Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Bergmann
    Gast

    Schuppenflechte

    Anzeige
    Hallo ihr Lieben!

    Zu erstmal ein gesundes neues Jahr 2003 und alles was ihr euch selber wünscht. Ich hätte da mal eine Frage was meine Tochter betrifft. Allerdings gehen wir am Freitag zum Doc und ich wollte mal wissen , ob sich jemand damit auskennt. Meine Tochter ist 13 Jahre und hat seit 4 Jahren eine Schuppenflechte. Wer mich noch nicht kennt.....ich habe seit 1995 cP.
    Nun hat sie seit ca. 3 Monaten sehr starke Schuppen auf dem Kopf. Ich kaufte ihr Shampo für Schuppen und dachte auch nur an die normalen Schuppen die jeder mal hat. Doch jetzt sind diese Schuppen immer mehr geworden und ich denke es ist an der Zeit den Hautarzt zu besuchen. Immer wenn sie ihre Haare wäscht, hat sie danach mehrer rote Flecken auf der Kopfhaut die sehr fettig wirken und verdammt stark jucken. Und auch die Schuppen sind nicht wie die normalen Schuppen. Kann mir da jemand weiter helfen? Sie hat nun auch sehr lange Haare, ich denke schon drüber nach , ob man sie vielleicht abschneiten sollte. Ich hoffe auf irgend welche Antworten bevor ich zum Arzt gehe. Bedanke mich schon im vorraus!!!!!!

    Liebe Grüße aus Bayern

    Biggi

  2. #2
    Angie Opitz
    Gast

    Re: Schuppenflechte

    Hallo Biggi,

    ich selbst hab auch Schuppenflechte - zum Glück zur Zeit ruhend. In der Kindheit hatte ich es 10 Jahre lang ohne Unterbrechung, ebenfalls auf der Klopfhaut, aber auch an den Augenbrauen und hinter den Ohren.

    Haare abschneiden hilft, weil man dann auch die verschiedenen Mittelchen besser auftragen kann. Hatte bei späteren Schüben immer eine cortisonhältige Soße, die ich auf die Kopfhaut auftragen musste. Mit langen Haaren hätte ich mächtige Probs gehabt. Muss aber dazu sagen, dass ich extrem dickes lockiges Haar hab.

    Bei mir wurde es nach der Pupertät übrigens besser. Dafür hab ich jetzt aber Psoriasis-Polyarthritis.

    Grüßle aus Tirol von
    monsti

  3. #3
    deMehlinger
    Gast

    Re: Schuppenflechte

    Hi Biggi,

    Uni-Hautklinik bei uns setzt bei starkem Schuppenbefall als "Soforthilfe" Vollbäder (wenn nicht nur Kopf betroffen ist) Vollbäder an, in die eine Tasse Speisestärke kommen. Hilft in der Regel innerhalb von 3 Tagen, d.h., Rötungen und Entzündungen gehen zurück. Hilft auch bei Neurodermitis.

    Bei dem Preis für das "Wundermittel" kann man das ruhig mal ausprobieren, da es auch unauffällig in den Haaren wirkt. Länger als 5 Tage wird das aber glaube ich, nicht angewandt.

    Gruß
    ALCO

  4. Anzeige
  5. #4
    ibe
    Gast

    Re: Schuppenflechte

    Anzeige
    Liebe Biggi,

    auch ich wünsche dir und deiner Familie ein gesundes neues Jahr.

    Ich habe auch Psoriasis, hatte es ganz stark auf der Kopfhaut, sodass teilweise Haare ausfielen. Ich würde dir empfehlen, die Haare deiner Tochter zu kürzen. Dann kannst du die Kopfhaut besser behandeln. Ich kann dir dafür auch eine Erleichterung wegen diesem Juckreiz und der Schuppenbildung empfehlen. Mir hilft" Eucerin für trockene Haut 10% Urea Lotion", gibt es auch als 5% Lotion. Diese Lotion kannst du deiner Tochter vor dem Schlafen gehen auch auf die Kopfhaut geben. Es lindert nach einiger die Beschwerden. Diese Lotion gibt es in der Apotheke und kostet um die 13 Euro, die es wert sind. Es kann sein, dass deiner Tochter ne Cortisonlösung verschrieben wird, habe keine Angst, die Kopfhaut verträgt ne ganze Menge.

    Vielleicht konnte ich dir ein wenig helfen.

    Liebe Grüße von ibe

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •