Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08 2007
    Ort
    97816 Lohr
    Beiträge
    3

    Unsicher: Bin ich hier richtig ?

    hallo rundum und liebe grüße aus dem spessart.

    habe mich hier jetzt aus, naja, ratlosigkeit eingetragen, in der hoffnung irgendeinen konstruktiven hinweis zu bekommen.

    kurz zu mir:
    bin (noch) 44 jahre alt, habe einen sohn (11), der nicht bei mir lebt, bin zum zweiten mal verheiratet und lebe nach einer voll chaotischen zeit nun in einem kleinen häuschen mitten im wald. so weit so gut, alles perfekt.

    doch nun treiben mich meine "fantomschmerzen" einfach mal hier rein.

    also: ich habe immer wieder schmerzen in vor allem meinen hand- und fußgelenken. das ganze schon seit der pubertät. damals hieß es, das sei wachstumsschmerz. später erklärte mir ein arzt, ich würde mir das einbilden oder es wäre ein schmerz aufgrund akuter überlastung.
    na gut, die schmerzen hielten bislang nur kurz an, manchmal nur über eine nacht. allerdings dehnen sich die zeiträume inzwischen.....derzeit habe ich eine woche zusammen. d.h. so lange schmerzt das linke handgelenk, zwischenzeitlich hatten sich das linke fußgelenk und auch der linke daumen dazu gesellt, aber jeweils nur für kurze zeit.

    wenn ich die schmerzenden gelenke betrachte, sehe ich optisch gar nichts. eine erwärmung spüre ich nicht, auf druck verändert sich erstmal nichts. wärme, durch handschuh oder wollsocken lindert den schmerz.
    ich mein, der schmerz ist deutlich da, aber es tut natürlich nicht so weh, wie bei nem stich oder ner verletzung. aber dieses ununterbrochen unterchwellige ziehen ist irgendwo voll nervig.
    ja, wenn ich die gelenke bewege verschwinden die schmerzen, um bei stillstand erneut und unvermittelt wieder da zu sein.

    ich hatte eine zeitlang mal den verdacht, das können auch mit feuchtigkeit zu tun haben oder mit der psyche. zur meiner aktuellen situation kann ich dazu sagen: psyche ist an sich ok, also es war schon schlimmer un es gayab keine schmerzen, während feuchtigkeit schon in frage käme. bei dem klasse sommer ist es im wald eben ordentlich feucht.

    wenn ich nun zu den symptomen im netz suche finde ich allerlei erklärungen, doch keine "sagt mir zu".
    borreliose kann ausgeschlossen werden, das wurde mal untersucht.

    ach ja...und ich war zweimal beim doc deswegen.....ein kapitel aus dem buch "der weg war umsonst"

    so.........genug fürs erste posting

    wer kann mir irgendwas dazu sagen ?

    danke und liebe grüße,
    Kirsten



    PS: ich schreibe in foren grundsätzlich alles klein, kommentare diesbezüglich bitte an trash@sunshine-smile.de *lachz*

  2. #2
    Biene Avatar von Biene
    Registriert seit
    03 2007
    Ort
    Rheinland/Pfalz
    Beiträge
    101
    Hi Kirsten!
    Herzlich Willkommen hier im Forum, ja Du bist hier richtig, Du wirst hier viele Ansprechparnter finden , viele Ratschläge und Tips bekommen. Ich bin auch erst seit einigen Monaten hier und Du wirst sehen, das kannsüchtig machen. Wenn Du Zeit hast, kannst Du auch mal den Chat besuchen, da findest Du direkt Ansprechparnter und es macht noch großen Spaß.
    Ich habe Fibromyalgie, weiß ich jetzt endlich nach mehren Arztbesuchen. Kannst ja mal im Internet nachgucken, was das genau ist.
    Ich habe auch große Hand und Fußschmerzen. Meine re Hand wurde im Januar operiert am KArpaltunnel (ist jetzt wieder besser) aber meine li Hand fängt auch extrem an. Wegen den Fußschmerzen war ich am Mo beim Orthopäden, ich habe Senk und Spreizfüße und mir Einlagen verordnet. Mir tun dort auch alle Sehnen weh, von der Fehlstellung. Man nennt diese auch Metatarsalgie (Schmerzen am Mittelfuß, oft Belastungsabhänginger Schmerz, Zehen und Mittelfuß betroffen).
    Jetzt muß ich erstmal abwarten, bis meinen Einlagen fertig sind und dann sehe ich mehr. Meine li Hand wird im Okt beim Neurologen gemessen, ob die Op dringlich ist oder nicht.
    Du wirst sehen hier hat man immer ein offenens Ohr für Dich.
    Ich wünsche Dir mit Deiner Suche viel Erfolg und viel Glück.
    VIel Spaß hier bei uns!
    LG Biene

  3. #3
    Barbara
    Registriert seit
    01 2007
    Beiträge
    1.135
    Zitat Zitat von red_ant Beitrag anzeigen
    ja, wenn ich die gelenke bewege verschwinden die schmerzen, um bei stillstand erneut und unvermittelt wieder da zu sein.

    hallo kirsten,
    typischer Ruheschmerz. Genaues läßt sich erst anhand von Röntgenbildern erkennen. Mehr kann dir nur ein erfahrener Internist, Fachrichtung Arthriden, Arthrosen, usw sagen. Sind deine Hände und Füße häufig be- bzw überlastet?

    herzlichst grummel
    Die Signatur mußte leider mangels Abspeckdisziplin wegoptimiert werden

  4. Anzeige
  5. #4
    Hotel Mama Avatar von Hanna58
    Registriert seit
    11 2005
    Ort
    LA/ Ndb.
    Beiträge
    62
    Blog-Einträge
    1
    Hallo Kirsten,
    auch von mir ein herzliches Willkommen.
    Lies Dich doch ein bischen durch die Krankheitsbilder. Oft kommt hier der Aha-Effekt, wenn man beschriebene Symptome erkennt aber bisher nicht in Zusammenhang gebracht hat. Ging mir genauso. Auch mein HA war überfordert, wenn ich mehr als zwei schmerzende Gelenke aufgezählt habe. Er nannte das "dubiose Beschwerden ohne Krankheitscharakter".

    Geh wieder zu Deinem Arzt, laß Dein Blut untersuchen und auch wenn dabei nichts rauskommt: such einen internistischen Rheumatologen auf.

    Ich hatte nach einem Jahr harten Kampfes mit meinem HA (schon! andere hier haben wesentlich länger gekämpft!) die Diagnose Psoriasisspondarthritis und seronegative cP vom Rheumatologen bekommen.
    Bleib dran - es muß ja nix schlimmes sein, aber schau, daß es geklärt wird!

    Liebe Grüße
    Hanna



    Nicht da ist man daheim, wo man seinen Wohnsitz hat, sondern wo man verstanden wird.
    (Christian Morgenstern)

  6. #5
    Musikus Avatar von Colana
    Registriert seit
    01 2004
    Beiträge
    6.079
    Anzeige
    Hallo Kirsten,

    erst ein Mal herzlich Willkommen hier bei uns auf R-O....

    Lass Dich nicht von Ärzten abschieben...

    Suche Dir einen internistischen Rheumatologen, der mit Dir die verschiedenen Ugs anstellt... Das sind

    Blutuntersuchungen
    Körperl Untersuchung
    ggf Röntgentechn. Untersuchungen

    Lass Dir von allen Diagnosen, Berichten, Ergebnissen Kopien geben (es können hierbei Kopiekosten anfallen). Es kann mal ganz nützlich sein, zum einen kannst Du Dir diese Dinge selber durchlesen und ggf Fragen aufschreiben oder hier stellen (wenn wir die Antworten darauf wissen ), zum anderen hast Du alles zusammen und musst nicht immer zum Arzt rennen, nur weil Du einen neuen benötigst oder dorthin überwiesen wurdest. Die können sich dann diese Papiere selber kopieren...

    Wenn Du magst, führe ein Schmerztagebuch:
    Was tat
    wann (in Ruhe oder Bewegung, Datum, Zeitpunkt)
    wo
    wie (wie war der Schmerz: brennend, stechend, juckend, pochend, ziehend usw., 0= tat überhaupt nicht weh, 10=es war nicht mehr auszuhalten)
    weh
    und halfen Dir Gegenmaßnahmen (Ruhe o Bewegung, Kälte o Wärme, Medis - welche)

    Viele von uns haben schon eine wahre Ärzte-Odysee hinter sich gebracht und die meisten erhalten ihre Diagnose erst nach sehr langer Zeit... Es gibt so um die 400 - 500 versch Rheuma-Arten, entzündliche sowie nicht-entzündliche. Manche sind im Blut nachweisbar, manche halt nicht (das heißt dann seronegativ)...

    So, nun hoffe ich, dass ich Dich nicht zugetextet habe und Dir vielleicht das eine oder andere helfen wird...Ich wünsche Dir eine ganz schnelle Diagnose und noch schnelleren Therapiebeginn..

    Viele Grüße
    Colana
    Viele Grüße Colana
    Ich bin noch hier aktiv

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •