Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1
    evilin
    Gast

    bin neu hier und vollkommen ahnungslos....

    Anzeige
    letzte woche wurde bei mir festgestellt,daß der rheumafaktor erhöht ist....nachdem ich immer wieder beschwerden in verschiedenen gelenken hatte (bei einer blutentnahme vor ein paar monaten war er allerdings nicht erhöht)
    so,mein problem nun ist,daß ich es nicht ganz glauben kann...ob wirklich alle beschwerden vom rheuma her kommen.
    ich bin übrigens "erst" 37 jahre alt!
    also vor ca. 2 wochen fing es wieder mal an...ich konnte meinen linken arm nicht mehr hochheben,hatte starke schmerzen...nach einen tag gings wieder besser aber ich hatte schmerzen am linken handgelenk....das war nach einen tag auch wieder besser,doch schmerzten mir dann beide ellenbogen...einen tag später wars dann wieder das handgelenk,und diesesmal wars nicht zum aushalten,ich hätte heulen können vor schmerzen!daraufhin wurde der erhöhte rheumafaktor festgestellt,ich bekam tabletten,die auch nach 2 tagen halfen,aber noch während ich die tabletten einnahm,bekam ich starke schmerzen im hüftgelenk,konnte kaum mehr laufen,hatte so ein ähnliches gefühl als ob sich etwas ausgekugelt hätte...war wieder vorbei nach einen tag aber jetzt schmerzt wieder das linke handgelenk und ist auch geschwollen!!!
    aber ich habe doch während dieser ganzen zeit diese tabletten genommen,ist das typisch für rheuma daß es dennoch an einer anderen stelle wieder anfängt?
    mein arzt sagte mir nur,daß ich eben bei schmerzen diese tabletten nehmen müsste ,wenn dies nicht mehr hilft dann cortison dazu....ein rheumatologe würde auch nichts bringen,der kann auch nichts anderes machen!
    mir macht das ganze angst,momentan schmerzt mir auch noch das linke schultergelenk,auch so ein gefühl als ob es sich "ausgekugelt" hätte! kennt ihr sowas bei rheuma? was kann ich machen?
    hab mich hier ein wenig durchgelesen,aber da fallen so viele medizinische fachausdrücke,außerdem les ich oft vom punktieren,da hätte ich wahnsinnige angst davor......auch einen kernspint glaub ich würde ich nicht aushalten,da ich ein wenig unter platzangst leide.
    hab mit rheuma überhaupt keine erfahrung,wäre für ein wenig hilfe sehr dankbar.....wo soll ich denn anfangen???

    tschüss
    evilin

  2. #2
    Jutta
    Gast

    Re: bin neu hier und vollkommen ahnungslos....

    Hallo Evilin, ersteinmal Herzlich Wilkommen!!!!!!!

    Was Du da schreibst hört sich garnicht gut an. Da es mit Schmerzen zu tun hat. Ich denke doch das Du bei einem Rheumatologen besser aufgehoben bist als bei Deinem Hausarzt mit der Sache.

    Das wird Dir sicherlich nicht nur ich schreiben.
    Alleine um die Sache abzuklären mußt Du zu einem Facharzt.
    Schmerzen in der Form mit erhöten Faktor spricht für eine Entzündung im Körper.

    Bei mir fing es ähnlich so an nur das ich Schmerzen mit Fieber hatte aber dann auch nur ein Tag dann Tagelang nichts dann wieder. Bis ich dann kein Fieber mehr hatte nur die Schmerzen waren noch da. Der Rheumatologe Untersuchte mich ausgiebig und kamm dann zum Ergebnis das Ich Rheuma (Toide Arhtritis) habe nun bin ich mit Medis so gut eingestellt das ich mich besser fühle.

    Evilin gehe zum Facharzt, ich wünsche Dir alles gute und eine Schmerzfrei Zeit.
    Liebe Grüße Jutta

  3. #3
    Sandra
    Gast

    Re: bin neu hier und vollkommen ahnungslos....

    Hallo Evilin,
    Ich rate dir einen Spezialisten aufzusuchen. Die Haus/Allgemeinmediziner sind meist ja nicht dafür ausgebildet. Ein guter Hausarzt würde es dir auch raten. Denn dafür sind die Qualifizieungen da.
    Mit den Rheumafaktoren ist das immer so eine Sache. Meine sind meist auch negativ, obwohl ich ständig eine Entzündung im Körper habe. Ein Rheumatologe kann noch spezifischere Blutuntersuchungen anordnen und sie dann auch besser deuten. Nur Mut.
    Vor dem Kernspin brauch man trotz Platzangst keine Panik haben. Bei einem guten Radiologischen Institut oder in einer Klinik kannst du dir vorher eine " scheißegal" Spritze oder Tabelette geben lassen.
    eine schmerzfrei Zeit
    MfG Sandra

  4. Anzeige
  5. #4
    Michaela
    Gast

    Re: bin neu hier und vollkommen ahnungslos....

    Liebe Evilin,

    ich kann Dir ebenfalls nur raten, zu einem Facharzt zu gehen. Bei mir war es ähnlich wie bei Dir, ich bin von Arzt zu Arzt maschiert (Chirurg, Orthopäde, Radiologe). Mein Hausarzt hat mir dann schließlich mal Blut abgenommen und einen erhöhten Rheumafaktor festgestellt. Daraufhin hat er mich zum Rheumatologen überwiesen. Die können viel mehr machen und die machen auch andere Blutuntersuchungen, die ein Allgemeinmediziner gar nicht macht. Laß Dich von Deinem Hausarzt nicht verunsichern und vor allen Dingen nicht einfach mit Medikamenten vollstopfen die vielleicht gar nicht richtig sind.

    LG Michaela

  6. #5
    Engel
    Gast

    Re: ahnungslos....

    Hi Evilin,

    Bitte hole Dir umgehend einen Termin bei einem Rheumatologen.
    Die Praktischen Ärzte doktoren an einem rum das ist nicht mehr feierlich.
    Warum werden eigentlich die Ärzte nicht alle paar Monate auf Ihre Fähigkeiten überprüft.

    gruß Engel

  7. #6
    nati
    Gast

    Re: ahnungslos....

    hi,evilin


    habe zwar selber keine ra,sondern eine fibromyalgie,kann mich den anderen aber nur anschließen.ein guter rheumatologe ist das wichtigste,was du im moment brauchst.wenns beim ersten nicht klappen sollte,geh zum nächsten.denn die ärzte haben meistens keine probleme damit - unsere schmerzen - zu ertragen.


    gruß nati

  8. #7
    evilin
    Gast

    Re: vielen,vielen dank für eure antworten....

    erstmals,war gerade eben wieder beim arzt,auf meine frage nach einen rheumatologen sagte er nur wieder,der könne auch nichts anderes machen...er verschrieb mir stärkere medikamente!
    gestern jedoch bekam ich auch noch sehr starke zahnschmerzen,an einer stelle,bei der der zahnarzt beim letzten mal sagte,das nächste mal müsse er raus....der nerv ist schon lange gezogen,aber er gibt trotzdem keine ruhe....in einer 3/4 stunde hab ich nun termin zum ziehen....mein gott hab ich schiß,kann ja nicht einmal meinen arm heben,wenns weh tut...und das tuts bestimmt....ach,ich bin so ein angsthase,vermute er ist auf eiter!
    meine hoffnung ist nun,daß es vielleicht von diesen zahn kommen könnte..
    hat mir gut getan,mich von euch allen so gut verstanden zu fühlen..man kommt sich mit der zeit wirklich blöd vor,wenn man jeden tag wegen eines anderen körperteils jammern muß.
    ich hoffe ich werd den einen oder anderen von euch mit der zeit besser kennenlernen.und einen termin beim rheumatologen werd ich auf jedenfall auch vereinbaren!

    tschüss
    evilin

  9. #8
    Jutta
    Gast

    Re: vielen,vielen dank für eure antworten....



    Ich wünsche Dir viel Glück
    eine schmerzfrei zeit und alles gute.
    Liebe Grüße Jutta

  10. #9
    jauja
    Gast

    Re: vielen,vielen dank für eure antworten....

    Liebe evilin,
    auch kann Dir nur raten zu einen Rheuma-Arzt zu gehen. Gerade am Anfang ist es wichtig richtig behandelt zu werden um es schnell zum Stillstand zu kriegen.
    Ich drücke Dir ganz doll beide Daumen das Du einen Arzt finden wirst, der Dir helfen kann und wo Du gut aufgehoben bist.
    Deinen jetzigen Arzt kann ich überhaupt nicht verstehen. Ihm muß es doch auch wichtig sein, seinen Patienten nach besten Gewissen zu helfen.
    Viele liebe Grüße von jauja

  11. #10
    Stephanidis
    Gast

    Re: vielen,vielen dank für eure antworten....

    Es passieren doch noch Wunder ! auch wenn es schwer war daran zu glauben.
    Die Bestätigung habe ich erfahren dürfen , die Bestätigung war das Ergebnis ... und das Ergebnis war verblüffend.
    Bitte liest aufmerksam diese unwahrscheinliche aber ehrliche und wahre Geschichte :
    Ich bin seit 1992 MB - Betroffener .
    Habe alles Mögliche probiert , und habe sehr viel Geld für verschiedene Therapien ausgegeben . Nichts aber auch gar nichts hat mir geholfen , auch wenn die
    verschiedenen Therapeuten immer wieder Linderung versprochen haben , auf denen ihre Weise.
    Ich bin lange Jahre bei einem sehr Namhaften Rheumatologen und Arzt der Inneren Medizin Dr. Frank Trautmann in Mainz .
    Durch einen Freund habe ich die natürliche Magnetfeldtherapie von Orgaterm kennen gelernt. Am Anfang war ich sehr skeptisch , obwohl die Erklärung sehr
    menschlich natürlich und verständlich war.
    Habe mich dann doch entschlossen die sogenannte Reflexzonen Therapie mit den natürlichen Magnetfeldern zu machen , welche ein bekannter Heilpraktiker und
    Spagyriker rausgefunden hat .
    Kaum zu glauben nach ca 3 Wochen habe ich deutliche Linderung verspürtund nach ca 5 Wochen war ich von den Schmerzen befreit.

    Endlich ohne irgendwelchen Nebenwirkungen .
    Ohne Hintergedanken zu haben .............. würde ich euch allen empfehlen sich mal unverbindlich bei dieser Organisation „ ORGATERM „ über die Therapie zu
    erkundigen .
    Da ich erst die Umschulung abgeschlossen habe , und nicht viel Geld besitze , habe ich zu Hause kein Internet, und darf das Internet von der Organisation benutzen .

    Da ich weiß wie sehr man als Betroffener darunter leidet und da ich zumindest bis heute komplett von den Schmerzen befreit bin , ist es mein inniger Wunsch daß
    auch Sie dieses Wohlbefinden erlangen können.
    Ich kann Ihnen vom ganzen Herzen empfehlen , einfach mal anzurufen unter :

    Tel. 06131-33498-20- oder –14
    Zur Vorinformation können sie über www.orgaterm.de nachschauen.
    Email Adresse info@orgaterm.de
    Wünsche Ihnen Gesundheit und Gottes Segen
    gez. Stephanidis.
    ps.: Ich möchte nur dass Ihnen das selbe Wunder wiederfährt wie mir.

  12. #11
    Stephanidis
    Gast

    Re: vielen,vielen dank für eure antworten....

    Es passieren doch noch Wunder ! auch wenn es schwer war daran zu glauben.
    Die Bestätigung habe ich erfahren dürfen , die Bestätigung war das Ergebnis ... und das Ergebnis war verblüffend.
    Bitte liest aufmerksam diese unwahrscheinliche aber ehrliche und wahre Geschichte :
    Ich bin seit 1992 MB - Betroffener .
    Habe alles Mögliche probiert , und habe sehr viel Geld für verschiedene Therapien ausgegeben . Nichts aber auch gar nichts hat mir geholfen , auch wenn die
    verschiedenen Therapeuten immer wieder Linderung versprochen haben , auf denen ihre Weise.
    Ich bin lange Jahre bei einem sehr Namhaften Rheumatologen und Arzt der Inneren Medizin Dr. Frank Trautmann in Mainz .
    Durch einen Freund habe ich die natürliche Magnetfeldtherapie von Orgaterm kennen gelernt. Am Anfang war ich sehr skeptisch , obwohl die Erklärung sehr
    menschlich natürlich und verständlich war.
    Habe mich dann doch entschlossen die sogenannte Reflexzonen Therapie mit den natürlichen Magnetfeldern zu machen , welche ein bekannter Heilpraktiker und
    Spagyriker rausgefunden hat .
    Kaum zu glauben nach ca 3 Wochen habe ich deutliche Linderung verspürtund nach ca 5 Wochen war ich von den Schmerzen befreit.

    Endlich ohne irgendwelchen Nebenwirkungen .
    Ohne Hintergedanken zu haben .............. würde ich euch allen empfehlen sich mal unverbindlich bei dieser Organisation „ ORGATERM „ über die Therapie zu
    erkundigen .
    Da ich erst die Umschulung abgeschlossen habe , und nicht viel Geld besitze , habe ich zu Hause kein Internet, und darf das Internet von der Organisation benutzen .

    Da ich weiß wie sehr man als Betroffener darunter leidet und da ich zumindest bis heute komplett von den Schmerzen befreit bin , ist es mein inniger Wunsch daß
    auch Sie dieses Wohlbefinden erlangen können.
    Ich kann Ihnen vom ganzen Herzen empfehlen , einfach mal anzurufen unter :

    Tel. 06131-33498-20- oder –14
    Zur Vorinformation können sie über www.orgaterm.de nachschauen.
    Email Adresse info@orgaterm.de
    Wünsche Ihnen Gesundheit und Gottes Segen
    gez. Stephanidis.
    ps.: Ich möchte nur dass Ihnen das selbe Wunder wiederfährt wie mir.

  13. #12
    Elmar
    Gast

    so ein schwachsin

    außer das du (stephanidis) hier im forum 1000 mal den selben brief kopiertst, frage ich mich:

    wie kann jemand, der sich keinen i-net zugang (unter 3pf/min) sone therapie leisten???

  14. #13
    Antonia
    Gast

    Re: Blaue Finger ja, ja

    Hy,

    als ich vor über 16 Jahren zum Arzt ging weil ich jeden Morgen Fieber hatte u. meeine Finger erst weiss und dann bläulich wurden und das unter Kälte viel schlimmer wurde und auch die Beine, die Handgelenke und jeder Muskel weh tat , ich nicht mehr in die Hocke gehen konnte, da sagte mein Hausarzt zu mir
    *Kindchen Du musst Handschuhe anziehen*
    Da brauchts ja keine weiteren Worte mehr.
    Drei Jahre später war ein Internist in der Lage eine
    Sklerodermie zu diagnostizieren.
    Das ist jetzt viele Jahre her, ich war 16 als es begann.
    Ohne erfahrenen Rheumatologen, die Unikliniken Heidelberg,
    wäre ich tod, weil meine CK Werte damals so hoch waren,
    dass ich gleich stationär aufgenommen wurde.
    Wenn Ärzte nicht in der Lage sind eine Überweisung auszustellen u.
    viele Menschen laufen zum Teil 5-9 Jahre *kein Scherz*
    herum bis was erkannt wird, dann muss man sich über unsere
    Kostensituation im Gesundheitswesen nicht wundern.
    Die Behandlungen müssen transparenter werden u. die Patienten
    fordernder. Gleich zum Facharzt gehen, ohne das Blabla vom
    Hausarzt abzuwarten. Kostet nur Geld und Zeit.
    Gruss Antonia

  15. #14
    Sylke
    Gast

    Re: so ein schwachsin

    Hallo Leute!

    Lasst die Finger von "Orgaterm"! Es hört sich total nach SEKTE!! an.
    Gruß Sylke

  16. #15
    sieglinde
    Gast

    Re: so ein schwachsin

    Anzeige
    was für ein "wunder", jeden morgen steht ein neuer depp auf! sieglinde

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •