Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Fußschmerzen

  1. #1
    DennisAlex
    Gast

    Fußschmerzen

    Anzeige
    Hallo,

    ich heiße Dennis, bin 27 Jahre alt und habe sehr große Probleme mit meinen Gelenken. Ich hoffe, daß ihr mir ein wenig helfen könnt, wie ich damit zukunftig umgehen kann.

    Alles fing vor ca. 8 Jahren an. Damals schwollen meine Knie- u. Fußgelenke aus heiterem Himmel an und keiner wusste wieso? Mehrfach wurden meine Glenke punktiert , aber keine Diagnose gestellt.

    Dann hatte ich ca. 6 Jahre Ruhe!

    Seit ca. 1 Jahr aber plagen mich Rückenschmerzen, so dass ich morgens teilwiese in aller Frühe aufstehen muß, weil ich es nicht mehr aushalte. In aufrechter Haltung geht es dann wieder! Hinzu kamen dann erhebliche Schmerzen im Becken, so dass ich besonders Morgens Probleme habe zu laufen! Die Ärzte verschrieben mir darauf hin nur ein Schmerzmittel (Ibuprofen)!

    Schließlich hörte der Rücken etwas auf zu schmerzen, dafür began es aber an den Füßen zu schmerzen. Besonders im rechten Fuß (Zehengelenke). Diese Zehengelenke sind auch angeschwollen! Meine ganze Bewegung hat sich dadurch geändert und ich merke manchmal selber nicht, daß ich humpelnt durch die Gegend laufe!

    Mein neuer Orthopäde vermutet das ich ein Mubus-Bechterew Patient bin. Mein Krankengymnast sagt allerdings, dass ich nicht der typische MB-Patient bin, da meine Figur im allgemeinen (Muskulatur) dagegen spricht! Ich habe einen Faktor im Blut der heißt: HLA-27 was auch immer das heißen mag?

    Falls irgendjemand Tipps für mich hat, bitte melde Dich!

    Vielen Dank

    Dennis

  2. #2
    Markus
    Gast

    Re: Fußschmerzen

    Hallo Dennis,

    ich vermute dass Du -wie ich auch- Morbus Bechterew hast.
    Es gibt auch bei Bechterew verschiedene Arten der Ausprägung:
    Schmerzen von schwach bis sehr stark, Beteiligung der Gelenke ja oder nein usw. Oder man hat hat Bechterew und zusätzlich noch andere Probleme / Krankheitsbilder aus dem sogenannten rheumatischen Formenkreis ich habe z.B. zusätzlich eine chronische Knieinnenhautentzündung.
    Meine Empfehlung:
    auf jeden Fall einen Facharzt für Innere Medizin UND Rheumatologie (=internistischer Rheumatologe) aufsuchen, dies sind diejenigen Ärzte die am besten im Bereich Rheuma Diagnosen stellen und Dir helfen können.
    Es gibt sehr viele Möglichkeiten und auch sehr viele Medikamente die Dir helfen können, Du stehst ganz am Anfang der Sache auf den Grund zu gehen.

    Wenn Du das Gefühl hast der Arzt nimmt Dich nicht richtig ernst, hat zuwenig Zeit usw. dann gibt es genug andere Ärzte.Du musst es nicht hinnehmen.
    Und lass Dich nicht von Krankengymnasten verunsichern, er ist kein Arzt und ist nur dazu da Dir bei Deinen Beschwerden zu helfen und nicht Dir zu sagen was Du hast.
    Liebe Grüsse
    Markus

  3. #3
    nati
    Gast

    Re: Fußschmerzen

    hallo, denis


    ich selber habe keinen m.b., sondern fibromyalgie. von beruf bin ich krankenschwester und habe 6 jahre in einem rheumazentrum gearbeitet. von daher kann ich nur meinem vorgänger anschliessen. deine beschreibung entspicht einem m.b. mit gelenkbeteiligung. lass dich nicht unterkriegen. das man für einen m.b. eine bestimmte körperkontituition haben muss, ist in meinen augen absoluter blödsinn.
    ich wünsche dir alles gute und viel kraft und ausdauer.


    cu nati

  4. Anzeige
  5. #4
    Thimo
    Gast

    Re: Fußschmerzen

    Hallo Dennis,
    im großen und ganzen stimme ich Markus und Nati zu.
    Habe selbst Morbus Bechterew mit peripherer Gelenkbeteiligung und HLA-B27 positiv.Diagnose ziemlich genau vor einem Jahr gestellt.Davor ein halbes Jahr von Arzt zu Arzt gelaufen. Um deine Zweifel so schnell wie möglich zu beseitigen, solltest Du so schnell wie möglich einen internistischen Rheumatologen oder eine Rheumaklinik aufsuchen.Einen Termin zu erhalten kann schon mal länger dauern (4-6Wochen).Wenn Du sagst Du hast unheimlich starke Schmerzen und kannst nachts nicht schlafen nehmen sie Dich auch schneller dran. Folgende Kriterien liegen übrings bei mir vor. Spondolytenbildung(Knöcherne Verbindungen der Wirbelkörper)BWS(=Brustwirbelsäule),Schmerzen am Sternum(Brustbein)und den Rippenansätzen (besonders beim Husten,Lachen,Niesen),Rotation des Kopfes eingeschränkt, entzündete Fingergelenke, Zehengrundgelenke, Sprunggelenk+Kniegelenk(nur rechts).Ein einigermaßen sicheres Zeichen sind allerdings die nächtlichen Schmerzen und Morgensteife.Lass Dich bitte von einem Rheumatologen untersuchen.
    Röntgen der gesamten Wirbelsäule,MRT und vieleicht ein Szintigramm sind sinnvoll.Und nur nicht verzweifeln.

    Gruss Thimo

  6. #5
    Jutta
    Gast

    Re: Fußschmerzen

    Anzeige
    HAllo Dennis,
    ich habe Toide Athritis und eigentlich die gleichen beschwerden wie Du (hmm). Aber bei mir ist der HLA wert normal.
    es ist vor 6 jahren festgestellt worden.
    Ich will hier keine Vermutungen aussprechen da ich kein Arzt bin aber mein Vorredner haben recht, suche Dir ein Internistischen Rheumatologen der Ahnung davon hat.

    Ach Übrigens was nati geschrieben hat >das man für einen m.b. eine bestimmte körperkontituition haben muss, ist in meinen augen absoluter blödsinn.<< In meinen auch.

    Schreib doch mal hier im Forum wie es weiter geht/ging mit Dir.
    Liebe grüße Jutta

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •