Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Babette
    Gast

    Teufelsbad-Klinik in Blankenburg

    Anzeige
    Hallo,
    eigentlich mchte ich so viel wissen!
    Ich fange einfach mal an.

    Ich fahre am 14. 11. zur stat. Reha in die Teufelsbad-Klinik. Wer hat schon mal etwas über die Teufelsbadklinik in Blankenburg/Harz gehört oder war selber dort. Bitte teilt mir doch mal Eure Erfahrungen mit.

    Nun zu meinen Beschwerden:
    ich habe eigentlich schon seit ca. 10 Jahren (nach einen Autounfall mit Schleudertrauma) permanent mehr oder weniger starke Schmerzen auf der re. Köperseite (sehr starke Kopfschmerzen, Nacken- und schulterbereich). Im laufe der Jahre hat sich der Schmerzbereich immer etwas weiter ausgedehnt, so dass die Schmerzen aktuell bis zur Taille runtergehen. Die Schmerzen verstärken sich vor allem beim Sitzen und oft auch über nacht. Im Frühjahr wurde es dann so schlimm, dass zunächst nichts mehr half. Ganz im Gegenteil durch Krankengymnastik, Massagen, Fangopackungen, Manuelle Therapie etc. wurde es nur noch schlimmer. Sitzen. Liegen und Stehen ging gar nicht mehr. Zahlreich ausprobierte Schmerzmittel(Katadolon, Tramal, Vioxx, Infusionen, Spritzen) schlugen nicht an. Bei einer Blutuntersuchung waren dann die Rheumafaktoren im Blut erhöht. Röntgenuntersuchungen der ges. Wirbelsäule ergaben keinen pathologischen Befund). Schliesslich wurde ich zu einem Rheumatologen überwiesen, der dann eine 6 -wöchige relativ hoch-dosierte Cortisontherapie empfahl.Das hat dann endlich geholfen!
    Seit Juli geht es langsam wieder aufwärts. Zur Zeit kann ich mit den Restbeschwerden ganz gut leben. Teilweise komme ich sogar ein paar Tage ohne Schmerzmittel aus. Seit kurzen fangen allerdings meine Schultergelenke an zu schmerzen. Bis jetzt konnte mir allerdings niemand genau sagen, was das genau ist.
    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Kann mir jemand Tips für weitere Behandlung, evtl. Ernährungsumstellung o.ä. geben?
    Was ich noch nicht verstehe: Mein Hausarzt hat mir nach der Cortisontherapie ein Medikament namens Saroten verschrieben. Laut Beipackzettel soll das zwar auch gegen Schmerzen wirken, aber in der Hauptsache wohl als Antidepressivum. Hat jemand Erfahrungen damit? Ist das überhaupt sinnvoll?

    Ich würde mich sehr über baldige Antworten freuen.
    Bis dann
    Babette

  2. #2
    Kathrin
    Gast

    Re: Teufelsbad-Klinik in Blankenburg

    Hallo Babette,

    ich komme ganz aus der Nähe von Blankenburg und war dort schon mehrmals in der Kältekammer der Teufelsbad-Klinik. Alles in Allem kann ich deshalb nur von der ambulanten Behandlung sprechen, war aber selbst schon einmal in einer anderen Kurklinik und kann schon Vergleiche ziehen. Die Klinik ist supermodern und neu, auch die Patientenunterbringung sieht zumindest von außen super aus. Sie hat eine riesige Bäderabteilung und was ich schon als Vorteil ansehe, eben diese Kältekammer. Auch das Personal ist supernett und aufmerksam. Die ganze Anlage ist doch sehr schön dort, ich hatte eher das Gefühl als ich dort hineinging in einem Hotel zu sein. Ich wäre gern damals dorthin gekommen, aber das ging wohl nicht. Der einzige Nachteil ist, das es etwas außerhalb von Blankenburg liegt. Über die Ärzte kann ich wenig sagen, habe aber gehört, dass die auch in Ordnung seien.
    Zu Deinen anderen Fragen kann ich nichts weiter sagen, habe selbst cP.
    Ich wünsche Dir einen schönen Kuraufenthalt und hoffe Dir geht es bald besser, Gruß Kathrin.

  3. #3
    Jutta Norden
    Gast

    Re: Teufelsbad-Klinik in Blankenburg

    Hallo Babet´tte,
    ich war da und es war Wunder schön da. Leider habe ich jetzt kaum Zeit Dir weiteres zu schreiben. Melde mich Später ( mit mehr Zeit) wider.
    Lieb grüße Jutta

  4. Anzeige
  5. #4
    Jutta Norden
    Gast

    Re: Teufelsbad-Klinik in Blankenburg

    So da bin ich wider.
    Also Blankenburg ist sehr schön, allerdings kenne ich noch keine anderen Kliniken.

    Es ist sehr groß dort alleine durch das rennen zur nächsten Therapie (da es Zeitlich bei mir immer sehr eng gelegt wurde) kommt man ins Schwitzen.

    Therapiemöglichkeiten ohne Ende:
    Stangabad, Kältekammer, Moorbäder und Kneten, Sportlich kannst Du Dich da austoben sowie auch im Schwimmbad in einem Sternenhimmel schauen.

    Die Zimmer: sehr viel Luxus (jedenfalls das was ich hatte, habe auch schon von kleineren Zimmern gehört) das Waschbecken im Bad auf dem Zimmer ist mit Marmor eingelegt.

    Die Ärzte naja, da ich schon viele Ärzte kennengelernt habe halte ich eigentlich immer gut mit, aber bei den bin ich manchesmal Kopfschütteln wider raus gegangen.

    Das Essen "Denke anders, esse Dich am Frühstück satt und lasse das Mittagessen ausfallen". Das Büffee am Abend ist widerum klasse.

    Ernährungsberaterin: so lange wie man ein kilo am Tag verliert ist Sie Deine Freundin.

    Fast das gleich habe ich auch in der Berurteilung der Klinik geschrieben.

    Wenn Du noch mehr wissen möchtes ( da ich mich hier nur grob geäusert habe) kannst Du mich gerne an Mailen.
    Lieb grüße und entlich mal eine Schmerzfrei Zeit
    wünscht Dir Jutta

  6. #5
    Inga
    Gast

    Re: Teufelsbad-Klinik in Blankenburg

    Hallo,
    ich kann mich nur Jutta anschließen. Ich bin schon zweimal in Blankenburg gewesen und im Gegensatz zu anderen Kliniken, die ich kennengelernt habe, ist sie wirklich supermodern.

    Der große Vorteil ist wirklich die Kältekammer. Nach fast 40 Kältekammergängen war ich ein halbes jahr schmerzfrei und das Gefühl schmerzfrei zu sein kannte ich schon seit Jahren nicht mehr. Leider kommen sie wieder. Muß deshalb wieder auf Durogesic zurückgreifen.
    Das zweite Mal bin ich für eine Woche privat hingefahren und ich spiele mit dem Gedanken, dieses Jahr wieder eine Woche dorthin zu fahren.

    Gruß
    Inga

  7. #6
    Babette
    Gast

    Re: Teufelsbad-Klinik in Blankenburg

    Hallo Jautta,

    danke für Deine Mails und die Infos.
    Kannst Du mir evtl. Noch etwas über die Ärzte dort sagen und über den Ablauf einer Reha dort. Das wäre super.

    Meine e-Mail-Adresse lautet: bschrooten@web.de

    Tschau
    Babette

  8. #7
    Babette
    Gast

    Re: Teufelsbad-Klinik in Blankenburg

    Hallo Jautta,

    danke für Deine Mails und die Infos.
    Kannst Du mir evtl. Noch etwas über die Ärzte dort sagen und über den Ablauf einer Reha dort. Das wäre super.

    Meine e-Mail-Adresse lautet: bschrooten@web.de

    Tschau
    Babette

  9. #8
    Kerstin Schulze
    Gast

    Re: Teufelsbad-Klinik in Blankenburg

    Anzeige
    Hallo Jutta,ich fahre am 28.11.01 fur 3 Wochen zur Kur ins Teufelsbad und wüsste gern mehr über die Ärzte dort.Ich habe entzündete Knie und Hüftgelenke und will unbedingt in die Kältekammer.Schick mir doch mal eine Mail.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •