Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von LSalander
    Registriert seit
    09 2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    7

    Lächeln Hallo bin Neu hier

    Anzeige
    Wollte mich mal kurz vorstellen.
    Habe vor ca. 6 Wochen täglich starke Schmerzen in Sämtlichen Gelenken bekommen.Nach etwa 1 Woche stark geschwollene Füße und Hände.
    HA Besuch krankgeschrieben Blutuntersuchung....sehr hohe Entzündungswerte
    ab ins Krankenhaus.
    11Tage durchgecheckt und Therapie mit 15 mg MTX und Cortison begonnen....
    Insgesamt war ich jetzt 5 Wochen nicht arbeiten und habe diesen Montag wieder begonnen.
    Habe aber leider immer noch starke Probleme und muss jeden Morgen eine
    Ibo 800 einwerfen damit ich den Tag überstehe.
    Jetzt habe ich einige Fragen
    kann es sein das sich das ändert wenn das MTX wirkt ab nächste Woche 20 mg
    ist es besser ein anderes Schmerzmittel verschreiben zu lassen?
    ich würde mich über Antworten sehr freuen....
    Eure Anja

  2. #2
    Kreativmonster Avatar von Maggy63
    Registriert seit
    02 2011
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    5.918
    Bis das Mtx wirkt, dauerts einige Wochen. Vielleicht musst du die erste Zeit noch Cortison dazu nehmen. Frag am besten deinen Arzt noch mal.
    Es kann auch sein, dass du später auch trotzdem noch Schmerzmittel brauchst.
    http://www.rheuma-online.de/forum/th...603#post503603
    __________________________________________
    Krisen kann man meistern - was uns fertig macht, ist der Alltag! (A. Tschechov)

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von LSalander
    Registriert seit
    09 2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    7
    Hi Maggy63 .....danke für deine Antwort
    Cortison nehme ich zur Zeit noch, aber die Schmerzen sind so heftig
    das ich mich kaum alleine anziehen kann....
    versuche heute meinen behandelnden Arzt in der Klinik zu
    kontaktieren ....
    liebe Grüsse

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02 2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    139
    Habe auch RA. aber alles ohne Schmerzmittel durchgezogen.
    Inzwischen sind die Gelenke bis auf das linke Knie abgeschwollen und der Bewegungsablauf ist bis auf Gehbeschwerden besser geworden.
    Medis auch so Täglich Predni 5mg und ein mal Wöchentlich Lamptarel 15mg.
    Damit kann ich leben, RA hab ich seit fast 3 Jahren.

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01 2009
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    361
    Hallo,

    ....äh, auch Stieg Larsson Fan?

    Nimmst du MTX in Tablettenform? Wenn ja, erreichst du in der Regel eine deutliche Wirkungssteigerung durch Umstieg auf Spritzen, was ich dir echt empfehlen kann. Bei der MTX-Therapie wird grundsätzlich angestrebt irgendwann auf zusätzliche Schmerzmittel verzichten zu können. Bei manchen klappt das allerdings nicht, ebenso wie manche das Cortison leider nicht mehr los werden. Ich hatte das Glück, dass MTX bei mir super gut und schnell gewirkt hat. Schon nach 4 Wochen oder so habe ich die ersten positiven Wirkungen gespürt. Das Piroxicam, das ich vorher wegen meiner Hand-OP wochenlang nehmen musste, konnte ich sofort zu Beginn der MTX-Therapie weglassen und auch Cortison ist mir glücklicherweise erspart geblieben. Heute nehme ich nur noch ganz selten Schmerzmittel.
    Gruß


    Desperado



    Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit. ( Sören Kierkegaard)

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von LSalander
    Registriert seit
    09 2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    7
    Hallo DesperadoGirl
    ich habe heute meine 4.Spritze mit 15 mg gespritzt.
    Cortison muss ich im Moment noch 17.5 mg nehmen.
    jede Woche 0.25 mg weniger.
    Leider habe ich ohne Schmerzmittel kaum Besserung.
    Muss jeden Morgen und Abend eine IBO 800 nehmen
    sonst kann ich vor Schmerzen nichts unternehmen.
    Bin echt frustriert...hatte mir soviel davon versprochen
    und schon gedacht das es mir bald wieder gut geht.....
    und ja ich bin Stieg Larsson Fan.... Ein großer

  7. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von Tinchen1978
    Registriert seit
    01 2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    539
    Willkommen Lisbeth ,

    schade, dass es Stieg Larsson nicht mehr gibt .
    Bei Töchterchen hat es gute drei, vier Monate gedauert mit MTX, danach war sie aber dann beschwerdefrei. Dafür drücke ich dir auch die Daumen! Aber besser wurde es schon davor. Ibuprofen half ihr aber z. B. nicht, Naproxen dann schon. Eventuell wäre da eine Umstellung hilfreich und ich würde den Arzt drauf ansprechen.

    LG Tinchen
    Der Horizont ist nicht die Grenze des Seins,
    sondern die Grenze des Sehens.

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01 2009
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    361
    ...wenn du schon spritzt, ist das natürlich etwas enttäuschend, das kann ich nachvollziehen. Aber, wie Tienchen schon sagte, manchmal dauert es einfach länger und außerdem erhöhst du ja in Kürze sowieso auf 20 mg -> da ist noch massig Spielraum...einfach nicht entmutigen lassen.

    Ja, Stieg Larsson finde ich auch spitzenmäßig und wirklich schade, dass er schon gestorben ist.
    Gruß


    Desperado



    Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit. ( Sören Kierkegaard)

  9. #9
    Registrierter Benutzer Avatar von LSalander
    Registriert seit
    09 2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    7
    Hallo ihr Lieben,
    danke für eure vielen Antworten.
    War heute nochmal in der Klinik und habe meiner
    Ärztin meine Probleme geschildert.
    Sie hat meine Cortisondosis wieder auf 20 mg erhöht
    und mir Arkoxia 90mg verschrieben.
    Wenn es jetzt bis Dienstag nich besser wird muss ich leider
    wieder stationär aufgenommen werden....
    Aber ich hoffe drauf das es besser wird...
    liebe Grüße an alle.....

  10. #10
    Registrierter Benutzer Avatar von LSalander
    Registriert seit
    09 2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    7
    Hallo
    so jetzt haben wir Montag und es geht mir
    mit den Medis sehr gut, also bleibt mir
    ein weiterer KH aufenthalt erspart.
    mal sehn wie es weiter geht ....
    ich werde es berrichten.
    liebe Grüße

  11. #11
    Registrierter Benutzer Avatar von Tinchen1978
    Registriert seit
    01 2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    539
    Anzeige
    Das klingt doch erstmal gut .
    Der Horizont ist nicht die Grenze des Seins,
    sondern die Grenze des Sehens.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hallo bin neu hier..
    Von Natalie Therese im Forum Ich bin neu!
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.09.2016, 17:57
  2. Hallo bin neu hier und noch unerfahren hier...grins..
    Von Baeritou im Forum Ich bin neu!
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.03.2015, 14:12
  3. hallo bin neu hier
    Von janet1972 im Forum Ich bin neu!
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 01.11.2012, 17:53
  4. hallo bin neu hier
    Von rosl47 im Forum Ich bin neu!
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.09.2010, 11:56
  5. Hallo, bin neu hier
    Von angy im Forum Ich bin neu!
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.05.2004, 22:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •