Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Vitamin E

  1. #1
    Maria
    Gast

    Vitamin E

    Anzeige
    Hallöchen,
    seit dem Frühjahr ist bei mir Chron Polyarthritis diagnostiziert und ich kriege MTX 15 mg und 5mg Prednisolon. Habe auch Probleme mit der Schilddrüse und seit ca 4 Wochen Herzstiche, -klopfen... Grund ist noch nicht festgestellt worden. Nun kriege ich doch Bedenken wegen des Kortison. Kann das nach Rückgang der Entzündungswerte im Blut nicht weggelassen werden? Und wer hat Erfahrungen mit hochdosiertem Vitamin E? Soll laut einer Apothekerzeitung gut helfen -aber da steht ja immer viel Werbung drin.
    Liebe Grüße Maria

  2. #2
    Annette
    Gast

    Re: Vitamin E

    Hallo Maria!

    Habe zwar kein CP, aber ein anderes entzündl. Rheuma, den Lupus.

    Ich bekomme 800 mg Vitamin E am Tag (verschrieben). Da ich aber noch Immunsuppressiva u.a. nehme, kann ich nicht beurteilen, ob gerade das Vitamin E dazu geführt hat, dass meine Erkrankung still steht.

    Zum Zusammenhang Vitamin E / Rheuma ist vielleicht www.rheuma-liga.de im Download-Bereich Merkblatt Nr. 5.2 (Ernährung bei Rheuma) ganz interessant.

    Die Ärzte in den Rheumakliniken haben mir zum Vitamin E gesagt, dass es helfen kann, die Rheuma-Medikamente zu reduzieren.

    Cortison halte ich für ein Wundermedikament, dass mit viel zu vielen Vorurteilen behaftet ist. Allerdings muss man die Risiken kennen und entsprechende Kontrolluntersuchungen vornehmen (z.B. Blutdruck, Zucker, Augen) und Osteoporose vorbeugen. Hoffentlich macht das Dein Arzt.

    Soweit ich es einschätzen kann, versuchen alle Ärzte Cortison so weit wie möglich zu reduzieren. Aber wann genau man bei CP darauf verzichten kann, kann ich Dir nicht sagen. Evtl. neue Anfrage unter diesem Stichwort im Forum?

    Gruss
    Annette

  3. #3
    Roxi
    Gast

    Re: Vitamin E

    Anzeige
    Hallo Maria,

    ich leide auch nicht an cP, aber am Lupus oder dem Sharp-Syndrom ist noch nicht ganz raus. Das zeigt die Zeit.
    Ich nehme zur Zeit NOCH Kortison. Bin aber dabei es abzusetzen.
    Ich muss sagen mir ging es trotz Kortison nicht besser.
    Im Gegenteil mir haben die Nebenwirkungen zu schaffen gemacht.
    Schweißausbrüche Hitze-Kältewallungen.....etc.
    Ich habe auch noch Entzündungen im Körper aber darauf das sie komplett weg gehen kann ich wahrscheinlich lange warten.
    Ich versuche jetzt davon wegzukommen.
    Denke wenns ohne geht besser weglassen.
    Kenne auch eine sehr junge Frau die schon an den Augen operiert werden musste wegen den Nebenwirkungen.
    Will nicht erschrecken. Über die akute Zeit ist es unabläßlich und nicht alle können damit aufhören kommt natrülich drauf an.
    Warte ab und sie mal wie sich alles entwickelt habe es jetzt auch mittlerweile über ein Jahr genommen. Dann kann mans vielleicht versuchen.
    Grüße Roxi

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •