Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Kiki
    Gast

    Restless legs syndrom

    Anzeige
    Hallo,

    Re an Angie: ( Antwort zu dem Beitrag aus dem THread "bin die neue)

    RLS wurde bei mir im August dieses Jahres diag., weil ich bei meinem Arzt nicht still sitzen konnte. Beschwerden äußern sich so bei mir: Unruhig, Bewegugnsdrang, Kribbeln, Heis und Kalt gefühl wechselt sich ab. Spannungsgefühl und die Bettdecke ist sooooo schwer auf den Beinen. Seltsamer weise kann ich die Saunawärme vertragen, bin aber dann auch wieder froh, wenn ich diese wieder in Eiswasser stellen kann.
    Leider kann ich durch die Fibro nicht untescheiden, welche Beschwerden wo hingehören.
    Bei mir geht alles durcheinander.
    Ab Fußgelenk ist aber immer alles in Bewegung, )Füße rollen, strecken usw)
    Medis: 1x abends Restex (Levodopa 100mg), ist zwar noch eine sehr geringe Dosis, aber ich nehme noch Mydocalm und Neurontin. Anscheinend scheint alles zusammen irgendwie zu wirken.
    von Schmerzmitteln bin ich runter( außer die migränetabletten), weil ich einen Abusus hatte.Jetzt muss sich auch ersteinmal mein Magen beruhigen.
    Zwar bin ich nicht schmerzfrei,kann es aber zur Zeit einigermassen aushalten.zwischen durch kommen Schübe, die versuche ich alternativ (Lymphdrainage, entspannung, viel pausen etc..) zu bewältigen.
    Die Beine sind etwas ruhiger geworden, auf jeden Fall trete ich meine Mann nicht mehr im Schlaf;-)
    Das soweit zu meinem RLS.

    Über weitere ERfahrungsberichte würde ich mich sehr freuen.

    Liebe Grüsse
    von Kiki

  2. #2
    Angie
    Gast

    Re: Restless legs syndrom

    Ohje, nochmals ich (Anatomie: Note 5-): Also: Das Gefühl zieht sich nicht über die Waden, sondern übers Schienbein ...
    Cu Angie

  3. #3
    Nutella
    Gast

    Re: Restless legs syndrom

    hallo ihr beiden,

    ich hab zwar keine rls aber dafür ne pnp (Polyneuropathie = nervenentzündung) in den deutschen beinen. knieabwärts und das hat sich bei mir am anfang auch so angefühlt, wie bei euch.. leider nur am anfang. daraus wurde ja ne doofe pnp mit lähmung. Freue mich für euch, das ihr es einigermassen im griff habt.
    ich nehme aber genauso wie ihr nervenmittel. neurotin hat bei mir nicht geholfen. sonder tegretal oder carba.
    bin froh das dieses medikament mir meine schmerzen nimmt. nur leider lassen sie meine leberwerte schlecht aussehen.

    ach ja und ich hab ne rheumatische erkrankung. und mein pnp hängt oft mit der rheumatischen erkrankung zusammen.

    gruß Natascha

  4. Anzeige
  5. #4
    Kiki
    Gast

    Re: Restless legs syndrom

    Hi Angie,

    Genauso war die Diagnosestellung bei mir auch. Nachdem ich endlich bei einem Fibrospezialisten gelandet bin, wurde ich auch gefragt, warum ich immer mit den Beinen zappel und seit wann ich dies hätte.
    So hat es sich bei mir rausgestellt. Was nimmst du den an medis ein? Ich kann sagen, das mir die Restex einigermasen helfen.
    und das Neurontin wird wahrscheinlich auch seine Wirkung dabei haben, genau auseinander halten kann mann es eh nicht.
    Also werden wir weiterhin unsere Kilometers abzappeln ;-)
    Ich wünsche dir eni schönes Wochenende
    Lieben Gruß
    Kiki

  6. #5
    Angie
    Gast

    Re: Restless legs syndrom, für Kiki

    Anzeige
    Hey Kiki,
    dass ich Madopar 100/25 mg nehme, hatte ich oben schon mal geschrieben, ist so ein Mittel gegen Parkinson, hilft aber wirklich gut. Naja, nicht immer, aber damit kann ich eigentlich gut leben. Übrigens habe ich noch andere Seiten dazu im Internet gefunden, u.a. bei www.almeda.de, wo man auch eine Broschüre der Hoffmann-La Roche AG bestellen kann.
    Liebe Grüße von Angie

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •