebenwirkung muss bei einem auftreten, mein Vater nimmt schon "lange" Vioxx (> 1 Jahr) und hat keine Hallus. (oder ??? - grins, war nur ein spässchen).
    Und falls du Veränderungen bemerken solltest, kannst du sie immer noch absetzen.

    Viele grüsse
    Tanja E.

  6. #5
    Klaus
    Gast

    Re: Vioxx

    Hallo Thomas,
    Viox ist ein VCox 2 Hemmer, dieses Medikament greift nicht wie Andere Schmerzmittel den Magen an. Leider wie bei allen Medikamenten hat dieses Medikament starke Nebenwirkungen. leber, Nieren, usw. können angegriffen werden und das Blut sollte mindestens 2 Mal im Jahr kontrolliert werden. Celebrex gehört auch zu dieser Medikamentengruppe. Vioxx soll in den USA bereits vor ca. 1,5 Jahren Todesfälle verursacht haben, Mediziner haben damals gewarnt, aber in der letzten Zeit hat man nichts mehr davon gehört. Leider gehören zu den Nebenwirkungen, Durchfälle, Übelkeit, Schwindel, usw..
    Am besten Du gehst zu einem Schmerztherapeuten und lässt Dich da wegen Deiner Schmerzen behandeln. Unternehme auf jeden Fall etwas bevor sich der Schmerz in einem Schmerzgedächtnis festsetzt. Auf der Internetseite www. Schmerzakademie.de kannst Du unter Patienten, dort unter Diskussionsforum, Fragen an einem Schmerztherapeuten stellen (Dr. Janßen). Oder gehe auf die Seite www. Schmerzhilfe.de, da kannst Du auch Fragen stellen an die Selbsthilfegruppe, es antworten Spezialisten, besonders informativ ist die Seite für Schmerzpatienten.
    mfg
    Klaus

  7. #6
    ekieh
    Gast

    Re: Vioxx

    Hallo Thomas

    Ich habe vioxx 3 Monate genommen und bekam davon Beinödeme und einen kleinen Perikard erguß geholfen hat es aber so gut wie nicht!! probiere es aus aber achte auf dich und warte bei auffälligkeiten nicht lange und geh zum arzt.

    Gruß ekieh

  8. #7
    Helmut
    Gast

    Re: Vioxx

    Hallo Thomas,
    gegen welche Beschwerden willst du das Vioxx eigentlich nehmen? Als reines Schmerzmittel taugt es nämlich nicht viel
    Grüße
    Helmut

  9. #8
    Thomas
    Gast

    Re: Vioxx

    Vielen Dank für die Reaktion auf meine Frage. Ich wollte Vioxx als reines Schmerzmittel nehmen. Ich habe seit etwa einem Jahr eine CP und bin auch schon "in" der Basistherapie mit Sulfasalzin. Hat Vioxx bei dir nicht so gut gewirkt ? Lieber Gruß. Thomas

  10. #9
    Thomas
    Gast

    Re: Vioxx

    Danke für die liebe Information. Mir wurde schon angeraten einen Schmerztherapeuthen aufzusuchen. Das werde ich auch in Angriff nehmen. Ich wünsche dir ein schmerzfreies Weihnachtsfest. Nochmals danke. Thomas

  11. #10
    Thomas
    Gast

    Re: Vioxx

    Danke für deine Antwort. ich hoffe, es geht dir mittlerweile etwas besser. Meine Schmerzen sind echt unerträglich- ein Leben ohne Schmerzmittel ist für mich z. Z. unvorstellbar. hat Celebrex bei deiner CP denn besser gewirkt ? Lieber Gruß. Thomas

  12. #11
    Helmut
    Gast

    Re: Vioxx

    Hallo Thomas,
    Vioxx ist als reines Schmerzmittel wohl nicht das richtige Medkament für dich. Vioxx wird in der Regel zur Behandlung von Arthrosen eingesetzt, Celebrex bei Arthrosen und bei rheumatoider Arthritis.
    Helmut

  13. #12
    Carmen
    Gast

    Re: Vioxx

    Hallo Thomas

    Ich habe mit großem Interesse gerade alle berichte gelesen.

    Ich habe vor ca. einem Jahr im September mit Vioxx angefangen (Basistherapie MTX), aber jedoch diesen Frühjahr damit wieder aufgehört. Aber nicht wie die anderen, dass es nicht geholfen hätte - hilft bei mir besser als jedes andere schmerzstillende Medikament, dass ich bis jetzt genommen habe - aber ich bin aus Österreich und hier bekommen wir dieses nicht über die Krankenversicherung - und so sehr teuer. Diese werden nur genehmigt, wenn man über 65 Jahre alt ist oder Probleme mit dem Magen (Magenentzündungen und ähnliches)hat. Mein Arzt hat mir gesagt, dass dieses Medikament zur Zeit das bestverträgliche Medikament sei. Wurde mir auch von einigen anderen Ärzten bestätigt.
    Zur Zeit verwende ich Vioxx nur bei sehr starken Schmerzen also nicht als Therapie.

    Somit denke ich Du solltest dieses mit deinem Arzt besprechen und einfach ausprobieren.

    Ein schönes Weihnachtsfest
    Carmen

  14. #13
    Inga
    Gast

    Re: Vioxx

    Hallo Thomas,
    ich habe MB mit wahnsinnigen Schmerzen. Seit März bekomme ich Durogesic Pflaster, ein Opioid. Komme damit sehr gut zurecht und kann endlich wieder etwas mehr im Leben machen. Dadurch, daß es auf die Haut aufgeklebt wird, brauche ich mir um meinen Magen keine Sorgen zu machen.

    Gruß
    Inga

  15. #14
    Renate H.
    Gast

    Re: Vioxx

    Hallo Thomas,
    auch ich habe Vioxx ausprobiert, leider auch nicht so gut vertragen. Ich habe wahnsinnig unter Schwindel gelitten. Da ich eh einen niedrigen Blutdruck habe, zuletzt 92/67, ist dieser durch Vioxx noch mehr in den Keller abgerutscht. Eine große Besserung für meine Beschwerden habe ich auch nicht feststellen können.
    Du hast nur die Möglichkeit, das Mittel auszuprobieren und dir eine eigene Meinung zu bilden.( hoffentlich ohne Nebenwirkungen und mit Besserung deiner Beschwerden ).

    Liebe Grüße und ein frohes Weihnachtsfest wünscht Renate H.

  16. #15
    simi
    Gast

    Re: Vioxx

    Anzeige
    hallo an alle,
    ich schliesse mich verschiedenen vorrednern an, Vioxx ist kein reines schmerzmittel, bei starken schmerzen solltest du auf andere mittel zurückgreifen.ich selbst bekomme wie inga diese Durogesic-pflaster, habe cP und hunderttausend schmerzmittel ausprobiert.Durogesic hat mir bis jetzt meine krankheit am erträglichsten gemacht.es wird wie gesagt auf die haut aufgeklebt und sondert während ungef 72 stunden seinen wirkstoff ab (Fentanyl, stärker als morphin).brauchst an nix mehr zu denken, nur alle 3 tage pflaster wechseln.
    auf der internet-seite www.schmerzselbsthilfe.de kannst du zusätzliche infos über schmerzmedis lesen.
    Celebrex ist außerdem auch kein reines schmerzmittel.
    in deinem fall (unerträgliche schmerzen) würde ich meinen Arzt bitten, mir opiate zu verschreiben.
    lieben gruss
    simi

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •