Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Magenprobleme

  1. #1
    Lissy
    Gast

    Magenprobleme

    Anzeige
    Hallöchen...

    Ich hab mal eine Frage an euch.
    Habe seid kurzer Zeit Probleme mit dem Magen.
    Er ist etwas empfindlich geworden.
    Das heißt ich vertrage manches nicht mehr.
    Nun eine Frage an euch.
    Wer hat einen guten Tipp für mich was pflanzlich betrifft und zur Not halt Medikamente.
    Wäre schön wen ihr einen Tipp hättet.
    Mfg Lissy

  2. #2
    Roxane
    Gast

    Re: Magenprobleme

    Hallo Lissy,
    mein Magen ist auch sehr empfindlich geworden. Aber ich habe bemerkt,es wird besser wenn ich mich an bestimmte Sachen halte:
    - abends kein rohes Obst oder Gemüse essen
    - früh als erstes eine Tasse Tee auf nüchternen Magen trinken
    - oder eine Banane auf nüchternen Magen essen
    - bei Kaffee immer wirklich nur die magenfreundlichen Sorten
    - auf den Tag verteilt immer wieder Magentee trinken , den hole ich aus dem Teehaus (Magenperle),irgendso eine Sorte halt
    - ansonsten Magentabletten talcid ( gibt es auch mit Pfefferminzgeschmack, die sind einigermaßen erträglich)

    Tschüß Roxi

  3. #3
    Petra
    Gast

    Re: Magenprobleme

    Hi Lissy,
    ich habe dir doch auch schon eine Mail geschrieben. Ich halte mich auch daran was ich nicht vertrage esse ich nur noch selten oder gar nicht mehr. Mir helfen aber auch wie gesagt die Antra mups sehr gut dann geht es mit dem Magen etwas besser.
    Du kannst natürlich auch viel mit Tee arbeiten aber ich weiß nicht ob das auf dauer was bringt.
    Es gibt auch in der Apoteke pfanzliche Mittel gegen Magenbeschwerden die heißen oftmals alle anders haben aber den gleichen Wirkstoff. Frag doch einfach da mal nach.
    Hoffentlich findest du bald was dir hilft ich wünsche es dir.
    Bis dann Petra alias Happy

  4. Anzeige
  5. #4
    nati
    Gast

    Re: Magenprobleme

    hallo,lissy

    ich kenne kein schmerzmedikament das nicht bei längerer einnahme auf den magen schlägt.alle können übelkeit,magendruck,völlegefühl,tierische magenschmerzen und was weiss ich noch hervorrufen.das aber nicht bei jedem.du musst halt verschiedene durchprobieren und wenn es nicht so hinhaut einen magenschutz danehmen.die idee von angie halte ich nicht für gut.cortison zu erhöhen um nsar einzusparen.es sollte eigentlich umgekehrt sein.mit nsar soll cortison eingespart werden.die nebenwirkungen von cortison sind fataler als die von den nsar.deswegen sollte cortison auch nach möglichkeit immer für den patienten in der niedrigsten dosierung gegeben werden.das beste ist natürlich,wenn man nur mit nsar und basistherapie aus kommt.der vorschlag antra mups oder ein austauschmedikament von einer anderen firma zu nehmen,halte ich für sinnvoller.es lässt sich halt kaum ändern,dass man bei ra ein kleines chemiewerk ist.
    ich habe 6 jahre in einer fachklink gearbeitet und habe genug patienten gesehen,die sich nur oder hauptsächlich mit naturheilmitteln behandelt haben und der anblick war oft recht heftig.
    ich selber habe zwar keine ra,sondern eine fibromyalgie und muss jede menge reine schmerzmittel nehmen.ich bin selber bei dieser erkrankung noch ein neuling und das obwohl ich krankenschwester bin.vorher wusste ich wohl,dass es diese erkrankung gibt.doch in ihre tieferen schichten bin ich nie vorgedrungen.das bleibt mir nun nicht erspart.

    also alles liebe wünscht dir nati

  6. #5
    Angie
    Gast

    Re: Magenprobleme

    Liebe Nati,
    sorry, vielleicht hatte ich mich blöd ausgedrückt ... Cortison soll keineswegs ein Ersatz für NSAR sein. Ich hatte nur von meinen Erfahrungen geschrieben und Lissy empfohlen, vielleicht andere Schmerzmittel zu testen, die ihr besser bekommen. Das Cortison nehme ich keineswegs mit besonderer Begeisterung, habe aufgrund einschlägiger Erfahrungen auch ziemlichen Respekt vor dem Zeug. Die Tatsache aber, dass ich nach dem Wegfall der NSAR KEINE Magenprobleme mehr habe, zeigt mir, dass es vor allem die Schmerzmittel waren, die diese erzeugt hatten. Das war es, was ich eigentlich sagen wollte. Okay? Liebe Grüße von Angie

  7. #6
    Lissy
    Gast

    Re: Magenprobleme

    Hi Alle.

    Erstmal danke für euere Tipps.
    Nun ich nehme Cortison, und Amuno, aber schon 20 Jahre ohne Probleme.
    Vor kurzem 4 Wochen bekam ich das Azulfidine dazu.
    Seid einer Woche wie gesagt tolle Bauchschmerzen, und Durchfall nach dem Essen.
    Und das geht jetzt von Tag zu Tag so.
    Habe die andern Medikamente weg gelassen und keine Besserung.
    Außer die Azulfidine habe ich durch genommen.
    Mein Verdacht ist das ich die nicht ab kann.
    Habe auch ein Magenmittel bekommen. Spasmo-Solugastril, aber ich merke keine Besserung.
    MFG Lissy

  8. #7
    Elmar
    Gast

    Re: Magenprobleme

    hi
    erstmal an Stephanidis: finde ich ja echt ne sauerei das forum hier als werbeträger zu missbrauchen!!!

    zu den magenproblemen: ich hatte sehr gute erfahrung mit der "lufus heilerde". das zeug knirscht zwar etwas zwischen den zähnen, bindet aber herforragend die magensäure.

    cu elmar (ameise)

  9. #8
    klaudo
    Gast

    Re: Magenprobleme

    Hallo Lissy,

    vielleicht solltest Du mal Azulfidine auf den Prüfstand stellen....
    Ich bekam nach 4 wöchiger Einnahme die gleichen Problem wie bei Dir geschildert. Eine Blutuntersuchung ergab eine massive Steigerung der Leberwerte.

    Nach Absetzen von Azulfidine ging es mir dann sofort wieder besser.

    Mit frdl. Grüssen

    klaudo

  10. #9
    Angie
    Gast

    Re: Magenprobleme

    Anzeige
    STEPHANIDIS, RAUS AUS DIESEM FORUM!!!!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •