Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Dirk
    Gast

    Umstellungsosteotomie nach Chiari

    Anzeige
    Hallo zusammen,

    in nächster Zeit (1-3 Jahren) wird bei mir wohl auch eine TEP-OP anstehen. Daher wächst langsam der Wunsch nach Informationen zu diesem Thema. Da die Möglichkeiten der TEP ja doch recht groß sind (Art der TEP, Ort der OP etc.) würde mich folgendes interessieren:

    Bei mir wurde im Jahr 1978 eine Umstellungsosteotomie nach Chiari durchgeführt (lk.). aufgrund der OP habe ich nur noch eine eingeschränkte Beweglichkeit (Beugung 45 Grad, Streckung 0 - + 5 Grad, Abduktion ca. 10-15 Grad, Adduktion nur minimal eingeschränkt). Darüber hinaus liegt eine Muskelatrophie (Abduktion, Adduktion, Beugung, Streckung sowie ges. Gesäßmuskulatur links) und Beinverkürzung von 3,5 cm vor. Innerhalb der Diagnose wird regelmäßig ebenfalls noch eine Nekrose des Hüftkopfes sowie eine Skoliose angegeben. Tja, und nun meine Fragen:

    Sind bestimmte Typen von TEP bzw. OP-Methoden aufgrund der Vorgeschichte (Umstellungs-OP) ausgeschlossen (nicht zementierte TEP) bzw. bieten sich bestimmte Typen von TEP an?

    Ist eine Muskelatrophie an dem zu operierenden Bein hinderlich bzw. wird hierdurch der Heilungsprozess behindert? (Hinweis: Jeglicher Versuch des Muskelaufbaus - und das seit 24 Jahren - wurde mit nicht mehr auszuhaltenden Schmerzen "bestraft", Anmerkungen der Ärzte hierzu "Fahrradfahren und Schwimmen.... bei der Hüfte...")

    Besteht die Möglichkeit, dass die Beinverkürzung aufgrund der TEP-OP verringert (Hinweis in einigen Foren: "Hilfe, mein ist plötzlich länger")?

    Kann die Beweglichkeit nach einer TEP wieder völlig hergestellt werden (natürlich ggf. in Verbindung mit Krankengymnastik) oder ist aufgrund der Umstellungs-Op nicht zwingend davon auszugehen?

    Wie wirkt bzw. kann sich eine TEP zukünftig auf den Bewegungsapparat auswirken (Kniegelenk, Wirbelsäule, anderes Hüftgelenk...)?

    Für viele Antworten (auch wenn hier im Forum nicht ganz so viel los ist - was auch Vorteile hat) wäre ich dankbar.

    Gruß
    Dirk

  2. #2
    Pumpkin
    Gast

    Re: Umstellungsosteotomie nach Chiari

    Hi Dirk,

    also ich hatte jahrelange eine Cox Arthrose in der linken Hüfte, starke Schmerzen und 4 cm verkürzt der Gang. Durch meine mittlerweile aufge-tretene cP wurde es noch viel schlimmer und im Okt. 1999 wurde ich operiert und bekam linksseitig eine TEP mit Titanmaterial und siebgelöchertem Kunststoff, durch den hindurch die eigene Knochenstruktur einwächst. TOLL

    Ich war nach 21 Tagen draussen, 3 Wochen lang gab es 3 x pro Woche 45 Minuten Krankengym und nach und nach kehrte die volle Beweglichkeit zurück - bei mir. Auch der Beingleichstand wurde erreicht, bis auf max. 0,5 cm ! ! Mein linkes Bein und die Hüfte sind 100 % wiederhergestellt - und ich bin vollkommen beschwerdefrei.

    Meine beste Freundin bekam eine Umstellung am li Bein / Hüfte vor 10 Jahren und hatte danach wenig Probleme, aber innerhalb von 2 Jahren brauchte sie eine TEP und leider ist nun die andere Seite dran - leider nicht mehr operabel.

    Ich habe - wie auch sie - 4 - 5 Kliniken angesprochen, von denen ich nur Gutes hörte und mich dann für die in meiner Heimat entschieden. Ich finde Hamburg ist hervorragend, Köln und die hier bei uns. Doch das muss man selbst ausprobieren, in Gesprächen mit den Ärzten herausfinden - jeder für sich.

    Dir wünsche ich eine frohe Weihnacht, keine grossen Probleme und einen guten Rutsch in ein besseres 2003.

    Grüsse aus Karlsruhe
    Pumpkin

  3. #3
    Sonja Labenski
    Gast

    Re: Umstellungsosteotomie nach Chiari

    Anzeige
    Hallo Dirk!

    Ich kann Dir auch nicht alle Fragen beantworten. Welche TEP bei Dir am besten geeignet ist, können Dir sicher nur die Ärzte sagen. Denn bei einer Umstellungsosteotomie nach Chiari wird ja das Becken zersägt und verändert, um eine bessere Überdachung des Hüftkopfes zu erreichen, wenn ich mich richtig erinnere. Wie die Anatomie bei Dir jetzt genau aussieht und welche OP- Möglichkeiten es gibt, hängt sicherlich auch von Deinem Röntgenbild ab.

    Grundsätzlich kenne ich aber Personen, die nach einer Chiari-OP später problemlos eine TEP erhalten haben. Bei einer Tep-OP wird auch immer angestrebt, Beinlängendifferenzen so weit wie möglich auszugleichen. Bis zu welcher Beinlängendifferenz dies möglich ist, weiß ich aber nicht.
    Schwache Muskulatur ist für den Heilungsprozeß nie förderlich. Die Frage ist, warum läßt sich Deine Muskulatur nicht auftrainieren. Hast Du Schmerzen in der Muskulatur oder gehen sie von der Hüfte aus? Ist die Muskulatur nur schmerzreflektorisch gehemmt, weil eine stärkere Beanspruchung der Hüfte für das Gelenk schädlich wäre, läßt sich die Muskulatur nach einer Op sicherlich besser trainieren. Nach 24 Jahren wird das aber ein sehr hartes Stück Arbeit sein.

    Ebenso sieht es mit der Beweglichkeit aus. Grundsätzlich ist die künstliche Hüfte natürlich nicht durch Veränderungen im Gelenk eingeschränkt, aber die ganzen Weichteile, die die Hüfte umgeben sind nicht auf eine bessere Beweglichkeit eingerichtet. Die Muskeln sind mit Sicherheit nicht nur einfach schwach, sondern auch verkürzt. Wie viel Du da nach 24 Jahren noch erreichen kannst, weiß ich nicht, aber ein Versuch ist es sicherlich wert. Das geht aber auch nur mit ausdauernder Krankengymnastik, viel Geduld und Selbstdisziplin dei den Eigenübungen. Der Erfolg ist auch abhängig davon, wie weit die Bewegung durch die knöcherne Veränderung des Beckens durch die Umstellungsosteotomie eingeschränkt ist. Eine etwas bessere Beweglichkeit als vor der OP sollte jedoch zu erreichen sein.

    Wenn durch die OP die Beinlängendifferenz ausgeglichen wird, ändert sich natürlich die gesamte Statik. Deine Skoliose kann davon eigntlich nur profitieren. Da Du aber schon so lange mit der Skoliose herumläufst, kann es sein, daß Du erst einmal verstärkt Schmerzen hast, obwohl die Skoliose sich verbessert hat. Wenn Dein Körper sich an die veränderte Statik gewöhnt hat, solltest Du aber keine Probleme dadurch haben. Das Ganze kann ebenso durch Krankengymnastik unterstützt werden.

    Alles Gute

    Sonja

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •