Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Rita Wohlgemuth
    Gast

    Antwort für Susanne

    Anzeige
    Hallo Susanne,

    Du wollest wissen, was bei mir gemacht wurde. Die erste OP war Ende 1999 in örtlicher Betäubung, da habe ich mir nur die Beule auf dem rechten Handrücken entfernen lassen, die Sehnen waren noch in Ordnung. Die Beule kam sofort wieder, noch ehe die Narbe verheilt war. Im Juli 2002 habe ich mir dann wieder die Beule entfernen lassen, weil der Mittelfinger plötzlich durchhing. Ich dachte die Sehne ist hinter die Beule gerutscht, war leider falsch, die Strecksehne war schon gerissen. Diese OP wurde in Vollnarkose gemacht und ich hatte schreckliche Angst und hätte ich gwusst, dass alles umsonst war, hätte ich mir alles erspart, denn die Beule hat mich nicht weiter gestört. Nach der OP war es auch nicht einfach, aber nach 14 Tagen konnte wieder, alles was übrig ist, voll bewegen. Inzwischen hängt auch der Ringfinger der rechten Hand durch und eine Beule auf dem linken Handgelenk liegt genau auf Sehne des kleinen Finger, dieser ist aber noch ok. Jetzt habe ich mich damit abgefunden, denn jeder Finger hat ja zwei Sehnen, also zugreifen klappt noch etwas. Ich weiss nicht wovor ich mehr Angst habe, vor der Tablette MTX oder davor, dass noch mehr Sehnen reissen.

    Viele herzliche Weihnachtsgrüsse von Rita

  2. #2
    Susanne Gru
    Gast

    Re: Antwort für Susanne

    Hallo Rita,
    ganz herzlichen Dank für Deine Antwort! So etwas wie Dir trotz Operation passiert ist, befürchte ich auch. Mein Rheuma-Prof. meinte auch, dass unbedingt die Entzündung bekämpft werden muss, sonst geht die Zerstörung der Sehnen trotzdem weiter. Das sehe ich auch an den Beulen, die bei mir an den unterschiedlichsten Stellen auftauchen. Am schlimmsten sind sie zur Zeit noch unterhalb des linken Zeigefingers, so dass ich dort ein leicht eingeschlafenes Gefühl habe. Außer 15 mg MTX, 10mg Prednisloson bekomme ich seit 6 Wochen TNF alpha Blocker(Studie mit D2E7), schon die erste Spritze hat sehr günstig auf meine Entzündung eingewirkt. Der Prof. kann es gar nicht glauben, dass sich alle sonstigen Beschwerden so rasant gebessert haben. Nur die Sehenscheiden haben noch die Beulen. Die große "Qualle" auf dem rechten Handrücken ist zum Glück nach der letzten zusätzlichen Cortisonspritze in die Hand nicht wiedergekommen. Der Prof., bei dem ich heute vormittag war, meint, auch die Sehenscheiden würden sich noch bessern.

    Hast Du schon mit MTX angefangen? Versuche es auf jeden Fall. Bevor man TNF alpha Blocker bekommt, muss man austherapiert sein. (D.h. MTX und Azulfidine zusammen haben nicht ausreichend gewirkt oder wurden nicht vertragen.) Die am meisten gefürchtete Nebenwirkung von den TNF alpha Blockern ist wohl die erhöhte Infektanfälligkeit der Atemwege. Aber wenn man die Möglichkeit hat, erkälteten Menschen aus dem Wege zu gehen, ist es wohl zu schaffen.

    Noch einmal zu Deinen Händen. Wie schaffst Du den Hausputz, Anziehen und Einkaufen? Ich habe schreckliche Angst, ein Pflegefall zu werden. Das MTX kannst man ja immer sofort absetzen. Es ist mit 15 mg auch sehr niedrig dosiert, verglichen mit den Mengen, die Krebskranke nehmen müssen. Ich drücke Dir die Daumen, dass Du es gut verträgst und Erfolg verspürst!!! LG, Susanne

  3. #3
    Rita Wohlgemuth
    Gast

    Re: Antwort für Susanne

    Anzeige
    Hallo Susanne,

    also den Hausputz, Anziehen und Einkaufen, das klappt alles noch ganz gut, nur schwere Sachen überlasse ich meinem Mann. Wenn ich zum Beispiel lange Kartoffeln schäle, verkrampft sich die Sehne vom kleinen Finger der rechten Hand, weil dadurch, dass die beiden Strecksehnen (Mittel- und Ringfing ) defekt sind, fast alles dem kleinen Finger überlassen wird. Dafür das ich schon seit 1990 rheumatoide Arthritis habe und in der Zeit höchstens 2 Jahre lang Azulfidine genommen habe, bin ich froh dass es noch nicht schlimmer ist. Das kann sich leider schnell ändern, was ich nicht hoffen will. Ich bin dieses Jahr 50 Jahre alt geworden. Darf ich fragen wie alt Du bist Susanne ? Ich bin erstaunt dass bei Dir die Entzündung weiterschreitet, obwohl Du drei verschiedene Medikamente nimmst. Da ich keine Schmerzen habe werde ich es kaum merken, ob das Medikament bei mir hilft. Ich fange mit dem MTX, wenn überhaupt, erst im neuen Jahr an.

    Viele liebe Grüße und nochmals frohe Weihnachten wünscht Rita

    [%sig%]

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •