Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Heidi Schäfer
    Gast

    HLA-B/Iritis/M-Bechterew

    Anzeige
    Hallo!
    Wer kann mir einige Tip`s geben. Ich bin 32 Jahre alt und habe seit 3 Jahren eine immer wiederkehrende Iritis. In meiner Schwangerschaft hatte ich im 3. Monate meinen letzten Schub und auch erheblich Schmerzenin der Ferse. Dann hatte ich aber, erstaunlicherweise, die restliche Schwangerschaft und auch in der Stillzeit für faßt ein Jahr Ruhe! Leider habe ich die Iritis vor ca. 2 Wochen wieder bekommen. Vorher habe ich auch wieder diese Schmerzen in beiden Füßen bekommen. Von meinem Nacken ganz abgesehen. Ich komme morgens faßt nicht aus dem Bett, weil mein Rücken schmerzt und irgendwie steif ist. Im Zusammenhang mit meiner Iritis hat man schon vor 3 Jahren festgestellt, daß ich HLA-B positiv bin.

    Habe ich nun eine Gelenkserkrankung? Wer kennt in Düsseldorf oder Umgebung einen guten Arzt/Klinik die mir weiter helfen kann.
    Oder mache ich mich jetzt nur verrückt?

    Bin auch ein wenig traurig, da mein Sohn gerade 7 Monate alt ist und es für mich nur mit großen Schmwerzen möglich ist ihn z.B. zu tragen.

    Gruß Heidi

  2. #2
    Christian
    Gast

    Re: HLA-B/Iritis/M-Bechterew

    Hallo Heidi,

    ich habe gute Erfahrungen mit dem Ev. Fachkrankenhaus Ratingen, Rosenstraße, gemacht. Die haben eine Rheumaambulanz; leider mit längeren Wartezeiten. Wenn man darauf hinweist, dass es ein akutes Problem ist, bekommt man meist einen früheren Termin.

    Dein Problem mit dem Kind kenne ich auch. Ich habe zwei Söhne und merke immer wieder, was ich nicht kann. Ich denke, wir müssen alles tun, um unsere Gesundheit zu verbessern oder zu erhalten - müssen aber auch akzeptieren, dass wir eben nicht alles können und uns über das freuen, was wir können. Meine Söhne empfinden meine Einschränkungen nicht als Nachteil; sie wissen doch schon, was ich kann und was ich nicht kann. Was natürlich bleibt, sind die Beschwerden, z.B. beim Tragen Deines Sohnes...

    Dir alles Gute

    Christian

  3. #3
    Georg
    Gast

    Re: HLA-B/Iritis/M-Bechterew

    Anzeige
    Hallo Heidi

    Bei Deinem Leiden bist Du nicht ganz allein. Ich bin 36 und leide seid 8 Jahren an MB. Iritis habe ich schon keine Ahnung wie oft gehabt. Es mußte auch jedes mal mit sehr hohe Dosis Kortison bechandelt werden. Es kommt unerwartet immer wieder, unabhängig von allen möglichen Sachen. Leider kann ich Dir kein tip, was die vorbeugung betrift geben.
    Trotzdem viel Glück. denk positiv. Es wird besser.

    Liebe Grüße
    Georg

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •