Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von delphin
    Registriert seit
    03 2010
    Ort
    paderbornerland
    Beiträge
    1.076

    Schmerzen am Oberschenkel / unter RA

    Anzeige
    Seit längerer Zeit schmerzt mir der äußere oberschenkel, am Anfang half noch Arcoxia und Palexia , aber jetzt geht nichts mehr. Es schmerzt ,wenn ich beim sitzen das Bein überschlage ,auch auf der Seite kann ich nicht liegen , dabei ist das meine einschlafseite 😢 auch wenn ich mich auf die andere Seite lege schmerzt der linke oberschenkel , da das Becken ja etwas kippt. Beim längeren laufen merke ich das , es zieht bis zum unteren Knöchel Gelenk. Die Leiste tut aber nicht weh. Ist es trotzdem die Hüfte oder was ,bei einer Schleimbeutelentzündung hätten da nicht Medikamente geholfen?
    Man immer wieder neue Baustellen , 😣ich bin es leid .

    Schönen abend noch wünscht euch delphin

  2. #2
    hexhex... Avatar von Hexken
    Registriert seit
    12 2013
    Beiträge
    269
    Hallo Delphin,

    diese Schmerzen an der Außenseite beider Oberschenkel, das kenne ich seit Monaten.

    Ich kann nicht drauf liegen, bin auch Seitenschläfer, werde jede Nacht davon wach.

    Der Orthopäde sprach von einer Schleimbeutelentzündung, aber meinte ich solle das dem Physiotherapeuten mal sagen.
    Der meinte dann, das seien die langen Oberschenkelmuskel, da seien die Faszien extrem verklebt und müssen gelockert werden.
    Er hat massiert und es wurde minimal besser. Er empfahl mir einen Massageball oder eine Massagebürste mit groben Noppen für zu Hause.

    Ich war dann in Rossmann und habe mir so einen Massageroller mit Griff aus Kunststoff gekauft.
    Mit diesem behandle ich nun jeden Abend ein paar Minuten die seitlichen Oberschenkel bis zu den Knien, nach einigen Tagen nun verspüre ich leichte Besserung und kann wieder etwas länger auf der Seite schlafen.
    Ich mache weiter und hoffe es wird noch besser.


    Liebe Grüße

    Das Hexken
    Das Hexken

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von Silberpfeil
    Registriert seit
    01 2009
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    3.115
    Blog-Einträge
    1
    das könnten ggf. die Faczien sein...

    da ist so ein "abrollern" sehr gut.....
    --obwohl ich mir die richtige Technik von einem dafür ausgebildeten Pysiotherapeuten zeigen lassen würde...

    Hier helfen auch gut Ostheopat. Behandlungen
    und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne
    der uns beschützt und der uns hilft zu leben
    ....
    des Lebens Ruf an uns wird niemals enden
    Wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde

    http://www.rheuma-online.de/phorum/s...&postcount=366 meine Krankenvita

  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von delphin
    Registriert seit
    03 2010
    Ort
    paderbornerland
    Beiträge
    1.076

    kalkablagerung in der Hüfte

    Heute hat der Orthopäde bei mir kalkablagerung in der Hüfte sowie eine akute Schleimbeutelentzündung plus Arthrose festgestellt und das alles beim röntgen. Allerdings die andere Hüfte hat eine starke Arthrose , obwohl die im Moment nicht so schmerzt. Es wurde mir eine Strahlenterapie oder Spritzen angeboten. Ich habe mich für die Spritzen entschieden, und hoffe auf Besserung. KG bekomme ich ja auch.
    Sicherlich kennt hier jemand eine Kalkhüfte , wenn ja , was habt ihr gemacht ,das es besser wird.? Es ist im Moment sehr schmerzhaft.
    LG. Delphin

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von delphin
    Registriert seit
    03 2010
    Ort
    paderbornerland
    Beiträge
    1.076
    Hallo , kennt sich hier denn niemand mit kalkablagerung en in den Gelenken aus?
    Bringt die Bestrahlung etwas ? Soll wohl 3 min dauern , dafür müsste ich aber 20 km weit mit dem Bus fahren ?

    Würde mich freuen , wenn ihr mir eure Erfahrungen mit teilen würdet.

    LG. Delphin

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von saurier
    Registriert seit
    07 2009
    Ort
    an einem fluss
    Beiträge
    2.803

    Beitrag Schmerzen am Oberschenkel / unter RA

    @hallo meine liebe delphin,

    kalkablagerungen können sehr unangenehm sein. je nach
    größe muss man gucken. ggf. hilft die bestrahlung dann u.u.
    nicht mehr, wenn sie zu groß sind.
    was würde der doc dir spritzen? ein schmerzmittel in kombination
    mit einem entzündungshemmer?

    am besten dein doc verordnet die kg oder auch mt. die
    physio zeigt dir bestimmt übungen die du zu hause auch allein
    machen kannst, um das leidige problem anzugehen. fest
    steht, es tut weh und schmerzen mag keiner gern haben!

    die frage mit den massageroller ist eine gute lösung und empfehlenswert, weil sich die muskulatur wirklich lockert.
    aber das geht nicht so schnell. du musst geduld haben.
    unangenehm sind die schmerzen, weil sich die kleinen
    muskelstränge zu einem strang verklebt haben(faszien)
    und dazu noch die kalkablagerungen kommen. nur wenn
    die ablagerungen noch nicht allzugroß sind kann es durch
    therapien aber auch eigene sportliche betätigung
    (dehnungen etc...)möglich sein, dass sich diese ablagerungen
    lösen und druch die muskelbewegungen abtransportiert
    werden.

    dann gibt es noch die manuelle therapie sowie massagen und
    lymphdrainage. das kann alles linderung bringen. altes hausmittel,
    was man auch gut selber machen kann, ist die s.g. heisse rolle.
    ein kleines handtuch zusammenrollen und warmes wasser in die
    mitte vom handtuch gießen. das handtuch mehrfach über den oberschenkel rollen. das entspannt die muskeln und macht vor allem weniger schmerzen.

    selber solltest du versuchen auch leichte dehnübungen mit und
    ohne dem terraband zu machen. alles zusammen im komplex
    wird dir sicher nach geraumer zeit linderung bringen.

    ich drück dir die daumen! dass dir das bald was bringt!

    knuddel vom sauri


    Zitat"nur mit dem Herzen sieht man gut"
    aus "Der kleine Prinz"
    meine krankenvita: saurier
    hier wohnt der liebe dino:
    http://www.rheuma-online.de/phorum/v...?do=addelement

  7. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von delphin
    Registriert seit
    03 2010
    Ort
    paderbornerland
    Beiträge
    1.076
    Hallo liebe sauri☺

    Danke für deine ausführliche Mitteilung , habe mich gefreut mal wieder von dir zu lesen. Krankengymnastik bekomme ich auf Dauer , das tut mir auch sehr gut. Ich denke auch das ,dass einiges bewirkt. Die Spritzen sind gegen Entzündung ,frei Stück insgesamt. Mit der heißen rolle das werde ich auf alle fälle probieren.
    Ich frage mich nur immer wo kommen den die kalkablagerung en her.

    Die Feststellung das die andere Hüfte noch schlimmer aussieht, und nur eine neue Hüfte mal helfen soll ,beunruhigt mich schon. Aber im Moment schmerzt sie nicht . Ich möchte einmal im Jahr von sämtlichen Krankenhäusern verschont bleiben. Also werde ich alles tun , was in meiner Macht liegt. Und KG finde ich immer noch mit am besten. Außerdem fahre ich viel Fahrrad. Werde noch mit schwimmen jetzt anfangen.
    Du siehst unterkriegen gibt es nicht.

    Ich wünsche dir und allen anderen hier ,ein schönes Wochenende.

    Liebe grüße delphin ☺

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von saurier
    Registriert seit
    07 2009
    Ort
    an einem fluss
    Beiträge
    2.803

    Lächeln Schmerzen am Oberschenkel

    liebe delphin,

    da gibt es mehrere faktoren woher sowas kommt,aber
    die mediziner rätseln auch noch.
    -genetische veranlagung
    -bewegungsmangel
    -stoffwechselprobleme(ähnlich wie bei der gicht)
    -fehlhaltungen
    ...
    aber das ist alles noch nicht zu ende mmm
    im abstand von 4-6 wo und bis zu 3 stück können
    linderung verschaffen.wenn sie nich nicht sehr groß
    sind,besteht die chance dass sie sich auflösen.
    dass soll die bestrahlung mit schallwellen
    ebenso bewirken.

    also,alles was gut für dich ist, inclusive bewegung sofern möglich in jeglicher formkann linderung bringen.

    welches problem besteht an der anderen hüfte?rate dir
    unbedingt eine zweitmeinung einholen!
    meine liebe schicke dir noch eine pn.
    knuddel sauri
    Zitat"nur mit dem Herzen sieht man gut"
    aus "Der kleine Prinz"
    meine krankenvita: saurier
    hier wohnt der liebe dino:
    http://www.rheuma-online.de/phorum/v...?do=addelement

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09 2016
    Beiträge
    8
    Bei solchen Beschwerden sind die Massagerollen oder Massagebälle wirklich optimal. Alles Gute!

  10. #10
    Registrierter Benutzer Avatar von phillip
    Registriert seit
    08 2014
    Beiträge
    22
    Lieben Gruß

    Das hört sich alles wirklich nicht sehr angenehm an. Ich kenne es aber zu gut wenn man sich vor Schmerzen einfach nicht mehr rühren kann. Ich selber habe Rückenschmerzen eine Zeit lang wirklich konstant gehabt, egal was ich gemacht habe, entlang der Wirbelsäule hat es einfach so höllisch weggetan Habe es mit Massagen versucht, Salben, komischen Tabletten und sonst nicht was aber mir hat wirklich alles nur für kurze Zeit oder gar nicht helfen können.
    Bin dann auch zum Arzt und der hat mir ein Öl verschrieben, dass hat dann auch etwas angeschlagen. Dazu muss ich sagen, dass ich mir auch im Netz ( http://www.celenus-kliniken.de/theme...schmerzen.html ) viele Informationen gesucht habe. Man bekommt eigentlich an jeder Ecke was zu lesen aber das beste ist wenn man zum Arzt geht.
    Jedenfalls mache ich jetzt auch eine Physio Therapie na ja wünsche auf jeden Fall jedem eine gute Besserung und wenige Schmerzen
    Geändert von phillip (20.09.2016 um 23:10 Uhr)

  11. #11
    Registrierter Benutzer Avatar von Heidesand
    Registriert seit
    12 2008
    Ort
    Gelsenkirchen
    Beiträge
    1.642
    Anzeige
    hallo Delphin,

    ich habe einen "Dorn" aus Kalk unter dem Hüftkopf, der macht die gleichen Probleme.
    Entstanden ist der wahrscheinlich durch eine Störung im Calcium-Stoffwechsel, da sind
    meine Werte immer zu hoch.

    Ich habe mich für die Strahlentherapie entschieden und muss sagen, die hat geholfen.
    Nach 12 Behandlungen, die eigentlich nur 25 Sekunden dauern, bin ich seit 8 Monaten
    schmerzfrei. Den Dorn merke ich nur noch bei extremer Belastung, dann meckert der
    2 Tage und ist dann wieder still .

    "alles wird gut"
    ..Heidesand..

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Schmerzen in Oberschenkel
    Von Mizikatzitatzi im Forum Entzündliche rheumatische Erkrankungen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 11.05.2015, 19:05
  2. Ziehende Schmerzen im Oberschenkel
    Von Mizikatzitatzi im Forum Entzündliche rheumatische Erkrankungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.10.2013, 09:36
  3. Schmerzen in der Hüfte und Oberschenkel
    Von Ingrid Bue im Forum Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.09.2010, 13:53
  4. blitzartige schmerzen im oberschenkel - polyneuropathie?
    Von Marie2 im Forum Allgemeines und Begleiterkrankungen
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 15.10.2007, 19:32
  5. Schmerzen im Oberschenkel
    Von phoebe im Forum Allgemeines und Begleiterkrankungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.02.2004, 14:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •