Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Speedy
    Gast

    wahrscheinlich bechterew - erfahrungen indometacin?

    Anzeige
    hallo ihr lieben!

    hatte nun heute endlich termin in der rheumaambulanz der MHH!
    kann nur sagen: endlich mal ärzte die einen ernst nehmen und einen NICHT als simulant abstempeln!!

    nach eingehender untersuchung ist nun doch ziemlich sicher, daß ich M. Bechterew habe.

    habe nun zusätzlich zu den medis die ich nehme und als ersatz für das celebrex saroten tabl. und indometacin tabl. und -zäpfchen verordnet bekommen.
    Meine Frage: wer von euch hat erfahrungen mit diesen medikamenten und kann mir etwas hinsichtlich wirksamkeit und verträglichkeit sagen?

    ..außerdem wurde das sulfalazin auf tgl. 3x2 erhöht.

    sollte das innerhalb von drei wochen keine besserung bringen oder ich mich noch weniger bewegen können als es eh schon geht, soll ich enbrel bekommen.

    bin sehr an erfahrungsaustausch interessiert!

    liebe grüße und allen hoffentlich schmerzfreie tage,
    Speedy

  2. #2
    Jürgen
    Gast

    Re: wahrscheinlich bechterew - erfahrungen indometacin?

    Hallo Speedy,

    ich habe auch schon mal Indometacin genommen und war mit der Wirkung zufrieden, mußte es aber leider wegen Nebenwirkungen wieder absetzen (Müdigkeit,Schwindel). Was mich etwas wundert, ist das Du Saroten nimmst, denn eigentlich kenne ich es nur als Antidepressiva. Sulfalazin ist bei Bechterew nur sinnvoll, wenn periphere Gelenke beteiligt sind. Ich würde empfehlen mal unter www.rheumnet.org und www.bechterew.com weitere Infos einzuholen.

    Wünsche Dir einen milden Verlauf
    Jürgen

  3. #3
    Speedy
    Gast

    Re: wahrscheinlich bechterew - erfahrungen indometacin?

    Anzeige
    hallo jürgen,

    saroten ist ein eigentlich an antidepressiva, das weiß ich. allerdings ist es auch schlaffördernt, entspannend und schmerzlindernd. konnte dank der beiden medikamente letzte nacht endlich mal wieder besser schlafen und bin nicht wegen höllischer schmerzen mitten in der nacht aufgewacht und dann umher gewandert :-)
    ...hoffentlich bleibt das jetzt auch so und hoffentlich zeigen sich keine nebenwirkungen!

    ..bei mir ist übrigens nicht nur der rücken und die kreuzdarmbeingelenke betroffen, sondern auch die kniegelenke, die füße, die schultern und die hände.

    gruß
    speedy

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •