Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Marion
    Gast

    Labor-Sicherheits-Check

    Anzeige
    Ich habe mich auf der Website über MTX informiert,und ich wollte den Labor-Sicherheist-check unter Lantarel-Therapie haben. Aber irgendwie finde ich ihn nicht, kann mir jemand helfen??

  2. #2
    Nutella
    Gast

    Re: Labor-Sicherheits-Check

    Hallo Marion,

    mein Rheumatologe hat mir damals einen infozettel für meinen Hausarzt gegeben, damit der meine Blutwerte und spezielle Werte Checkt. habe leider keine Kopie davon.
    sorry. Aber frag deinen Rheumatologen, der dir das mtx verschrieben hat.
    gruß natascha und viel glück

  3. #3
    MaBe
    Gast

    Re: Labor-Sicherheits-Check

    Hallo Marion
    Auf meinem Laborcheckzettel steht Blutbild, Differenzialblutbild,Krea,GPT, AP,y-GT und nicht vergessen: das Röntgenbild der Lunge mit 2Jähriger Kontrolle.
    Ich hoffe ich konnte dir erstmal weiterhelfen.
    Gruß Martina

  4. Anzeige
  5. #4
    Jürgen
    Gast

    Re: Labor-Sicherheits-Check

    Hallo Marion,

    schau mal unter dieser Adresse nach:
    http://www.rheumanet.org/information/arzt/therapie/medikamentoese_therapie/PDF/smtx.pdf
    Dort solltest Du alle gewünschten Infos finden.

    Schöne Grüße
    Jürgen

  6. #5
    Marion
    Gast

    Re: Labor-Sicherheits-Check

    Die url die du mir gesagt hast Jürgen gibt es nicht, bzw. wil er eine Datei runterladen, aber ich kann sie nicht öffnen

  7. #6
    nati
    Gast

    Re: Labor-Sicherheits-Check

    hallo, marion

    ich weiss nicht, wie lange du schon mtx nimmst. am anfang sollten eigentlich jede woche die blutwerte kontrolliert werden. spätestens alle 14 tage und zwar die blutsenkung, ein grosses blutbild, die leberwerte ( got, gpt, ygt, alkl.phosphotase ), kreatenin, harnstoff, urinstatus und crp. später reichen dann monatliche blutkontrollen aus. so sollte es zumindest in der theorie sein. die meisten ärzte machen es aber nicht ( aus kostengründen ) oder wissen es nicht, was mir auch schon passiert ist.


    viele grüsse nati

  8. #7
    Jürgen
    Gast

    Re: Labor-Sicherheits-Check

    Anzeige
    Hallo Marion,

    sorry, ich habe nicht bedacht, dass man den Acrobat Reader benötigt. Öffne doch einfach die Seite
    http://www.rheumanet.org/information/arzt/therapie/medikamentoese_therapie/default_medikamentoese_therapie.asp

    Am Ende dieser Seite findest Du Infos zu Methotrexat, die Du (hoffentlich) lesen kannst, wenn Du auf das Netscape Zeichen klickst. Andernfalls gibt es auch das Ikon zum Down-loaden des Acrobat Readers.

    Sollte es nicht funktionieren, meld Dich noch mal, dann schicke ich es Dir als Mail.

    Schöne Grüße
    Jürgen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •