Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 35
  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03 2007
    Beiträge
    89

    Mehrere Fragen bei Fibro: Schmerzen an den Rippenbögen, Empfindliche Sehnen/Muskeln?

    Anzeige
    Guten Morgen ihe Lieben,

    ich habe Fibro und plage mich jetzt schon wieder seit einiger Zeit mit diesen blöden Schmerzen an den Rippenbögen rum. Es läuft genau entlang des letzten Rippenbogens und wenn man drüber fühlt fängt es an zu brennen/schmerzen. Mich macht das langsam kirre und ich weiß nicht wie ich das in den Griff bekommen soll. Ich möchte gleich vorweg sagen das ich nicht der Typ bin der sich lange mit Schmerzmitteln rum plagt. Mal nehme ich eine wenns gar nicht mehr anders geht aber meist versuch ich das zu vermeiden. Welche Alternativen gibt es noch und überhaupt...Was ist das überhaupt und wo kommt das her? Ich habe festgestellt das mir Wärme hilft aber ich kann ja nicht immer mit der Wärmflasche durch die Gegend laufen (schon gar nicht arbeitstechnisch)
    Desweiteren stelle ich fest das bei etwas Belastung meine Sehnen/Muskelansätze nicht mehr mitspielen. Ich habe dann dermaßen Schmerzen an Fingern/Handgelenken das ich letztens noch nicht einmal einen Hosenknopf schließen konnte. Das komische ist, das es nach 1-2 Tagen wieder gut ist (Schonung und Salbenverband)
    Wer kennt das und was kann ich tun?
    Medikamente nehme ich keine ausser wie schon beschrieben mal eine Schmerztablette.

    Gruß
    Claudia
    Möööönsch, mich nervt das an immer mit Schmerzen rum zu laufen.

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von Mitchel
    Registriert seit
    08 2010
    Ort
    Nähe Koblenz
    Beiträge
    408
    Hi ,
    also mir helfen bei der Arbeit (hab auch Fibro und mag die Wärme)
    diese Therma-Care Wärmepflaster.Sie riechen nicht und es gibt sie in mehrern Größen für die verschiendsten Stellen am Körper.Tragen nicht auf unter der Kleidung.
    Ansonsten hab ich zuhause auf der Couch ein kleines Heizkissen und ne Decke im Bett.
    Schmerzen in der Rippengegend hatte ich auch als ich ne Gürtelrose hatte und bevor due Pusteln kamen.

    Kann natürlich auch sein daß du verspannt bist oder ein Nerv eingeklemmt ist.
    Verspannungen strahlen weit aus.
    Ich konnte mal nicht atmen weil ein Wirbel die Rippen geblockt hat beim heben und senken des Brustkorbs.
    Ich dachte ich ersticke.Sofort zum Doc,der renkte mich ein und ich konnte wieder frei atmen.
    Wie du siehst kann es mehrere Ursachen haben.
    Geh zum Doc und lass es abklären wenn du das schon länger hast.
    Wie sich deine Fibro Schmerzen anfühlen weißt du ja

    Der Fibro Schmerz wandert halt gerne.
    Heute abend tut dir der Zeh weh und morgen der Ellbogen und am Zeh ist nüscht mehr.

    Alles Gute für dich

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von Mitchel
    Registriert seit
    08 2010
    Ort
    Nähe Koblenz
    Beiträge
    408
    Vielleicht solltest du dich doch mal medikamentös einstellen lassen.

    Ich nahm bis jetzt nur die Teufelskralle in Verbindung mit Calcium Schüssler Salz.
    Ging wunderbar bis jetzt.
    Ich bin immer gegen diese Chemie Keulen.
    Nun kann ich die Schmerzen aber auch nicht mehr aushalten und habe um einen Termin gebeten beim Doc um die vorgeschlagene Medikamte einzunehmen.
    Ich denke die Schmerzen liegen an dem feucht-kalten Wetter.
    Wenns wärmer ist halten sich die Schmerzen in Grenzen und behindern mich nicht im Alltag und bei der Arbeit.

  4. Anzeige
  5. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09 2009
    Beiträge
    103

    Tens-Gerät

    Hallo Claudia!

    Frag mal deinen Arzt, ob er dir ein Tens-Gerät verschreibt. Das sind die kleinen Apparate, die durch Strom Schmerzen lindern können. Gerade bei den fiesen Rippenschmerzen hab ich das gern und viel genutzt und es hat sehr gut getan, weil der Schmerz durch den Strom überdeckt wird. Ausserdem konnte ich dadurch auch Schmerzmittel einsparen. Allerdings möchte ich dir zu den Schmerzmitteln gern etwas sagen. Ich war auch immer gegen die ganze Chemie, aber mir wurde dann erklärt, dass ich ein Schmerzgedächtnis entwickeln würde, wenn ich immer weiter versuchen würde, die Schmerzen so auszuhalten Das könnte bedeuten, dass ich irgendwann Schmerzen empfinde, obwohl eigentlich gar keine da sind und dann kommt man aus dem Teufelskreis mit den Pillen womöglich nicht mehr allein raus. Deswegen hab ein bisschen Vertrauen und lass dir mit ein wenig "Chemie" helfen, Ich bekomme z.B. morgens und abends Tramadol und abends zusätzlich eine Amineurin, damit geht es mir relativ gut. Wenn die Schmerzen stärker werden, dann nehme ich Novalgin noch extra dazu ein. Allerdings hoffe ich, dass ich bald eine Diagnosebestätigung bekomme und dann eine vernünftige Basistherapie begonnen werden kann.
    Ich wünsche dir alles Gute!

    Liebe Grüße von Ginster

  6. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von Mitchel
    Registriert seit
    08 2010
    Ort
    Nähe Koblenz
    Beiträge
    408
    Genau aus dem Grund hab ich auch noch keine Basismedikamente genommen.
    Hatte auch noch keine Diagnose.
    Dem ersten Rheumadoc im April hab ich nicht so ganz getraut.
    Fibro war mir zu schwammig als Nebendiagnose.

    Ich habe mir ne zweite Meinung eingeholt und der bestätigte mir unabhängig von dem ersten Doc die Fibro.
    Nun kann ich das für mich annehmen und beginne mit den Medikamenten.

    Bis vor ein paar Wochen hat mit die Teufelskralle in Tablettenform sehr geholfen.
    Reibe auch meine Sehnen- und Muskelansätze mit Mammutöl ein.Da ist auchTeufelskralle drin enthalten.
    Nehme dieses Öl auch mit zur Krankengymnastik und lasse mich damit behandeln.

    @ ginster:Ich denke du hast recht.
    Meinem Hausarzt mußte ich auch versprechen,daß wenn mir die Teufelskralle nicht mehr hilft,ich mich auf Medikamente einstellen lasse.
    Genau diesen Grund mit dem Schmerzgedächtnis nannte er mir auch.
    Ich sollte nicht versuchen den Helden zu spielen und es aushalten.

  7. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10 2010
    Beiträge
    279
    Zitat Zitat von Claudia1967 Beitrag anzeigen
    Guten Morgen ihe Lieben,

    ich habe Fibro und plage mich jetzt schon wieder seit einiger Zeit mit diesen blöden Schmerzen an den Rippenbögen rum. Es läuft genau entlang des letzten Rippenbogens und wenn man drüber fühlt fängt es an zu brennen/schmerzen. Mich macht das langsam kirre und ich weiß nicht wie ich das in den Griff bekommen soll. Ich möchte gleich vorweg sagen das ich nicht der Typ bin der sich lange mit Schmerzmitteln rum plagt. Mal nehme ich eine wenns gar nicht mehr anders geht aber meist versuch ich das zu vermeiden. Welche Alternativen gibt es noch und überhaupt...Was ist das überhaupt und wo kommt das her? Ich habe festgestellt das mir Wärme hilft aber ich kann ja nicht immer mit der Wärmflasche durch die Gegend laufen (schon gar nicht arbeitstechnisch)
    Desweiteren stelle ich fest das bei etwas Belastung meine Sehnen/Muskelansätze nicht mehr mitspielen. Ich habe dann dermaßen Schmerzen an Fingern/Handgelenken das ich letztens noch nicht einmal einen Hosenknopf schließen konnte. Das komische ist, das es nach 1-2 Tagen wieder gut ist (Schonung und Salbenverband)
    Wer kennt das und was kann ich tun?
    Medikamente nehme ich keine ausser wie schon beschrieben mal eine Schmerztablette.

    Gruß
    Claudia
    Möööönsch, mich nervt das an immer mit Schmerzen rum zu laufen.
    Sorry für den Fullpost:
    Ja, mit Schmerzen rumlaufen nervt, kenne ich, aber bitte doch mal etwas präziser: Schmerzmittel nimst du keine, aber Salbenverbände (was salbst du denn da?)
    Mal mit Atemgymnastik probiert? Lungenvolumen getestet?

    Gruß

  8. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03 2007
    Beiträge
    89
    Hallo,

    vielen dank für Eure Antworten. Die letzten 2 Tage ging es mir richtig mies. Ich hatte solche Schmerzen am li Rippenbogen das ich schon anfing mir sorgen zu machen und dachte echt da ist was anderes im Busch. Leider neige ich dann doch so manchesmal dazu, mich in die schlimmsten Krankheiten reinzusteigern

    [QUOTEaber Salbenverbände (was salbst du denn da?][/QUOTE]
    Naja, hört sich vielleicht blöd an aber am aller besten hilft mir Kytta Salbe. Habe eben meinen Rippenbogen/Brustbein damit eingerieben und der Schmerz lässt deutlich nach
    Voltaren etc hilft mir nicht so gut aber eben besagte Salbe.

    Gruß
    Claudia

  9. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12 2010
    Beiträge
    62
    Hallo Claudia 1987, bin erst seit kurzer zeit dabei lese viele Beiträge über fibro-da ich selber davon betroffen bin!Die Schmerzen die du beschreibst im Brustbereich kenne ich nur zu gut!!!!!!Vor vielen Jahren suchte ich meine Frauenärztin auf-da ich starke Schmerzen in meiner Brust-und Brustbein verspürte.Sie untersuchte mich sehr genau und schickte mich auch zur Mamografie-da stellte man nur Zysten fest allerdings könnten sie nicht solche Schmerzen verursachen!!!! Es war ein brennender Schmerz ich hatte das Gefühl ich verbrenne innerlich-den ich auch noch Heute habe. Meine Ärztin erklärte mir, ich hätte ein sogenanntes Tietze-Syndrom!!!!! Ich suchte daraufhin meinen Hausarzt auf und erzählte ihm davon-dabei blieb es auch!!Das ist cirka 8Jahre her von Fibro- war noch keine Rede-erst im Jahre 2008 sprach man davon bei mir!!! Genau hinterm Brustkorb-der Schmerz ist auch jetzt da aber ich habe gelernt diesen zu akzeptieren!!!!! Vielleicht Schreibst du mal zurück-bin auf der Seite-Neu dabei-Lisa136!!!! Vlg.Lisa

  10. #9
    Registrierter Benutzer Avatar von Danydrum
    Registriert seit
    10 2010
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    252
    Blog-Einträge
    20

    Schmerzen an den Rippenbögen

    Hallo lisa und claudia,


    habe schon sei ca 25 Jahre Fibro als man es noch 'Weichteilrheuma nannte,
    auch das Tietzesyndrom. Jetzt habe ich noch Polymyalgia rheumatika dazu
    bekommen.
    Aber nun zu eueren Schmerzen an den Rippenbögen. Nicht immer auf die
    Schiene Fibro schieben lassen. Neue Schmerzen sollten abgeklärt werden
    ob nicht eine andere Ursache in Frage kommt.
    Rippenbögen, Neuralgie oder Nerv geklemmt bitte abklären lassen, BWS-
    Bandscheibenvorfall usw. Wenn dieses alles negativ ist dann erst an Fibro
    denken.
    Habe diese Schmerzen auch seit ca 2 Jahren manchmal heftig. Es ist sinnvoll medikamentös gut eingestellt zu sein. Rheumadocktor oder
    Schmerzambulanz. Was noch hilft ist auf die Seite legen Arm hoch und
    nach oben dehen, so das die Rippen entlastet werden. kyttasalbe ist
    sehr gut nehme ich auch und Arnikaschmerzsalbe.
    Nun zu den Händen, schmerzen bei mir auch oft lasse vieles fallen.
    Griffverdickungen an Messern oder anderen Sachen helfen. Die
    'Schmerzen können kommen und gehen, bei mir sind sie jetzt als
    Dauerschmerz da. Gehört leider zu der Krankheit.
    Es ist sinnvoll medikamentös eingestellt zu sein, macht vieles leichter,
    außerdem lernst man in der Schmerzambulanz verschiedene Entspannungs-
    techniken um mit den Schmerzen besser umzugehen.
    Wichtig ist auch die ERnährung. Mehr Fisch, weißes Fleisch, denn
    Schweinefleisch kann SChübe auslösen.

    Ich hoffe ich konnte euch weiterhelfen.

    Liebe Grüße Danydrum

  11. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12 2010
    Beiträge
    62
    Hallo Danydrum,
    vielen Dank für deine liebe ausführliche Antwort-wenn du schon 25 Jahre Fibro hast, dann hast du ja schon sehr viel mitgemacht und viel erlebt und kannst aus Erfahrung sprechen. In welcher Schmerzklinik warst du denn schon mal ? Wie geht es dir heute ? Wie alt bist du eigentlich und stehst du noch im Berufsleben ? Was hat dir am meisten gegen die Schmerzen geholfen ? . Sicherlich warst du schon häufig in einer Kurklinik, wie sind deine Erfahrungen und welche ist deiner Meinung nach die beste ? Hast du auch Probleme mit den Augen ? Also Sehschwächen, die immer und immer stärker werden ? Oder das du manchmal neben dir stehst ? Stimmt das, das auch Schweinefleisch zu einer Verstärkung der Schmerzen bei Fibromyalgie führt ?

    Ich hoffe du kannst mir ein paar meiner Fragen beantworten Wäre wirklich sehr lieb von dir .

    Viele liebe Grüße
    Lisa136

  12. #11
    Registrierter Benutzer Avatar von Danydrum
    Registriert seit
    10 2010
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    252
    Blog-Einträge
    20

    Mehrere Fragen bei Fibro

    Hallo Lisa,

    ja ich habe im Saarland eine Reha und zwei mal in der Pfalz eine ambulante
    Tagesschmerzklinik mitgemacht. In einer Schmerzuklinik wirst du individuell
    medikamentös eingestellt. Sport, Entspannungstechniken helfen dir mit den
    Schmerzen besser klar zu kommen.
    Nein ich arbeitete nicht mehr, da die 'Schmerzen in Dauerschmerzen
    übergegangen sind eine neue Form von Rheuma hinzkam, so das ich
    in meinem Beruf nicht mehr arbeiten kann ( da Polizeidiensttauglichkeit
    gefordert ist). Mit den Schmerzen lernt man mit der Zeit umzugehen,
    es gibt aber auch Tage dan denen es schwer ist.
    Ich bilde mich jetzt nebenher weiter um ein paar Stunden in der Woche
    in Altersheimen Musikbewegungstherapeien anbieten kann.
    Ja rotes Fleisch kann Schübe auslösen, es ist besser mehr auf Pute, Hähnchen oder Fisch auszuweichen. Weniger rotes Fleisch, brauchst aber
    nicht ganz darauf verzichten, du merkst es wann du es essen kannst.
    Ernährung mit viel Gemüse und Obst ist wichtig.
    Wenn du die Möglichkeit einer SChmerztheraphie oder Reha zu machen
    nutze sie, denn sie tut dir gut.
    Trage eine Brille und mein Augenarzt sagt immer egal bei was für einer Art von Rheuma sind regelmäßige
    Augenkontrollen wichtig.
    Jede Krankheit geht auf die Psyche und so gibt es Tage an denen man neben sich steht. Manchmal ist
    auf eine Psychotherpie gut, da Fibro auch seelische Ursachen und Auslöser hat. Es gibt gute Antidpressiva
    die einen helfen und die auch schmerzlindernd wirken.
    Ebenso ist es bei Fibro, daß man beim Reden auf bestimmte Wörter im Augenblick nicht kommt, später
    fallen sie einem wieder ein. Keine Angst das ist normal und das hast du auch nicht immer.
    Stehe dir für weitere Fragen gerne zu Verfügung.
    Gute Besserung
    Danydrum
    Geändert von Danydrum (28.12.2010 um 21:09 Uhr) Grund: Etwas vergessen

  13. #12
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12 2010
    Beiträge
    62
    Hallo Danydrum Habe gerade deine Nachricht gelesen,finde es sehr nett von dir das du so ausführlich berichtest hast!!! Bei mir sind die Schmerzen auch ständig vorhanden allerdings stehe ich noch im Berufsleben was mir immer schwerer fällt!!! Ich soll jetzt zur Schmerztherapie nach Bad Pyrmont,allerdings habe ich das Gefühl das keiner die Klinik kennt!!!!Bin seit Dezember hier im Forum und muss sagen das es viel bringt mit Gleichgesinnten zu reden !!!! Man lernt von anderen und fühlt sich nicht allein gelassen!!! Im Bekanntenkreis hat keiner Erfahrung mit Fibro- und viele können es nicht verstehen wenn es einen schlecht geht!!!! Meine Sehkraft lässt immer mehr nach-habe Angst das ich bald gar nichts mehr sehen kann!!! Habe gehört die Augen sind bei der Fibro- auch betroffen da sich Bänder -Muskeln befinden!!! Mein Augenlicht hat in den letzten 6Monaten sehr nach gelassen!!!Ich habe ständig das Gefühl neben mir zu stehen. als wäre ich betrunken!!!!! Auch das ist in der letzten Zeit schlimmer geworden!!!Hinzu kommt mir fällt alles aus der Hand.Liebe Grüße Lisa136

  14. #13
    Registrierter Benutzer Avatar von Gitta
    Registriert seit
    06 2003
    Ort
    Bärlin :-)
    Beiträge
    3.481
    Blog-Einträge
    1
    Hallo Ihrs,
    meine "Fibromylgie"-Karriere besteht nun schon
    nun schon fast 30 Jahre.
    Nur,es ist immer mehr dazu gekommen.
    Ich selber vertrage wenige Medikamente.
    Wenn MadamFibromyalgie erscheint,
    gibt es wenig das hilft.
    Früher hat ein Melissebad geholfen.
    Genrell alles was warm war.Heut gibt es einen
    Teil meiner Ungesundheit,die Wärme nicht ab kann.
    Gegen die Schmerzen von Frau.
    Meine Hände sind kaum zu gebrauchen.
    Das ist aber eher Arthrose,weniger Fibromyalgie.

    Fibromylgie,gibt es bei mir nichts am Medikamenten,die helfen.
    1Die Schmerzen in den Rippenbögen,sind bei
    Krankeitsbilder:Fibromyalgie, auch beschrieben.
    http://www.rheuma-online.de/krankhei...romyalgie.html
    Biba und alles Gute
    Gitta
    Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe die wir hinterlassen, wenn wir gehen.

    Albert Schweizer

    Ich schreibe keine Fehler,
    ich schreibe Freestyle.

  15. #14
    Registrierter Benutzer Avatar von Danydrum
    Registriert seit
    10 2010
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    252
    Blog-Einträge
    20

    hallo Lisa

    Hallo Lisa,

    das es mit den Augen so schlimm ist kenne ich halt nicht, versuche halt
    ständig am besten mit deinem Augenarzt in Verbindung zu bleiben um
    schlimmeres zu vermeiden. Wurde bei dir mal genau untersucht ob nicht
    noch eine andere Rheumaform mitspielt, wegen deinen Augen.
    Mache doch mal eine allgemeine Anfrage bezüglich deiner Rheumaklinik
    ob schon jemand dort war und Erfahrungen hat.

    Liebe Gitte,
    Jeder reagiert halt anderst. Klar sind bei einem neuen Schub die Schmerzen
    schlimmer aber man kann was dagegen machen oder versuchen, nicht
    aufgeben.


    Gute Besserung Danydrum

  16. #15
    Registrierter Benutzer Avatar von Gitta
    Registriert seit
    06 2003
    Ort
    Bärlin :-)
    Beiträge
    3.481
    Blog-Einträge
    1
    Anzeige
    Danydrum,
    wenn ich aufgeben würde,nur so ansatzweise,
    wäre ich nicht mehr auf dieser Welt.
    Einfach mal zum Nachdenken.
    Biba
    Gitta
    Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe die wir hinterlassen, wenn wir gehen.

    Albert Schweizer

    Ich schreibe keine Fehler,
    ich schreibe Freestyle.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •