Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: KUR-ANTRAG

  1. #1
    Ann-Kathrin
    Gast

    Re: KUR-ANTRAG

    Anzeige
    Hallo

    Der Frage möcht ich mich gleich anschliessen:
    Ich hab schon gehört, dass ich als Student Probleme bekommen werde, eine Kur zugestanden zu bekommen.
    Ausserdem hätt ich da auch gleich noch Wünsche, wie zum Beispiel eine Tomesa- oder TCM-Kur.
    Wie sind die Aussichten, eigene Wünsche durchzusetzen?


    Ann-Kathrin / Thischa

  2. #2
    Heidi
    Gast

    Re: KUR-ANTRAG

    Hallo Danny,
    Den Kurantrag must DSu bei Deinen Rentenversicherungsträger stellen. Dein Hausarzt/Rheumatologe muss ein Artest schreiben indem er feststellt, dass Du in eine Reha must! Danach gehst Du zu Deiner Krankenkasse und lässt dort Deinen Kurantrag aufnehmen. Auch bekommst Du sofort einen Termin zum Kurgutachter, dass ist ein Arzt der von dem Rentenversicherungsträger beauftrag ist, ein Gutachten zu erstellen, ob eine Kur angesagt ist.
    In der Reha erwartet Dich, Gymnastik, Bäder, Schwimmgymnastik, Erghotherapie, Morrpackungen, evtl. Kältekammer.

    mfg

    Heidi

  3. #3
    danny
    Gast

    Re: KUR-ANTRAG

    super, danke für die infos heidi.
    nun wäre es noch ganz lieb von dir, wenn du mir verraten könntest, du lange man in eine kur geht!

    bussi
    danny

  4. Anzeige
  5. #4
    Daniela
    Gast

    Re: KUR-ANTRAG

    Liebe Danny!

    Ich habe grade einen Kurantrag gestellt.
    Zu Heidis Aussage muß ich bemerken, das man nicht unbedingt zu einem Gutachter muß. Es gibt ein Wahlverfahren. Entweder man geht zu seinem Arzt und läßt sich von dem alle möglichen Berichte (Blutuntersuchungen, Röntgenaufnahmen...) geben und gibt diese mit dem Antrag bei der Krankenkasse ab, oder man geht zu diesem Gutachter und läßt sich von dem untersuchen.
    Für genauere Angaben könnte ich nochmal auf meine Infos gucken, die ich im Moment leider nicht zur Hand habe.
    Wenn es bei Dir - nach Meinung der Krankenkasse - sehr dringend ist, macht die Krankenkasse einen Eilt-Antrag aus der Sache. D.h. normalerweise wartet man wohl ein paar Monate bis man zur Kur kommt. Durch den Eilt-Antrag ca. 3-4 Wochen. Die Kur selber dauert, wenn ich richtig informiert bin 3-4 Wochen. Meine Rheumatologin meinte, am besten wäre die ReHa-Klinik in Bad Bramstedt und/oder Bad Eilsen.

    Bin auch sehr gespannt, was da auf mich zukommt...
    Lieben Gruß erstmal und alles Gute wünscht Dir
    Daniela

  6. #5
    Rita
    Gast

    Re: KUR-ANTRAG

    Hallo Danny
    Ich habe eine Hüftarthrose und war kürzlich deswegen auf einer Reha. Das nannte sich "stationäre Vorsorgemaßnahme" und zwar deshalb, weil die OP (neues Hüftgelenk) noch hinausgezögert werden soll. Man braucht dafür ein ärztliches Attest vom behandelnden Arzt und die Einwilligung der Krankenkasse. In der Rehaklinik habe ich gehört, dass es auch mit Krankenhauseinweisung vom Arzt + Einwilligung der KK geht. Aber das ist wahrscheinlich von Klinik zu Klinik unterschiedlich.
    Gruß, Rita.

  7. #6
    Heidi
    Gast

    Re: KUR-ANTRAG

    Anzeige
    Hallo Danny...

    Eine Reha Kur dauert 21 TAge, also drei Wochen, wenn es der behandelnde Arzt feststellt dass es Dir gut tut, kann er die Reha um 1-2 Wochen verlängern!

    MfG

    heidi

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •