Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Karin Rojc
    Gast

    Rheuma vom Umzug??

    Hallo zusammen!
    Erst mal muss ich euch allen sagen dass ihr wirklich super nett seid . Auch wenn ich nicht oft im Chat bin, manchmal schau ich ja doch rein, lese ich mir gerne Eure Beiträge und finde es super, welche Ratschläge und wie viel Mut Ihr allen macht!!! Auch hört man hier immer wieder sehr viele Ratschläge und Tipps und das find ich toll. Hoffe ihr macht alle weiter so!
    Tja, und nun brauch ich mal Eure Hilfe, bzw. möchte gerne wissen, was ihr meint, ob es möglich ist oder doch kompleter Unsinn! Aber ihr wisst ja alle selber bestens bescheid, das man noch so kleine Möglichkeiten in Betracht zieht was einem helfen könnte. Habe seit gut 2 Jahren Arthritis bei Lupus erythematodes, nicht die Organe betreffend (wobei ich am Montag noch einen Befund abwarten muss bzgl. der Niere...) Aber ich will ja hier nun keinen Roman schreiben - könnte ja auch ein Buch werden - aber was glaubt ihr: Wir haben uns ein Haus gekauft mitten im Ried in Lustenau (Vorarlberg). Ist etwa nur ein Ortswechsel von ca. 10 min. gewesen - habe keine halbe Weltreise gemacht. Und ein halbes Jahr später hat dies dann angefanen.
    Es war auch schon ein Pendler bei uns im Haus wg. Quellwasser usw.
    Nun die Frage: könnte es der Umzug sein? Zwar hat mir das nie jemand irgendwie bestätigt oder dies in Betracht gezogen, und ich hab nun wirklich schon sehr viel versucht und probiert. Mein Schatz glaubt aber fest daran das dies auch möglich wäre.
    Im Erdgeschoss haben wir einen Steinboden (wobei ich nie kalte Füsse habe), aber könnte dies auch eine Ursache sein???? Auch ist es hier mehr neblig, vor allem am frühen Morgen, weil nicht sehr viel Häuser da sind und gleich das Naturschutzgebiet vor der Nase. Ich weiß das es viel einfacher wäre, für alle von uns, wenn wir immer eine Ursache hätten und endlich nicht mehr fragen müssten: warum habe ich Rheuma! Dann wäre uns allen geholfen...
    Aber wie schon gesagt, es interessiert mich einfach mal eure Meinung - oder vielleicht habt ihr ja eine Idee wie man das rausfinden könnte.
    Wäre auch allen dankbar für eure Antwort!
    Also dann, danke fürs lesen und vor allem für eure Zeit!
    Wünsche euch allen wenig Aua!
    Liebe Grüsse von Knopf[s]:-))[/s]

  2. #2
    Pumpkin
    Gast

    Re: Rheuma vom Umzug??

    Liebe Knopf,

    ich denke mal, die Probleme sind evtl. von der körperlichen Belastung durch den Umzug entstanden - [s]:-))[/s] das ist für Rheumis eh nix. Wenn die Gegend wasserreicher und auch nebliger ist, kann es schon sein, dass die Feuchtigkeit nicht so toll für die Knochen ist. Gib dir einfach Zeit - im Moment geht es vielen Rheumis überhaupt nicht gut.

    Wenn der Sommer kommt und gleichmässige Wetterlagen herrschen und keine Frühnebel da sind, dann wird sich gewiss eine Konstanz zeigen - achte einfach mal so ab und zu drauf.

    Zum Umzug ins neue Heim die allerherzlichsten Glückwünsche und alles Gute.

    Grüsse in der regnerischen Nacht aus Karlsruhe am Rhein
    Uschi

  3. #3
    monsti
    Gast

    Re: Rheuma vom Umzug??

    Hi Knopf,

    die Ursache ist so ein Umzug bestimmt nicht, aber ein Auslöser kann es wohl sein. Bei mir werden Schübe überwiegend durch psychischen Stress ausgelöst, vor allem, wenn dann auch noch was anderes (Infekt, Verletzung o.ä.) hinzukommt.

    Ich habe bis zum Sommer 1999 in Berlin gewohnt, notgedrungen, weil ich mit einem Berliner verheiratet war. Da ich ein richtiges Landei bin, war ich in diesem Großstadt-Moloch eigentlich nie richtig glücklich. Inzwischen wohnen wir in Tirol, kann aber nimmer nach Berlin fahren, weil ich vor jedem Reiseversuch einen irren Schub kriege. Es ist wie verhext. Selbst ein Besuch aus Berlin löst bei mir Gelenkprobleme aus - mild zwar, aber unangenehm spürbar. Bisher bin ich auch noch nicht dahinter gekommen, woran das konkret liegt. Insofern kann ich Dir auch kaum weiterhelfen. Sollst nur wissen, dass Du nicht so ganz allein dastehst mit derlei Schwierigkeiten.

    Liebe Grüße von Monsti

  4. Anzeige
  5. #4
    Sabinerin
    Gast

    Re: Die Frage "Warum?".....

    Hallo Knopf,
    zuerst einmal freue ich mich, daß Du Dich hir wohlfühlst [s]:-)[/s]

    Ich kann Dir natürlich nicht sagen, ob der Umzug der Grund für Deine Erkrankung ist etc, weil ich einfach zu wenig von Dir und der Situation kenne.
    Aber ich möchte Dir meine Gedanken dazu schreiben:
    Ich bin der Meinung, daß jeder, der chronisch krank wird, diese Information in seinem Körper trägt. Wenn dieser Mensch zuviel Stress, körperlich wie seelisch hat, kann es irgendwann zum Ausbruch der Erkrankung kommen...so wie in Deinem Fall der Umzug.
    Aber ich wage zu behaupten, daß die Erkrankung auch ausgebrochen wäre, wenn Du nicht umgezogen wärst. Dann wäre halt eine Situation, die später eingetreten wäre, der Auslöser für Deine Erkrankung.
    Wenn Dein Körper diese Informationen trägt, dann hättest Du den "Ausbruch" der Erkrankung nicht verhindern, evt. nur etwas zeitlich verzögern können.

    Die Frage "Warum?" beschäftigt wohl die meisten Menschen, die erkrankt sind. Auch ich habe Jahre gegrübelt, nachgedacht, wilde Theorien aufgestellt.[s];-)[/s]

    Heute sehe ich das alles gelassener. Es ist mir nicht wichtig, warum ich eine Erkrankung habe, für mich ist viel interessanter, wie ich mein Leben - trotz oder gerade wegen - meiner Erkrankung sinnvoll und positiv gestalten kann. Für mich wäre es heute verlorene Zeit darüber nachzugrübel, "Warum?", "Was habe ich falsch gemacht?" etc.
    Warum hat Mann / Frau etwas falsch gemacht? Dies würde ja bedeuten, daß die Erkrankung eine Strafe für falschen Handeln wäre.....

    Du bist vor nicht allzulanger Zeit erkrankt und deshalb kann ich gut verstehen, daß Du Dich mit diesen Fragen beschäftigst und ich finde das auch ok. Es ist wichtig sich mit der Erkrankung auseinanderzusetzen und sie nicht zu verdrängen. ....das habe ich auch viele Jahre ziemlich erfolglos versucht und bekam jedes Mal dann Rückschläge,wenn ich sie so garnicht gebrauchen konnte[s]:-}[/s][s]:-}[/s]

    Das Wetter kann Beschwerden verschlimmern, muß es aber nicht, jenachdem ob Du wetterfühlig bist oder nicht.
    Steinboden hin oder her...Hauptsache Ihr fühlt Euch wohl in Eurem Haus [s];-)[/s]

    Viele Grüsse
    Sabinerin

  6. #5
    Karin Rojc
    Gast

    Re: Die Frage "Warum?".....

    Anzeige
    Hallo ihr, vielen Dank für Eure Antworten
    Pumpkin: wir fühlen uns echt sehr wohl im neuen Heim - und nie möchte ich von dort wieder weg - deswegen war ich ja auch nie der Meinung, dass es vielleicht etwas damit zu tun hat. Danke Dir.

    Monsti: Hoffe natürlich sehr das Du Dich im Tirol sehr wohl fühlst. Find ich zwar schon ein Wahnsinn das mit Deinen Schüben wenn eine Reise nach Berlin bzw. von Berlin ansteht. Man kann sich das eigentlich gar nicht vorstellen....Hast vielleicht nur schlechte Erinnerungen an Berlin??? Nun, für viele Fragen gibt es ja bekanntlich keine Antworten.... Danke auch Dir für Dein Mail - vor allem hilft es uns ja allen wenn wir wissen, dass wir nicht allein sind!

    Sabinerin: Fühle mich echt ganz wohl bei Euch, obwohl ich ja nicht sehr viel im Chat bin - aber ihr seid echt alle lieb.
    Deine Gedanken schreibst Du immer so auf, als würdest Du dies gerade sagen (finde auch Deine Gedanken beim Kaffeklatsch immer gut - find ich super).
    Ich glaube ich hab mich nun schon mit meinem Rheuma "angefreundet".
    Am schlimmsten war es für mich letztes Jahr im August. Ich konnte 3 Monate nicht arbeiten gehen, hatte den ganzen Tag Zeit mich nur mit diesem Rheuma zu beschäftigen und fiel schon fast in Depressionen (auch wg. Medis, gegen die ich mich immer gewehrt habe). Aber es wird dadurch ja auch nicht besser. Also freue ich mich über jeden Tag an dem ich arbeiten gehen kann und hab die schlimmere Zeiten einfach "vergessen" und abgehakt. Jeder kann das beste aus seinem Leben machen, wie Du auch schon gesagt hast, einfach das Positive sehen - geht auch mit Rheuma. Manchmal besser, und manchmal fällt es doch etwas schwerer - das wisst ihr bestimmt alle auch.

    So, also dann nochmals vielen Dank für Eure Antworten und dicke Bussis an Euch!
    Hoffe das ihr nicht zu viele weh weh`s habt - und wenn ja, geht auch wieder vorrüber.
    Liebe Grüsse von Knopf [s]:-)[/s]

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •