Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Sylke
    Gast

    Schultergelenkprobleme

    Anzeige
    Hallo,

    ich habe seit mehreren Monaten Schmerzen im Schultergelenk. Nun hat mein Orthopäde herausgefunden (Röntgen und Ultraschall) das meine Sehne total zerfetzt ist und die Rotatorenmanschette kaputt ist, außerdem ist die Sehnenhaut über der Gelenkkapsel weg. Ich habe vergessen wie die Haut heißt. Operiert werden kann die Schulter nicht mehr, weil dann die andere zu stark beansprucht werden würde. Er meint nun also, ich würde mein Leben lang meinen Arm nicht mehr von alleine strecken können, außerdem würde dadurch mein Muskel unbrauchbar. Damit kann ich mich aber nicht abfinden, zumal ich Tage habe, andenen ich den Arm doch etwas hochheben kann. Wer von Euch hat auch Schulterbeschwerden und kann mir einen Rat geben? Achso, ich habe vergessen, die Kugel des Gelenks stößt angeblich ans Schulterblatt und steht hoch. Ich will nicht glauben, das ich eines Tages ein lebloses Anhängsel habe, wo andere einen Arm haben.
    Ratlose Grüße
    :P Sylke

  2. #2
    Danny
    Gast

    Re: Schultergelenkprobleme

    hallo sylke,

    ich kann da leider nix zu sagen, aber ich wollte dir einfach nur einen kleinen trost schicken! lass dich nicht unterkriegen!

    liebe grüsse
    danny

  3. #3
    Daniela
    Gast

    Re: Schultergelenkprobleme

    Hallo Sylke
    Bei mir wurde ziemlich das selbe festgestellt. Mich behindert eher die Unbeweglichkeit (Haare kämmen,waschen ec) als die Schmerzen. Mein Orthopäde meint es kommt nur ein Kunstgelenk in Frage. Die Beschwerden habe ich schon etwa 2 Jahre. Ich weiss nicht, ob ich warten soll mit der OP bis ich die Schmerzen nicht mehr aushalte.
    Was hast Du noch für andere Möglichkeiten?
    Therapie habe ich um die Beweglichkeit die ich noch habe zu erhalten, aber besser wirds auch nicht.
    Ich wünsche Dir alles Gute und dass Du noch etwas rausfindest.
    Gruss
    Daniela

  4. Anzeige
  5. #4
    Manuela
    Gast

    Re: Schultergelenkprobleme

    Anzeige
    Hallo Sylke,
    ich habe im August 01 ein künstl. Schultergelenk bekommen. Die Diagnose war so wie bei Dir.
    Ich habe zwar jetzt keine Schmerzen mehr in diesem Gelenk, aber die notwendige Krankengymnastik ist sehr, sehr anstrengend und langwierig. Vorher konnte ich den Arm noch unter Schmerzen heben und halten, jetzt ist der maßgebliche Muskel weg und ich muss viel trainieren, was bei dem kaputten Ellenbogengelenk und Hand- bzw. Fingergelenken sehr schwer fällt und dort wiederrum nach zu viel Training zu weiteren Entzündungen führt.
    Manchmal stelle ich mir die Frage, ob die Entscheidung, das künstl. Gelenk einzusetzen, richtig war.
    Aber ich hoffe, das ich irgendwann den Arm wieder besser nutzen kann.
    Ich wünsche Dir alles Gute!
    Manuela

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •