Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Michaela
    Gast

    Cortison/Nebenwirkungen/DRINGEND!!!

    Anzeige
    Hallo, ich mußte gestern das erste Mal 40 mg Cortison nehmen. Habe es gestern morgen um 6.00 Uhr eingenommen und gestern abend, so gegen 22.00 Uhr ging es mir richtig schlecht. Ich war innerlich total aufgewühlt und kribbelig, außerdem hatte ich leichten Schüttelfrost und etwas Durchfall. Kommt das vom Cortison? Heute und morgen muß ich nur noch 20 mg nehmen und danach 10 mg. Wird das mit den Nebenwirkungen dann besser? Außerdem bin ich heute schon den ganzen Tag total müde. Hängt das alles zusammen?

    Gruß Michaela

  2. #2
    Cooperative
    Gast

    Re: Cortison/Nebenwirkungen/DRINGEND!!!

    keine sorge, wenn Du es eh jetzt Reduzierst, gehen die Nebenwirkungen auch wieder schnell weg. Neu ist mir allerdings das Prinzip Abends und morgends einnehmen ?! und nur so kurze Zeit 40mg, aber egal. Die Nebenwirkungen können vom Cortison kommen, aber das Du total Müde warst liegt wahrscheinlich eher an der Sache weswegen Du Cortison nehmen musstest.

  3. #3
    Nicole
    Gast

    Cortison und Nebenwirkungen

    Hallo Michaela !


    Da es sich bei Kortison ja um ein Streßhormon handelt, ist es verständlich, daß dein Körper mit erhöhtem Puls usw. reagiert. Auch ich hatte unter so hohen Kortisondosen abends Einschlafprobleme, weil ich so "aufgedreht" war. Da du ja nur einmal so viel Kortison nimmst, wird sich das Problem schnell wieder lösen.

    Die Müdigkeit empfindest du vielleicht, weil du nicht mehr so aufgedreht bist wie gestern. Es wird sich alles wieder normalisieren.

    Gruß, Nicole

  4. Anzeige
  5. #4
    Angie
    Gast

    Re: Cortison/Nebenwirkungen/DRINGEND!!!

    Hallo Michaele,
    bei hohen Dosen Cortison kriege ich immer einen tierisch hohen Blutdruck und fühle mich, als stünde ich völlig neben mir. Außerdem dröhnt meine Birne.
    Mit der Reduzierung der Dosis verlieren sich diese Nebenwirkungen aber. Also: keine Angst!
    Mich wundert es allerdings, dass Du morgens UND abends Cortison schlucken sollst. Hat man Dir diese Verfahrensweise begründet? Normalerweise nimmt man Cortison als einmalige Dosis am frühen Morgen, weil es dann am verträglichsten ist (hängt mit dem natürlichen Rhythmus der körpereigenen Hormonproduktion zusammen). Lies Dir doch mal hier bei rheuma-online die Info zu Cortison durch, dort erfährst Du mehr.
    Liebe Grüße und gute Besserung von Angie (die ohne Cortison nicht klar käme)

  6. #5
    Angie
    Gast

    Re: Cortison/Nebenwirkungen/DRINGEND!!!

    Sorry Michaela,
    da hatte ich Dich wohl falsch verstanden: Also, Du hast gestern 40 mg genommen, aber abends nix mehr. Die heutige und morgige Dosis ist die Hälfte, ab übermorgen noch einmal die Hälfte? Naja, dann vergiss einfach, was ich zu einer zweiten Einnahme pro Tag geschrieben hatte ...
    Zerstreute Grüße von Angie

  7. #6
    Michaela
    Gast

    Re: Cortison/Nebenwirkungen/DRINGEND!!!

    Hallo Angie,

    gut, dann brauch ich das ja nicht mehr aufzuklären. Aber stimmt, ich habe den Satz auch total doof formuliert, man könnte wirklich denken, daß ich morgens und abends cortison nehmen muß.

    Nebenwirkungen sind auch schon etwas besser, vielen Dank trotzdem!

    LG Michaela

  8. #7
    Ann-Kathrin
    Gast

    Re: Cortison/Nebenwirkungen/DRINGEND!!!

    hallo,

    ich nehme zzt auch Cortison (8 Tage 100 mg/d, 10 Tage 75 mg, 8 Tage 50, 8 Tage 40....). Morgen nehm ich die erste Dosis 50 mg. Ich habe heftigst mit den Nebenwirkungen zu kämpfen (Blähungen, Bauchschmerzen, schlimmste Schlaflosigkeit in der Nacht, heftiges Schwitzen, besonders nachts, Wasser im Gewebe - das Gesicht spannt etc. pp.)
    Ich hab mich gut über Cortison informiert, und alles deutet darauf hin, dass mit der Reduktion auch die Nebenwirkungen recht zügig wieder weggehen, dahingehend kann ich dich vielleicht beruhigen ;-)

    Ich hoffe du überstehst es gut:

    Ak

  9. #8
    Elmar (ameise)
    Gast

    morgens abends und zwischendurch

    Anzeige
    hi

    also so ungewöhnlich wär das garnicht.. also das morgens und abens einnehmen.
    als man bei mir mit dem cortison begonnen hat habe ich morgens, mittags und abends (50-30-20) bekommen. was dann in 3 wochen auf einmalig (morgens) auf 20mg reduziert wurde.
    nebenwirkungen hatte ich keine. außer das ich aus dem rolli rauskam. das war einfach fantastisch. vorher konnte ich mir nichtmal mehr selber die haare kämmen und danach konnte ich wieder laufen (rennen)

    cu elmar

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •