Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Makrele
    Gast

    Ibuprofen bei Kollagenose

    Anzeige
    Hallo allerseits,

    hab seit einem Jahr die Verdachtsdiagnose Kollagenose mit einschlägigen Beschwerden und stark erhöhtem ANA-Titer (1:3200, feingranulär). Andere Blutwerte sind aber alle o.B., so daß ich bislang keine konkrete Diagnose oder auch nur eine Prognose bekommen habe. Mir wurde vom Rheumatologen gesagt, daß man zum gegenwärtigen Zeitpunkt nur symptomatisch behandeln könne, und zwar hat der mir ausdrücklich gesagt, daß ich dazu Ibuprofen nehmen darf. Jetzt habe ich zufällig gehört, daß genau das auch nur bei Verdacht auf Kollagenose nicht passieren soll - daraufhin las ich den Beipackzettel (nach Jahren) nochmal und dort stand dann auch "nicht anzuwenden bei bestimmten Autoimmunerkrankungen wie SLE und Mischkollagenose"... kann man mal sehen, ich nehm das Zeugs seit Jahren auch bei anderen Beschwerden wie Kopf- und Menstruationsschmerzen, damals hab ich natürlich auch brav den Beipackzettel gelesen und da traf ja nichts davon auf mich zu. Mit diesem seit je her beruhigten Gewissen nehme ich Ibuprofen bis heute, und nun höre (und lese) ich, das es bei Kollagenose nicht eingenommen werden darf. Erstens reg ich mich jetzt über den Rheumatologen auf, der mir das nicht sagt und zweitens weiß ich jetzt, daß man so einen Beipackzettel immer mal wieder lesen muß... Ich weiß jetzt nur keine Alternative zu Ibuprofen, und bevor ich Geld verschwende mit Herumprobieren würde ich gern von euch wissen, welche NSAR bei Kollagenose erlaubt und rezeptfrei erhältlich sind. Bin dankbar für Tipps!

    Liebe Grüße
    Makrele (Jayne)

  2. #2
    Angie Opitz
    Gast

    Re: Ibuprofen bei Kollagenose

    Hi Makrelchen,

    das hör ich wirklich zum ersten Mal! Hattest Du denn schon Probleme bei Ibuprofen? Steht was dazu in der Gebrauchsinformation? Ansonsten gibt es natürlich noch Diclo (Voltaren z.B.) und etliche andere Mittel. Unter Rheuma A-Z müssten die wichtigsten NSAR eigentlich aufgelistet sein.

    Ansonsten kannst Du immer auch Doc Langer anmailen, der gibt Dir 100%ig Tipps dazu. Wenn ich völlig ratlos bin, tu ich das auch immer und bekomme immer sehr schnell Antwort.

    Knuddler von Deiner
    Berghexe

  3. #3
    Angie Opitz
    Gast

    Re: Ibuprofen bei Kollagenose

    Meine liebe Küstenhexe,

    noch einmal die Berghexe: Hab heute den Beipack von Diclo durchgelesen, in dem genau das gleiche steht wie bei Ibuprofen. Scheint ja wirklich nicht so einfach zu sein ...

    Liebe Grüße von Deiner Angie

  4. Anzeige
  5. #4
    Angie Opitz
    Gast

    Re: Ibuprofen bei Kollagenose

    Liebe Makrele,

    dann schreib doch mal an DocL, und schildere Dein Problem. Du kannst sicher sein, dass Du innerhalb weniger Tage eine hilfreiche Antwort bekommst (außer der Doc ist grad im Urlaub ...). Dass Du keinen Bock darauf hast, elend lange auf einen Termin bei Rheumatologen zu waren, ist ja wohl ganz und gar verständlich!

    Bussi von
    Deiner Angie

  6. #5
    Angie Opitz
    Gast

    Re: Ibuprofen bei Kollagenose

    Ups, noch einmal ich ... *vergesslicheChaotinbin*

    Du kannst Deine Fragen auch mal unter www.rheuma-helpline.de an die Spezialisten (Prof. Krüger) stellen. Auch dort bekommst Du innerhalb weniger Tage eine Antwort.

    Bussi von Angie

  7. #6
    Sonja Labenski
    Gast

    Re: Ibuprofen bei Kollagenose

    Hallo Makrele!

    in einem Fachbuch zur medikamentösen Therapie rheumatischer Erkrankungen steht, zu empfehlen bei Lupus (zu Mischkollagenosen steht aber gar nichts drin) seien die Wirkstoffe Nabumeton und Piroxicam. Ob sie frei verkäuflich sind, weiß ich nicht. Ich selber nehme Indometacin (verschreibungspflichtig) und komme damit gut klar, obwohl in einem älteren Beipackzettel auch stand, man dürfe es nicht bei Kollagenosen nehmen.

    Ibuprofen habe ich übrigends überhaupt nicht vertragen, genauso wie Diclo. ich denke man muß auch ein einfach ausprobieren, was mann verträgt und was nicht.

    Alles Gute

    Sonja

  8. #7
    Makrele
    Gast

    Re: Ibuprofen bei Kollagenose

    Hallo Sonja,

    danke für die Info, das hilft mir schon etwas weiter. Ich weiß nicht, ob meine sich verschlechterte Gesundheitssituation eventuell auch auf Ibu-Einnahme zurückzuführen sein könnte. Ich habe Ibu bislang ziemlich oft genommen, allein schon gegen die Gelenkschmerzen (krieg ja ansonsten keine Behandlung, weil ich in keine Diagnose-Schublade passe), aber auch bei anderen Sachen wie Regel- und Kopfschmerzen. Ich kann nicht sagen, daß nach der Einnahme direkt etwas Daramatisches passiert wäre, so daß ich das zwingend in einen zeitlichen Zusammenhang mit der Ibuprofen-Einnahme hätte bringen könnte. Aber seit einiger Zeit habe ich Herzprobleme und frag mich, ob das nicht vielleicht davon kommen könnte? Werd wohl doch mal den Arzt bemühen müssen - der mir aber wahrscheinlich sowieso wieder nix sagen kann, wie üblich. Komm mir schon ziemlich dämlich vor, und wenn der astronomische ANA-Titer nicht wäre, dann wäre ich wohl längst in der Simulanten-Schublade gelandet... Gut, daß es dieses Forum und austauschwillige Betroffene gibt! Danke!

    Auch Dir alles Gute
    Makrele

  9. #8
    Alexathea
    Gast

    Re: Ibuprofen bei Kollagenose

    Anzeige
    Hi Makrele,

    nachdem bei mir Lupus festgestellt war, sagte meine Ärztin sofort, dass ich ab sofort kein Ibuprofen mehr nehmen dürfe. Leider habe ich nicht nachgefragt warum, ich war einfach zu durcheinander. Aber ich habe es auf meiner Medikamentenübersicht neben anderen Wirkstoffen stehen für Vertretungs- und Notfallärzte, dass sie es mir nicht geben, sondern nach Alternativen dazu schauen.

    Alexathea

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •