Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von sternenfee
    Registriert seit
    02 2009
    Beiträge
    34

    Schmerzen werden schlimmer durch Bewegung

    Ich muss mal dumm fragen. Überall steht, dass die Schmerzen durch Bewegung weniger werden - z.B. bekomme ich die Gelenke morgens nach dem Aufstehen kaum bewegt, dass wird aber nach und nach am Morgen besser.

    ABER

    Nach der Hausarbeit, oder ganz schlimm nach der Gartenarbeit weiß ich abends nicht mehr, ob ich liegen, sitzen oder stehen soll, es tut einfach alles weh.

    War das dann zu viel Bewegung oder hat das mit Rheuma gar nichts zu tun?

    Eine Diagnose vom Rheumatologen habe ich ja noch nicht, nur vom HA. Meine Wartezeit für den Rheumatologen ist nächste Woche endlich rum.

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    03 2009
    Beiträge
    1
    Das ist bei mir genauso wir bei Dir.

  3. #3
    Mama hoch 3 Avatar von smilyed
    Registriert seit
    04 2009
    Beiträge
    37
    Hallo
    ich habe auch noch keine Diagnose. Bei mir besteht der Verdacht auf Rheuma. So wie ich das hier verstehe und wenn ich es mit mir vergleiche, geht es mir genauso.Bei der Hausarbeit und Gartenarbeit, gehen diese Beschwerden vom Morgen fast ganz weg. (Außer die Kraft in den Händen, die bleibt weg )
    Abends, kann ich mich dann kaum bewegen, alles tut einfach nur noch weh.
    Teilweise ist es der positive Schmerz (genannt Muskelkater), teils sind es unbeschreibliche Schmerzen in allen Gelenken, im ganzen Körper. Etwas von der Erde aufzuheben ist mit der Angst verbunden nicht mehr nach oben zu kommen.etc.
    Das heißt aber für mich: In der Bewegung, also wenn ich aktiv bin und solange wie ich dies durchhalte, geht es mir gut.Sobald ich zur Ruhe komme, also Abends, den Tag ausklingen lassen, traue ich mich manchmal nicht, noch länger im Wohnzimmer zu sitzen, aus Angst ich komme die Treppe zum Schlafzimmer nicht mehr rauf. Also dann wirds auch bei mir schlimm.
    Ob dir das jetzt hilft, oder ich mich einfach mal an Deine Frage mit dranhänge, da ich ja auch bisher nichts nachgewiesen bekommen habe
    Alles Gute für Dich, bin auf weitere Antworten gespannt und neugierig.
    Liebe Grüsse Ich smilyed



  4. Anzeige
  5. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02 2004
    Ort
    bei Frau Antje
    Beiträge
    4.654
    hallo,
    denkt bitte dran:
    gelenke können auch überstrapaziert werden. bewegung tut gut - doch ein übermaß könnte auch schädlich/schmerzhaft sein.
    gruss
    bise

  6. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11 2008
    Ort
    NRW
    Beiträge
    24
    Hallo zusammen,

    ich habe auch noch keine Diagnose. Ich brauche nur den Staubsauger in Bewegung zu setzen und schon spüre ich meine Hände. Bei Belastung werden die Schmerzen stärker und meine Hände (besonders die rechte Hand) schwellen an. Ich bin kaufm. Angestellte und arbeite sehr viel am PC. Das merke ich dann während meines Arbeitstages und auch hinterher extrem.

    Ich denke mal es geht alles in Richtung Arthrose. Meine Mutter leidet an entzündlicher Arthritis... das wäre mein größter Albtraum!

    Liebe Grüße Lila

  7. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von sternenfee
    Registriert seit
    02 2009
    Beiträge
    34
    @ bise, was du schreibst ist mir klar, aber die Arbeit erledigt sich leider nicht von allein.

    Und wenn man am Unkrautzupfen ist, dann merkt man ja leider noch nichts und macht weiter.

    Gestern Nachmittag hockte ich mich hin und suchte etwas in einem Karton. Nach 5 Minuten war ich froh, dass ich recht und links ein Regal zum Hochziehen hatte, da stand ich dann noch ne Weile, bis ich überhaupt loshumpeln konnte.

    Und meine Halswirbel.... ich glaube irgendwann fällt der Kopf ab.

    Was ich allerdings nicht beobachte sind anschwellende Gelenke. Lediglich meine Ringe bekomme ich sehr schwer von den Fingern, aber es geht immer noch.

  8. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02 2008
    Beiträge
    596
    Hi, schone dich bitte. Ich hab den Fehler gemacht und es übertrieben und kroch danach auf allen Vieren.
    mein Garten wildert vor ich hin, was solls. ich kann nicht. irgendwann geht das wieder.
    Du musst halt schauen, wann der Punkt erreicht ist. leider lernt man das meist erst mit der Zeit und es wird halt leider nicht besser, wenn man sich nicht schont.

    Denk doch mal so: Einen Grippekranken schickt man auch nicht zum Marathon, er würde irgendwann (tot) umkippen.
    genauso ist es mit deinen Muskeln und Gelenken, sie sind krank und sollten möglichst nicht überfordert werden, sonst geht irgendwann gar nix mehr.

    Ist schwer, ich weiß das, aber der Schmerz lehrt es einem dann doch

  9. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von susigo
    Registriert seit
    09 2006
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    370
    Anzeige
    Hallo...
    das kommt mir sehr bekannt vor.Bevor ich meine Diagnose PSA und Medikamente bekam,ging es mir genau so.Ich hatte wahnsinnige Schmerzen,welche unter Bewegung besser wurden.Ich war eine richtige Arbeitsbiene...aber mein Privatleben war furchtbar.Wenn ich von der Arbeit heim kam und in den Ruhezustand kam,war es vorbei.Wahnsinnige Schmerzen,bin nicht mehr von der Couch hoch gekommen.Nach der Einstellung auf Basistherapie war es besser.Es ist sogar heute noch oft so.Ich bin sehr Belastungsabhängig und meine Schmerzen kommen eher im Ruhezustand.
    LG Susi

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •